3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Tarte au Citròn


Drucken:
4

Zutaten

8 Stück

Teigboden

  • 50 Gramm Puderzucker
  • 250 Gramm Mehl, Typ 405
  • 125 Gramm Butter, in Stücken
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 100 g Puderzucker
  • 4 g Zitronenschale, gerieben, von einer Zitrone
  • 125 g Zitronensaft, frisch gepresst, von 4 Zitronen
  • 3 Eier, Größe M
  • 150 g Butter
  • 2 Eigelb, von der Baiserdecke

Baiserdecke

  • 80 g Puderzucker
  • 10 g Stärke
  • 2 Eiweiß, Eier Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 6
    1h 30min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM6 image
      Rezept erstellt für
      TM6
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Mürbeteig als Boden blindbacken
  1. Den Puderzucker in den Mixtopf geben oder aus normalem Kristallzucker herstellen (10 Sek./Stufe 9).
  2. Mehl, Butter, Vanillezucker, Salz und Ei hinzufügen, dann 20 Sek./Linkslauf/Stufe 5 verrühren. Anschließend 1 Min. 30 Sek./ Modus „Teig kneten“vermengen.
  3. Den Teig aus dem Mixtopf nehmen und zu einem flachen Quadrat formen (am besten auf einer Unterlage aus Frischhaltefolie oder Silikon).
  4. Den Teig für ca. 15 Min. in den Kühlschrank legen und den Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft:160°C ).
  5. Eine Tarteform gut einfetten, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf der Folie zu einem Kreis von ca. 30 cm Durchmesser ausrollen, sodass er überall etwa einen halben Zentimeter dick ist.
  6. Die Teigscheibe mit Hilfe der Folie sauber in die Tarteform einlegen. Mit der Rückseite eines gekrümmten Fingers vorsichtig an die Form andrücken. Überschüssigen Teig direkt über der Kante abschneiden.
  7. Den Teigboden mit einer Gabel überall einstechen oder ein weichgeknülltes Backpapier darauf legen und mittels Backlinsen aus Keramik oder Trockenobst beschweren.
  8. Die Form für 20 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze (160°C Umluft) auf der mittleren Schiene backen. Nach 10 Minuten kontrollieren, ob der Boden sich hochwölbt. Falls er das tut, einfach kurz wieder andrücken und nochmals mit der Gabel Löcher einstechen.
  9. Boden aus dem Backofen nehmen und in der Form zum Abkühlen beiseite stellen.
  10. Füllung
  11. Während der Boden backt, starten wir mit der Füllung. Puderzucker in den Mixtopf füllen oder selber herstellen aus normalem Kristallzucker (10s/Stufe9).
  12. Die Schale von einer Zitrone abreiben und in den Mixtopf geben (Nur das Gelbe, nicht das Weiße, denn das schmeckt bitter).
  13. Alle Zitronen (4 Stück) halbieren und auspressen. Es werden 125 g Saft benötigt.
  14. Drei Eier aufschlagen und in den Mixtopf geben. Zwei weitere Eier trennen und das Eiweiß davon aufbewahren. Das Eigelb in den Mixtopf geben.
  15. Rühraufsatz einsetzen. Den Zitronensaft und 50 g Butter in den Mixtopf geben und 8 Min./80°/Stufe 3 verrühren.
  16. Warten, bis der Topfinhalt auf 60° abgekühlt ist. Rühraufsatzentfernen. Die restliche Butter (100g) dazu geben und
    45 Sek./Stufe 6 verquirlen.
  17. Wenn der Boden noch etwa handwarm ist, die Füllung darauf verteilen und glatt streichen.
  18. Den Topf gut auswaschen und abtrocknen. Fett und Wasser sind schlecht für die Baisermasse, die im nächsten Schritt hergestellt wird.
  19. Der/Die/Das Baiser
  20. 80g Puderzucker in den Mixtopf geben oder selber aus normalem Kristallzucker herstellen (10 Sek./Stufe 9). Speisestärke, Salz und Einweiß dazugeben und
    6 Min./70°/Stufe 3,5 verrühren.
  21. Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen (Umluft: 180°C ).
  22. Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen, und die Tarte nach Belieben verzieren.
  23. Tarte für 5 bis 10 Minuten in den Ofen, bis das Baiser schön goldbraun geworden ist. Alternativ kann auch mit einer Lötlampe wie für Crème Brulée gearbeitet werden. Auch der Einsatz der Grillfunktion des Ofens ist möglich. Dazu muss die Tarte aber kontinuierlich im Ofen beobachtet werden, sonst verbrennt das Baiser innerhalb von Sekunden.
  24. Tarte abkühlen lassen. Sie kann danach in der Form verbleiben oder vorsichtig herausgeholt werden.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Bei vielen Rezepten mit Blindbacken werden die "Backlinsen" erwähnt. Diese kann man bei Amazon für ca. 12€ erwerben und sie halten ein Leben lang. Man kann den Boden aber auch ohne herstellen, wenn man den Teig im Ofen beobachtet und rechtzeitig "lüftet". Ich habe das Rezept außerdem für maximale Effizienz mit dem Thermomix optimiert, um unnötige Wartezeiten oder Umfüllvorgänge zu vermeiden. Trotzdem wird die Vorbereitungszeit vor allem durch das Kühlen des Mürbeteigs und das Abkühlen des Bodens verlängert. Da kann man eben nichts machen, wenn man keinen Froster hat oder einen Balkon im Winter.
Wer Zucker sparen möchte, kann das hier nur beim Mürbeteig tun. Der kommt auch mit ca. 1/3 weniger aus. Bitte nicht bei der Füllung (wird zu sauer) oder beim Baiser (wird nicht braun und schmeckt nicht).


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare