3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kartoffelknödel


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 900 g mehlig kochende Kartoffeln, geschält und in Stücken
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer, nach Belieben
  • Muskat, nach Belieben
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in den Gareinsatz geben. 25 min/Varoma/Stufe 1 garen.


    Garflüssigkeit entfernen, Kartoffeln in den Topf, Mehl, Eier und Gewürze hinzugeben und 45 Sek/St. 5 zu einem Teig verarbeiten.


    Den Teig abkühlen lassen, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 5 cm dicken Rollen formen, ca. 5cm lange Stücke abtrennen und zu einem Kloß formen.


    Die Klöße in siedendem (nicht kochenden) Wasser 20 min. garen. Sie sind fertig, wenn sie oben schwimmen. Alternativ kann man die Klöße auch 20 min. im Varoma garen. 

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super. Prima Konsistenz und Farbe, gingen gut...

    Verfasst von 3sterneköchin am 5. November 2017 - 11:49.

    Super. Prima Konsistenz und Farbe, gingen gut rollen mit angefeuchteten Händen. Nie mehr gekaufte zum anrühren!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab die Knödel gestern gemacht, allerdings hatte...

    Verfasst von Dali89 am 24. September 2017 - 23:53.

    Hab die Knödel gestern gemacht, allerdings hatte ich nur vorwiegend festkochende Kartoffeln zu Hause.aber sie sind super geworden.Mein Mann war völlig begeistert und ich ebenso.
    Super RezeptLol!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe Vergessen, ein paar Sterne zu vergeben.

    Verfasst von Rollando am 25. Dezember 2016 - 13:57.

    Habe Vergessen, ein paar Sterne zu vergeben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,...

    Verfasst von Rollando am 25. Dezember 2016 - 13:52.

    Hallo,

    habe heute das Rezept etwas abgeändert:

    1. Kartoffeln konventionell im Kochtopf abgekocht, geschält und durch die Spatzenpresse gedrückt.

    2. 3 Eier, man ist auf der sicheren Seite, dass die Knödel halten.

    3. 1 Teelöffel Salz

    4. In Fett geröstete Brotwürfel in die Mitte des Knödelteigs geben.

    5. In Salzwasser 25 Min gekocht. Leicht köcheln...

    wurden SUPI,

    Besten Dank für das Grundrezept, passt!


    Gruss

    Roland

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept und gar nicht

    Verfasst von CaBla am 10. März 2016 - 17:49.

    Super Rezept und gar nicht kompliziert, die wird es jetzt immer bei mir geben tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ela Habe dein Rezept

    Verfasst von HummelRitter am 18. Oktober 2015 - 14:56.

    Hallo Ela

    Habe dein Rezept gestern ausprobiert, allerdings mit der halbierten Menge der Zutaten. Die Kartoffelmasse wurde leider nicht richtig fest. Etwas mehr Mehl hat auch nichts genutzt. In meiner Verzweiflung habe ich die Masse auf zwei Bögen Backpapier in der Mitte als "Wurst" verteilt und zusammengefaltet. 

    Dann für 25 Minuten auf den Varoma gesetzt. Zu meiner Freude hat es funktioniert. Die Rolle wurde fest und ich konnte sie in Scheiben schneiden. 

    Die "Klöße" haben ausgezeichnet geschmeckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei uns gab es gestern auch

    Verfasst von elfe59 am 14. Januar 2015 - 09:17.

    Bei uns gab es gestern auch Kartoffelknödel. Zwar nicht dieses Rezept, sondern eines , dass ich immer vor meiner TM -Zeit gemacht habe.

    Ich verwende nur gekochte Kartoffeln, die schon mindestens 1 Tag vorher gegart wurden. Ambesten nach dem pellen gleich durch die Kartoffelpresse drücken und dann ab in den Kühlschrank. Den nächsten Tag können sie dann prima im TM weiter verarbeitet werden.

    ich gare sie dann im Varoma und habe in 15 Minuten leckere Knödel und muss keine Bedenken haben, dass sie mir im Kochwasser zerfallen.

     


     


              LG elfe59         

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Na ja - habe heute das Rezept

    Verfasst von Einstein3 am 6. Januar 2015 - 16:57.

    Na ja - habe heute das Rezept ausprobiert: Fazit geht so. Die Angabe der Garflüssigkeit fehlt noch und soll man den Kochdeckel beim Ziehen lassen drauf machen?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich finde das Rezpet leider

    Verfasst von becco007 am 23. November 2014 - 23:04.

    ich finde das Rezpet leider nicht gut.

    Bis zum Knödel formen war noch alles super. Ich habe Sie fest geknetet, da ich die vorangegangen Kommentare schon gelesen habe. Der Teig war von der Konsostenz auch gut.

    Leider sind die Knödel im Topf dann total matschig geworden. Man konnte Sie nicht mehr gebrauchen weil es eine totale Pampe war.

     

    Schade.....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo habe die Knödel heute

    Verfasst von Brosius am 13. Oktober 2014 - 18:22.

    Hallo habe die Knödel heute Probiert waren nicht schlecht.

    Waren meine ersten Knödel die nicht fertig waren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe heute die

    Verfasst von Vanillemond am 12. Januar 2014 - 14:42.

    Habe heute die Kartoffelknödel probiert, in der Hoffnung, dass sie so gelingen und schmecken, wie bei Oma.

    Leider ging das voll daneben. Der Teig war super fest. Ich schon in der Erwartung, dass es klappen könnte. Habe welche im Varoma gemacht und welche im Topf. Das Ergebis war bei beiden leider das selbe. Zerfallene Knödel.  tmrc_emoticons.(  Ich glaube, dass es an den Kartoffeln liegt ( hatte aber mehlige). Zumindest hat mir das meine Tante erzählt.

    Die Mühe für's Einstellen des Rezeptes und weil vermutlich die Kartoffel schuld sind, sind mir trotzdem 4 Sternchen wert..

    Danke für das Rezept

    Liebes Grüßle, Vanillemond !


    Ich habe einen TM31 und was anderes kommt mir nicht in die Küche!!!  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir haben dieses Rezept

    Verfasst von minola am 29. Dezember 2013 - 20:30.

    Wir haben dieses Rezept weihnachten ausprobiert und es Hat super geklappt. 

    Haben kein normales sondern Kartoffelmehl genommen und es war eine schöne feste Masse woraus sich super klöße formen ließen (feuchte Hände) 

    Hatten nur etwas zufiel woraus am nächsten Scheiben geschnitten und gebraten wurden hmmmmm lecker 

     

    Nur beim nächsten mal würze ich sie mehr aber das ist ja geschmacksache. 

     

    Guten rutsch ins neue Jahr 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,  ich werde das Rezept

    Verfasst von Jen_ am 15. Dezember 2013 - 16:30.

    Hallo, 

    ich werde das Rezept heute mal testen, vllt gelingt es auf anhieb, dennoch fände ich es super, wenn  o.g. Fragen von Profis oder der Rezeptgeberin beantwortet werden würden. Da mir ähnliche Fragen durch den Kopf gingen und mich interessiert, was ggf. falsch gemacht wurde, worauf man evtl besonders achten sollte oder was sich als selbstverständlich entpuppt, was aber  nicht jedem so klar ist! tmrc_emoticons.-) ich finde die Fragen und Tipps generell bei den Kommentaren immer sehr hilfreich, gerade wenn man mal ein neues Rezept ausprobiert und Anfänger ist. 

    Sterne gibt es dann, nach dem Versuch tmrc_emoticons.-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab da mal eine Frage, wollte

    Verfasst von Addel am 27. November 2013 - 12:27.

    Hab da mal eine Frage, wollte die Knödel machen und der Teig war viel zu flüssig.

    Auch nach abkühlen lassen und Zugabe von (viel) Mehl wurde es nicht besser. 

    An was könnte das liegen? Danke für die Antwort.

    LG Addel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey, Vielen Dank für das

    Verfasst von bine244 am 2. September 2013 - 14:49.

    Hey,

    Vielen Dank für das tolle, schnelle und leckere Rezept!

    Die Knödel sind super einfach und zerfallen auch nicht (25Minuten, siedendes Wasser)

    Ich habe die Kartoffeln in 750g Wasser gegart- hat gepasst!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei uns gabs die Knödel

    Verfasst von Tanny07 am 1. September 2013 - 21:15.

    Bei uns gabs die Knödel heute. War das erste Mal das ich selbst welche gemacht habe und sie sind super gelungen. Vielen Dank fürs Rezept und fünf Sterne  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ,  habe heute früh den

    Verfasst von micha-ela am 1. April 2013 - 06:37.

