3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Sensationeller Schokoladenkuchen nach Jamie Oliver


Drucken:
4

Zutaten

12 Portion/en

Teig

  • 6 Eier
  • 150 g Mandeln
  • 150 g Walnüsse
  • 200 g Blockschokolade, in Stücken
  • 250 g Butter, weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Schokolade, Zartbitter oder Vollmilch, je nach Wunsch
5

Zubereitung

  1. Eier trennen und aus dem Eiweiß zunächst Eischnee herstellen: Eiweiß in den Mixtopf geben und ca. 3-3 1/2 Minuten / STufe 4 zu Eischnee schlagen. Den Eischnee beiseite stellen und den Mixtopf ausreinigen und trocknen.

    Nüsse und Schokolade (in groben Stücken) in den Mixtopf geben und 15 Sek./ Stufe 7 mahlen.
    Butter (in groben Stücken), Zucker, Salz, 6 Eigelb zugeben und 30 Sek./ Stufe 5 mit hilfe des Spates mischen.
    Eischnee vorsichtig mit einem Spatel unter den teig heben.

    Den Teig in die gefettete Springform füllen.
    Zum Schluss noch eine ganze Tafel Schokolade (komplett in Stücke geteilt) in den Teig drücken. Das gibt richtig schöne Schokokleckse. tmrc_emoticons.)

    Den Kuchen 60 Minuten bei 160°C backen. Die Backofentür nicht öffnen, damit der Kuchen nicht zusammenfällt. (Ich lasse ihn sogar im Ofen abkühlen.)
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Den Kuchen kannst du sogar ein oder zwei Tage früher machen und im Kühlschlang abgedeckt aufbewahren. So zieht er noch ineinander und schmeckt noch besser!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mein Kollege hat sich den Kuchen dieses Jahr zu...

    Verfasst von lobibi am 10. Juni 2017 - 14:35.

    Mein Kollege hat sich den Kuchen dieses Jahr zu Geburtstag gewünscht. Er war sehr lecker. Das letzte mal hatte ich den Kuche nach dem Backen herausgenommen, darum, war er zusammengefallen. Dieses mal hatte ich ihn im Ofen gelassen, bis er erkaltet war. Das hatte ihn vor dem Zusammenfallen bewahrt.
    Weil wir zwei Kuchen hatten, blieb etwas übrig und wir hatten ihn im Kühlschrank abgedeckt aufbewahrt. Was soll ich sagen: am nächsten Tag war er sogar noch besser. Ich werde den Kuchen nun immer nicht nur einen halben Tag vorher machen, sondern 1,5 bis 2 Tage vorher. Dann zieht er schön ineinander und wird noch viel besser. Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo lobibi, der Kuchen hat

    Verfasst von Thermi67 am 6. Januar 2012 - 17:23.

    Hallo lobibi,

    der Kuchen hat sich sehr lecker angehört, das Ergebnis hat mir leider nicht so gefallen.

    Das Fett lief schon beim Backen aus der Springform heraus, der Kuchen ist insgesamt sehr fettig.

    Auch die Schokoladenstücke waren nach dem Backen komplett aufgelöst.

    Geschmacklich ist er lecker, ich habe die Schokolade von Mi*ka Alpenmilch mit Dai*-Stückchen genommen.

    Sind 250 g Butter vielleicht zu viel?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Etwas Anders

    Verfasst von Firefighterin am 9. April 2010 - 23:12.

    Habe gestern Abend diesen leckeren Kuchen ausprobiert.


    Leider hatte ich nur die bekannte Quadratische Schokolade ( 1x Mousse au Chocolat und 1x Cappuccino) sowie Schokotröpfchen im Haus.


    Habe diese genommen aber dafür nur 200g Butter und für die Schokolade in Stücke die Schokotröpchen untergehoben.


    Der Kuchen ist super geworden.


    Übrigens den Eischnee habe ich bei 50° / Stufe 3-4 / ca. 4 min im fettfreien Closed lid mit dem Schmetterling perfekt hinbekommen.


    Cooking 7


     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können