3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rhabarber - Tarte


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Stück

Teig

  • 200 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 300 g Mehl

Zutaten für den Belag

  • 2 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 800 g Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille Puddingpulver
  • 2 Esslöffel zerlassene Butter
  • 2 Esslöffel Zucker zum Bestreuen
5

Zubereitung

    des Mürbeteiges
  1. 1. Die Teigzutaten in den Closed lid geben und auf Stufe 3 ca. 2 Minuten zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

    2. Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Tarteform ausbuttern.

    3. Rhabarber waschen, putzen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Mit Zucker und Puddingpulver mischen.

    4. 2/3 des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die gebutterte Tarteform damit auskleiden. (Ich habe den Teig in die Tarteform gegeben und sie dort mit einem Handausroller verteilt und an den Seiten hochgedrückt.) Den Boden mit den gemahlenen Mandeln bestreuen. Rhabarber darauf verteilen.

    5. Den übrigen Teig dünn ausrollen. In 1,5 cm breite Streifen schneiden. Diese gitterförmig auf dem Rhabarber auslegen. Mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.

    Tarte ca. 35 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und lauwarm oder abgekühlt servieren.

                                   Guten Appetit!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

nachdem ich feststellte, dass der Boden sehr "matschig" war, wäre es ratsam, den Rhabarber gezuckert vorher zu entsaften und den Saft aufzufangen für evtl. Säfte. Ebenfalls sollte zwischen den Teigstreifen genug Platz sein, damit die Hitze abdampfen kann. Probieren geht über studieren!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo gszepanski, ich habe

    Verfasst von Yogi09 am 12. April 2014 - 20:45.

    Hallo gszepanski,

    ich habe heute die Tarte gemacht. Obwohl der gezuckerte Rhabarber kaum nass war, ist das Backergebnis sehr matschig. Wir haben die Tarte lauwarm verzehrt. Der Rhabarber war sehr lecker, allerdings schmeckte mir der Teig zu teigig. Nach dem Abkühlen der Tarte ist festzustellen, dass die Konsistenz fester wird.

    Der Teig war zum Ausrollen viel zu klebrig. Die Herstellung der Gitter gelang mir gar nicht. Ich habe den Teig dann stückchenweise Gitterförmig auf die Tarte gelegt.

    Fazit: Der Geschmack ( lauwarm) war o.K. Allerdings suche ich für zukünftige Rhabarberkuchen ein anderes Rezept.

    Trotzdem Danke für das Rezept.

    Viele Grüße

    Yogi09

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können