3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Mürbteig mit Schmand - 3 Springformen oder 2 Blech


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 650 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Weckmehl/Semmelbrösel
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 g Schmand (1 Becher)
  • 3 Stück Eier
  • 125 g Zucker
  • 250 g Margarine weich
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Closed lid geben und 3 Minuten auf Dough mode verkneten. 
    Eine Nacht kaltstellen bzw. einfrieren.
    Die Masse reicht für 3 Böden 26er Springform oder 2 Blechkuchen.
    Ich teile die Teigmenge immer in 3 Portionen je 490g auf und friere diese ein,
    wenn ich einen Kuchen backen möchte gebe ich den Teig am Vorabend in den
    Kühlschrank zum Auftauen.
    Er lässt sich aber auch sehr gut in der Mikrowelle auftauen.
    Der Teig lässt sich super auswellen und schmeckt hervoragend.
    Es wird in unserem
    Bekanntenkreis seit Jahren nur noch dieser Mürbeig
    für Kuchen verwendet tmrc_emoticons.-)


     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Schlotti, danke für

    Verfasst von picahuhu am 28. September 2013 - 09:55.

    Hallo Schlotti, danke für dieses Rezept. Das ist wirklich das beste Mürbteigrezept. Hab nun deinen Käsekuchen und Obst kuchen ausprobiert. Der Teig bricht wirklich überhaupt nicht und es macht Spaß, damit zu backen. Viele Grüße und besten Dank

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die Hinweise und

    Verfasst von Hobgoblin am 3. Juli 2012 - 22:27.

    Danke für die Hinweise und auch der Käsekuchen klingt gut. Da aber die Family lieber Obstkuchen ißt, werde ich es damit erst mal testen^^

    „Der Geist ist denselben Gesetzen unterworfen wie der Körper: beide können sich nur durch beständige Nahrung erhalten.“Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715- 47), frz. Schriftsteller

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Hobgoblin,hab das

    Verfasst von schlotti am 3. Juli 2012 - 21:34.

    Hallo Hobgoblin,hab das Rezept "Odenwälder Käsekuchen" eingestellt.Bin gespannt, wie er Dir schmeckt tmrc_emoticons.-)VLG Schlotti

    Viele liebe Grüße,


    Schlotti

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo  Hobgoblin, ich hab das

    Verfasst von schlotti am 3. Juli 2012 - 16:28.

    Hallo  Hobgoblin,


    ich hab das Rezept schon abgeändert. Weckmehl = Semmelbrösel tmrc_emoticons.-)Wir machen alle Obstkuchen mit Mürbteig, sei es ein Zwetschgenkuchen, Apfelkuchenmit Schmandguss, Rhabarberkuchen mit Baiser oder Käsekuchen.Probier den Teig mal aus, bei uns sind ALLE begeistert, auch weil er sichso toll verarbeiten lässt.Ich stell asap noch ein Rezept eines Käsekuchens ein, dann kannst denTeig testen tmrc_emoticons.-)VLG Schlotti

    Viele liebe Grüße,


    Schlotti

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich bin zwar nicht die

    Verfasst von Kochsuse am 3. Juli 2012 - 14:57.

    Ich bin zwar nicht die Rezeptverfasserin, abe vielleicht hilft Dir das doch weiter.

     

    Weckmehl sind Semmelbrösel. Ich nehme Mürbteig auch oft nur für Apfelkuchen oder Zwetschgenkuchen.

    LG Kochsuse 


    Verstehen kann man das Leben rückwärts,leben muss man es vorwärts

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi ich würde das Rezept

    Verfasst von Hobgoblin am 3. Juli 2012 - 14:26.

    Hi tmrc_emoticons.)

    ich würde das Rezept gerne mal testen. Aber was ist Weckmehl und wo bekomme ich das her? Für was verwendest du den Teig? Ich kenne Mürbeteig immer nur bei Torten unterhalb des Rührteigs.....

     

    LG

    „Der Geist ist denselben Gesetzen unterworfen wie der Körper: beide können sich nur durch beständige Nahrung erhalten.“Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715- 47), frz. Schriftsteller

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können