3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Unsichtbarer Kuchen Apfel und Birne - Superkuchen - Fruchtgratin


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Teig

  • 3 Große Äpfel, z.B. Sorte Golden Delicious
  • 3 grosse Birnen, z.B. Sorte Passe-Crassane
  • 2 Eier
  • 100 g Milch
  • 70 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 20 g zerlassene Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
5

Zubereitung

    Teig herstellen
  1. Eine Tasse auf den TM stellen und 20g Butter einwiegen, dann in der Microwelle abgedeckt bei geringer Leistung 1min zerlassen. Mehl, Backpulver und Salz durch ein Sieb in eine Schüssel geben und vermischen. Im TM die Eier und den Zucker auf Stufe 4 schaumig schlagen. Die zerlassene Butter hinzufügen, dann Milch und Vanillezucker. 2min bei Stufe 4 gut unterrühren. Weiter auf Stufe 4 rühren und das Mehl/Backpulver/Salz-Gemisch nach und nach unterrühren. Den Teig gleichmäßig auf zwei große Schüsseln verteilen.

  2. Fruchtscheiben einlegen
  3. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Äpfel schälen und entkernen, dann mit den Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. Fortlaufend die Scheiben in die erste Teigschüssel legen, um sie im Teig einzulegen. So werden die Scheiben nicht braun. Das gleiche mit den Birnen in der anderen Schüssel machen. (Sieht ein bisschen aus wie Kartoffelsalat.)

  4. Backen
  5. Eine 20cm Viereckform buttern und mehlen. Die eingelegten Apfelscheiben in die Form geben, die Birnenscheiben oben drauf. Glatt streichen. Im Backofen bei 200°C für 35min backen. In der Form abkühlen lassen, bevor der Kuchen mit Puderzucker bestreut und in Stücke geschnitten wird. Diesen Kuchen kann man lauwarm genießen, kalt schmeckt er aber noch besser! Statt Vanillezucker kann man den Kuchen auch mit Rumaroma oder Calvados abschmecken.

  6. Guten Appetit!
  7. Ein Leckerbissen - dieser Kuchen aus fast 100% frischen Früchten. Warum "unsichtbar" ? Weil sich die dünnen Scheiben der Früchte mit Teig vollsaugen und so der Teig quasi unsichtbar wird. Eine Art Fruchtgratin. Leicht und angenehm süß im Geschmack ist es ein perfektes Dessert nach einem reichhaltigen Essen. Ich habe zum Backen eine Pyrex Glasschale (20*20cm) benutzt. Denken Sie daran, schön süße Früchte zu verwenden, besonders die Birnen. Es  eignen sich z.B. die Birnensorten Comice oder Passe-Crassane. Verdoppeln Sie alle Zutaten für eine große Springform oder ein Kuchenblech.

     

    Das kanadische Originalrezept stammt von Eryn Folle:

    //erynfollecuisine.canalblog.com/archives/2008/02/06/7847617.html

10
11

Tipp

Hitzefeste Pyrex Glasschale als Backform (20*20cm) oder eine große Auflaufform/Kuchenblech für die doppelte Menge

Gemüsehobel

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe das Rezept nachgekocht und bin super...

    Verfasst von Knaui99 am 30. September 2018 - 21:26.

    Ich habe das Rezept nachgekocht und bin super überrascht,es war sehr lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckerer Kuchen. Endlich

    Verfasst von Schaafmama86 am 15. Mai 2016 - 16:26.

    Sehr leckerer Kuchen.

    Endlich mal einer mit viiiiel Obst. Geschmacklich erinnert mich dies etwas an Pfannkuchen.

    Gerne nochmal...von mir gibts 4 1/2 Sterne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • super lecker ich habe das

    Verfasst von Ribana_Schneider am 14. Mai 2016 - 19:17.

    super lecker

    ich habe das Obst 3 sec, Stufe 4 zerkleinert, umgefüllt  und danach den Teig gemacht. Schmeckt super. Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach genial....so

    Verfasst von Heidi 1609 am 18. April 2016 - 18:01.

    Einfach genial....so lecker... 

    Meine Gäste waren begeistert 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können