3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Philadelphiatorte Schoko-Banane


Drucken:
4

Zutaten

Teig

  • 250 g Haferflockenkekse
  • 100 g weiche Butter
  • 500 g Sahne oder Creme fine zum Schlagen
  • 200 g Frischkäse (kann auch ein No-Name-Produkt sein)
  • 1 Päckchen Sofort Gelantine (z.B. Ruf)
  • 50 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanille Zucker od. 2 EL selbstgem.VZ
  • 4 EL Zitronensaft
  • 3-4 feste Bananen
  • 75 g Schokoaufstrich z.B. N***pli
  • 1 Pck. Backpulver
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Haferflockenkekse in den Mixtopf geben und Stufe Turbo zerbröseln Butter hinzufügen und 20 Sek./Stufe 6 vermengen.

    Masse in eine Springform (26 cm) füllen und andrücken. Kaltstellen.

    Mixtopf säubern und Rühreinsatz einsetzen.

    Sahne bzw. Creme Fine und Sofort Gelantine in den Mixtopf geben und Stufe 3 schlagen bis zur gewünschten Festigkeit.

    Sahne umfüllen und Rühreinsatz entfernen.

    Frischkäse, Schokoaufstrich, Zitronensaft,  Zucker und Vanillezucker zugeben und 10 Sek./Stufe 5 verrühren. Geschlagene Sahne dazuzugeben und alles vorsichtig auf Sicht schonend verrühren.

    Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und das Päckchen Backpulver gleichmäßig darüberstreuen. (Soll Durchweichen verhindern.)

    Bananen in ca 0,5cm dicke Scheiben schneiden, auf den Boden geben und mit der Schokocreme bedecken.

    Nach Belieben garnieren.

    Vor oder nach dem Garnieren mehrere Stunden in Kühlschrank stellen. Habe den Kuchen sogar 1 Tag vorher "gebacken" und das hat ihm nicht geschadet.

10
11

Tipp

Erstmal Danke an K.F. für das Ursprungsrezept. Leider wusste ich nicht, wie ich Foto löschen kann - ist mein "erstes Mal". Also nicht böse sein, dass es ebenfalls angezeigt wird. Hatte meinen mit Sahnetupfen und Gelee-Bananen verziert, aber leider vergessen, ihn zu fotographieren.

Den Tipp mit den Haferflockenkeksen und dem Backpulver habe ich letztens im Fernsehen gesehen und im Ursprungsrezept mal umgesetzt. Hat sich gelohnt.

Dass ich nicht den Philadelphia-Milka-Frischkäse genommen habe, lag daran, dass ich mich verlesen und falsch eingekauft hatte. (Ja, ja ich weiß: wie heißt der Kuchen noch? Bei dem Titel hätte es eigentlich klingeln müssen) Zum Glück hatte ich noch N***pli im Haus. Ging auch super und man muss übrigens auch nicht unbedingt das teurere Original nehmen. Außerdem stört mich, dass es mittlerweile davon nur noch 175g-Becher gibt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare