Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

galaktoburiko


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Stück

  • 1/2 Liter Milch
  • 150 g Weichweizengries
  • 5 Eigelb
  • 5 Eiweiß
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 EL zerlassene Butter
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. milch und griesbrei in denClosed lid geben. griesbrei zubereiten 11 min/90°/stufe 2 anschließend grießbrei umfüllen und abkühlen lassen!

    das eigelb mit dem zucker und dem vanillezucker unter den gries rühren.

    das eiweiß im Closed lid zu eischnee schlagen. rühraufsatz einsetzten zitronensaft und eiweiß in den Closed lid geben und bei 3min/stufe 4schlagen.

    jetzt den eischneeunter den griesbrei heben.

    eine auflaufform einfetten den blätterteig aufrollen und zur hälfte in die form legen. die griesmasse darauf verteilen und mit einer gabel einstechen, mit der zerlassenen butter einpinseln und bei 175° Ober/unterhitze ca. 30 min backen                                                        bon appetit

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hat super geschmeckt, habe allerdings auch Zucker...

    Verfasst von Pumukel27 am 1. Januar 2017 - 11:26.

    Hat super geschmeckt, habe allerdings auch Zucker weg gelassen. Hatte den Rest Blätterteig oben drauf. Werde aber noch weiter tüfteln, damit er wird wie hier beim Griechen. Da kam dieser allerdings nicht dran. Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das tolle

    Verfasst von PHE am 29. Juni 2016 - 11:43.

    Vielen Dank für das tolle Rezept, hat prima geschmeckt und alle waren begeistert. (Ich habe Hafermilch verwendet, Zucker auf 100 g reduziert und noch etwas Zimt dazu gegeben!)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt besser wie bei

    Verfasst von herzerl81 am 8. November 2015 - 12:27.

    Schmeckt besser wie bei unserem Griechen!

    Ich hab oben noch eine Lage Blätterteig drauf gegeben und ein bisschen länger im Ofen gelassen.

    Ergebnis war überragend.....jedem unserer Gäste hat es besser geschmeckt, als bei unserem Stamm-Griechen.

    Das wird ab jetzt immer selbst gemacht. tmrc_emoticons.)

    5 Sterne******

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt wie beim Griechen

    Verfasst von mamaHoch3 am 5. Januar 2015 - 21:01.

    Schmeckt wie beim Griechen (Restaurant) - soooo lecker!

    Ich hab normale Blätterteigplatten genommen und auch als Deckel drüber verteilt. Wir mögen es am Liebsten lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis. Herzlichen Dank für das tolle Rezept. Als Nachtisch reicht das aber für mehr als für 4 Personen - sättigt total

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Muss die 2. Hälfte vom

    Verfasst von liebhabbaerli am 3. Juli 2014 - 11:50.

    Muss die 2. Hälfte vom Blätterteig nicht oben drauf mit Honig?

    So kenn ich das nämlich vom Griechen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bin durch Zufall auf dieses

    Verfasst von BAED am 27. Dezember 2013 - 19:25.

    Bin durch Zufall auf dieses Rezept gestossen. Liest sich interessant. Würde vielleicht öfter jemand ausprobieren oder auch mal Sterne vergeben, wenn bei so nem 'ausgefallenen' Namen ne kurze Erklärung dabei stünde oder evtl. sogar ein Foto dabei wäre...

    Was mache ich mit der anderen Hälfte des Blätterteigs?

    Und was muss man mit der Gabel einstechen, den Brei?

    Herzle lass ich schonmal da, Sterne dann bei Gelegenheit nach'm Ausprobieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können