3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Nussecken (so wie wir sie lieben)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Mürbeteig

  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 120 g Zucker
  • 250 g Butter

Nussmasse

  • 150 g Marzipan-Rohmasse
  • 3 EL Weinbrand oder Cognac
  • 600 g Haselnüsse, gemahlen oder ganz
  • 225 g Butter
  • 150 g Crème fraîche
  • 375 g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillinzucker, alternativ 3 EL Vanillezucker selbst gemacht

Mehl zum Ausrollen

Kuvertüre

  • 400 g Kuvertüre, zartbitter
  • 25 g Palmin
5

Zubereitung

  1. Ganze Haselnüsse in 2 Portionen á 300 g mahlen - 10 Sek./Stufe 8.
  2. Mürbeteig
  3. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 25 - 30 Sek./Stufe 4-5 verkneten. Anschließend den Teig mindestens eine Stunde kalt stellen.
  4. Nussmasse
  5. Marzipan und Weinbrand in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 5 verrühren. Gemahlene Haselnüsse zugeben und kurz mit Hilfe des Spatels auf Stufe 5 unterrühen und umfüllen. Butter, Crème fraîche, Zucker und Vanillinzucker in den Topf geben, 5 Sek/Stufe 5 verrühren. Dann 12 Minuten/100 Grad/Stufe 1 aufkochen. Die Nüsse mit dem Marzipan zugeben und mit Hilfe des Spatels ca. 10 Sek./Stufe 6 unterrühren.
  6. Backblech mit Backpapier auslegen. Mürbeteig in der Größe des Backblechs ausrollen und auf das Backblech legen. Nussmasse darauf verteilen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze (180° Umluft) 30 - 40 Minuten backen. Abkühlen lassen. In Quadrate schneiden und die Quadrate diagonal in Dreiecke teilen. Nussecken auskühlen lassen.
  8. Kuvertüre
  9. Die Kuvertüre in Stücken mit Palmin in den gesäuberten und trockenen Mixtopf geben und ca. 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Ich fülle die Masse dann in ein mikrowellengeeignetes Gefäß und schmelze es in der Mikrowelle. Natürlich kann man die Kuvertüre auch im Thermomix bei 37° schmelzen. Die Nussecken mit den beiden spitzen Enden in die Kuvertüre eintauchen. Fertig!
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Menge der Kuvertüre richtet sich danach, wie groß Ihr die Nussecken schneidet. Ich mache oft kleine Nussecken und brauche dann diese Menge an Kuvertüre. Wenn Eure Nussecken größer sind, kommt Ihr mit weniger aus.



Die Nussecken schmecken am Besten, wenn sie in einer gut verschlossenen Dose ein paar Tage durchgezogen sind. Auch als Weihnachtsgebäck halten sie den ganzen Advent - natürlich nur, wenn sie nicht weggenascht werden tmrc_emoticons.;-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Gestern gebacken, sind super gelungen und schecken...

    Verfasst von PWeiss62 am 8. Dezember 2016 - 11:16.

    Gestern gebacken, sind super gelungen und schecken sagenhaft

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Irgendwie will die Seite meine 5***** nicht...

    Verfasst von Sette am 4. Dezember 2016 - 15:14.

    Irgendwie will die Seite meine 5***** nicht akzeptieren, dabei würde ich noch viel mehr geben, wenn ich könnte.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kenne dieses Rezept, sind auch unsere...

    Verfasst von Sette am 4. Dezember 2016 - 15:11.

    Kenne dieses Rezept, sind auch unsere Lieblingsnussecken!!! Danke fürs Umschreiben auf den TM und das Einstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können