3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Puddingbrezel


Drucken:
4

Zutaten

14 Stück

Füllung

  • 650 g Milch
  • 150 g Sahne
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1,5 Päckchen Vanillepuddingpulver, (ca. 60 g)
  • 1 Prise Salz

Teig

  • 220 g Milch
  • 20 g Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 1 Würfel Hefe
  • 550 g Mehl, und etwas zum Ausrollen
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter, kalt, in sehr dünnen Scheiben (2mm)

Glasur

  • 60 g Puderzucker
  • 15 g Wasser
  • 6
    2h 0min
    Zubereitung 2h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Füllung:

    Milch, Sahne, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und Salz in den Closed lid geben, 5 sek. / Stufe 5 verrühren, 9 min. / 100°C / Stufe 3 aufkochen, umfüllen, mit hitzebeständiger Frischhaltefolie abdecken, sodass die Folie direkt auf dem Pudding liegt (so bildet sich keine Haut), und abkühlen lassen.

    Mixtopf spülen.

     

  2. Teig:

    Milch, Zucker, Eier und Hefe in den Closed lid geben und 3 min / 37°C / Stufe 2 erwärmen.

    Mehl und Salz zugeben, 2 min / Dough mode kneten, Teig umfüllen und 15 Minuten kalt stellen.

    In dieser Zeit zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

    Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Recheck (25x30cm) ausrollen. Butterscheiben auf einer Hälfte des Rechtecks verteilen und die andere Hälfte darüberklappen, Teigplatte um 90° drehen, erneut ausrollen (30x50cm), Teigdrittel zur Mitte hin auf das in der Mitte liegende Drittel klappen und von der anderen Seite das andere Drittel wieder darüberklappen. Teigrechteck für 15 Minuten in das Gefrierfach legen.

    Anschließend Recheck erneut ausrollen (35x40cm) und die längere Seite in 14 Streifen (ca. 3x35cm) schneiden.

    Die Streifen jeweils in sich verdrehen, zu einer Brezel formen, sodass zwei große Öffnungen zum Befüllen entstehen, und auf die vorbereiteten Bleche legen.

    Den abgekühlten Pudding mit einem Esslöffel in die Öffnungen der Brezel verteilen und Puddingbrezel 30 Minuten gehen lassen.

    In dieser Zeit den Backoffen auf 200°C vorheizen und Mixtopf spülen.

    Die Puddingbrezeln auf den Backblechen nacheinander 15-20 Minuten (200°C) goldgelb backen.

    In dieser Zeit die Glasur zubereiten.

     

  3. Glasur:

    Puderzucker und Wasser in den Closed lid geben, 1 min / 50°C / Stufe 2 verrühren und den Teigrandder noch warmen, fertig gebackenen Puddingbrezel damit bestreichen.

     

  4. Teigdrittel zur Mitte des Teiges umklappen

  5. anderes Teigdrittel darüberklappen

  6. Teigstreifen verdrehen und zur einer Brezel formen

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Puddingbrezeln auf dem Backblech abkühlen lassen, bis die Puddingmasse fest ist, erst dann vom Backblech nehmen und servieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr sehr lecker

    Verfasst von awanda am 28. Juni 2017 - 20:40.

    Sehr sehr lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker!...

    Verfasst von awanda am 27. Januar 2017 - 11:34.

    Sehr sehr lecker!

    Beim nächsten mal etwas mehr Zucker und Salz.Es war für mich das erste Mal einen Hefe Blätterteig zu backen.

    Hat prima gekappt. Tolle Anleitung Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich kann mich leider nicht meinen Vorgängern...

    Verfasst von Sabine2102@live.de am 7. November 2016 - 21:45.

    Ich kann mich leider nicht meinen Vorgängern anschliessen. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und ich muss sagen, diese Puddigbrezeln kommen überhaupt nicht an die vom Bäcker ran. Sie sind nicht besonders süss und schmecken bei weitem nicht so gut. Das aufwendige Backen ist das Ergebnis nicht wert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bisschen aufwendig, aber es

    Verfasst von Mr Momo am 5. Juli 2016 - 12:01.

    Bisschen aufwendig, aber es lohnt sich!

    Die schmecken auch 2 Tage später immer noch tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker - viel besser als vom

    Verfasst von Baron87 am 5. Juli 2016 - 11:55.

    Lecker - viel besser als vom Bäcker!! Cooking 7

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können