    Hallo , 

    habe heute früh den Knödelteig vorbereitet und ihn dann bis zum Gebrauch im Kühlschrank ( in Frischhaltefolie eingewickelt ) aufbewahrt !

    Die Knödel sind Super lecker ! 

    Danke für das Rezept !

    tmrc_emoticons.)

    Viel mehr , als unsere Fähigkeiten , sind es unsere Entscheidungen , die zeigen , wer wir wirklich sind . 


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute gab es bei uns diese

    Verfasst von Mamamahecha am 25. November 2012 - 18:45.

    Heute gab es bei uns diese leckeren Knödel als Beilage zu Sauerbraten und Rotkohl. Geschmacklich waren die Knödel super (butterzart und keinerlei Ähnlichkeit mit "Gummi"), sie sind jedoch beim Garziehen im Kochtopf leicht zerfallen. Vielleicht probiere ich es beim nächsten Mal mit der Semmelknödel-Methode (zur Rolle geformt, in Folie gut verpackt und dann im Varoma gedämpft).

     

    Nichtsdestotrotz ein sehr leckeres Rezept.

    Liebe Grüße Mamamahecha

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe am Wochenende zum

    Verfasst von TM31-Bea am 20. November 2012 - 22:19.

    Habe am Wochenende zum zweiten mal die Knödel gemacht. Diesmal die doppelte Portion. Weil die Menge soviel war, habe ich 6 Stück im Varoma zubereitet. Die kann ich jetzt nicht empfehlen. Im Kochtopf zerfallen die Knödel nicht, aber im Varoma zerfallen sie beim Herausnehmen. Sie sind viel zu weich. Hab  ich was falsch gemacht?

    Ansonsten ein super leckeres und schnell zubereitetes Rezept.

    LG Bea

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe am Sonntag die

    Verfasst von TM31-Bea am 13. November 2012 - 21:38.

    Ich habe am Sonntag die Knödel gemacht. Ging super schnell und waren sehr gut.


    Normalerweise brauche ich für Knödelmachen 2 Tage .... und jetzt freut sich mein Mann, dass er fast jedes Wochenende mit Knödeln verwöhnt wird.


    Danke und liebe Grüße


    Bea

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ela, vielen Dank für

    Verfasst von D.Haack am 21. Dezember 2011 - 21:33.

    Hallo ela,


    vielen Dank für dieses einfache tolle Rezept. Ich habe die Knödel heute vorbereitet und direkt eingefroren für Weihnachten. Bin sehr gespannt ob es klappt.


    Die Salzmenge habe ich allerdings auf 1 Teel. erhöht.


    5 Sterne , weiter so!!!!!!


    Lieben Gruß D.Haack

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe die Klöse heut Mittag

    Verfasst von biankaE am 4. Dezember 2011 - 13:39.

    Habe die Klöse heut Mittag gemacht.Waren geschmacklich ganz gut und sind auch nicht auseinander gefallen.Hat man ja gern einmal, dass nur noch Schmand im Topf ist.Habe aber etwas mehr Salz reingegeben.Nur war die Konsistenz im Klos wie bei einer Krokette.Woran kann das liegen?Werde die Klöse wieder machen.Dann wede ich aber noch etwas Zwiebel mit reingeben.Ich meine meine Oma hat das bei den Kartoffelklösen immer gemacht.Danke für das Rezept. Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • verzeih mir meine -

    Verfasst von melly2908 am 21. Oktober 2011 - 18:37.

    verzeih mir meine - wahrscheinlich dumme - frage, aber was ist der unterschied zwischen kochendem und siedendem wasser? ich war bisher der meinung, das wäre das gleiche... tmrc_emoticons.~

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Johi, ja, man sollte

    Verfasst von ela.sc am 4. Oktober 2011 - 17:12.

    Hallo Johi,


    ja, man sollte mehlig kochende Kartoffeln verwenden. Und dass man sie abkühlen lassen muss, das ist eigentlich selbstverständlich und man würde es spätestens merken, wenn man sich die Finger verbrennt tmrc_emoticons.;) , aber ich kanns gern nochmal dazuschreiben.


    Grüße ela

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ela, Sollten mehlig

    Verfasst von Johi am 2. Oktober 2011 - 16:02.

    Hallo ela,

    Sollten mehlig kochende Kartoffeln verwendet werden?

    Außerdem ist es sicher gut die Kartoffeln zunächst abkühlen zu lassen bevor man sie weiter verarbeitet. tmrc_emoticons.;)

    Gruß Johi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können