3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Zimtschnecken vegan


Drucken:
4

Zutaten

10 Stück

Teig

  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 150 g Zucker
  • 60 g Wasser
  • 60 g Sojamilch oder Milch
  • 1 EL Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl

Füllung

  • 60 g Haselnüsse
  • 35 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Margarine (geschmolzen)
5

Zubereitung

    Teig
  1. Alle Zutaten, bis auf das Mehl, in den TM geben und 2Min./37 Grad/Stufe 1 erwärmen. Anschließend das Mehl hinzugeben und 2Min. Knetstufe Dough mode. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und an einem warmen Ort ca. 40 Min. ruhen lassen

  2. Füllung
  3. Haselnüsse in den TM geben und 4 Sec./ Stufe 6 hacken, anschließend umfüllen und mit Zucker und Zimt vermischen.

  4. Schnecken
  5. Margarine schmelzen. Den Teig zu einer recheckigen Platte ausrollen (ca. 20x30cm). Die Margarine auf der Platte verstreichen und mit der Füllung bestreuen. Anschließend die Platte von der langen Seite aufrollen und in ca. 12 gleichgroße Stücke schneiden und auf ein gefettetes Backblech (oder Backpapier) legen. Je nach Belieben noch mit etwas Sojamilch und Zucker bepinseln.

    Ofen auf 50 Grad vorheizen, Schnecken rein und nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen. Dann auf 200 Grad hochdrehen und weitere 15-20 Min. backen.

10
11

Tipp

Die Zimtschnecken sind ein eher trockenes Gebäck, passen daher gut zu einer Tasse Kaffee oder Tee


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider hat mir der Teig nicht

    Verfasst von Bisel08 am 16. November 2014 - 13:09.

    Leider hat mir der Teig nicht besonders geschmeckt- er wurde ziemlich hart und trocken. Die Füllung war gut und weil ich noch einen Apfel dazugegeben habe, war das ganze auch nicht zu trocken. Da meine Tochter eine Milch und Ei- Unverträglichkeit hat, werde ich wohl weiter nach guten Rezepten suchen müssen. Sorry!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können