Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Yellow Smoothi


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

5 Portion/en

Zutaten

  • 4 Stück Orangen, entsaftet ca. 325 g
  • 4 Stück Äpfel, entsaftet ca. 360 g
  • 1 Stück Mango, gewürfelt ca. 350 g
  • 2 Stück Bananen, in etwa 2 cm große Scheiben ca. 220 g
  • 2 Stück Maracujas
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Yellow Smoothi
  1. 1. Zunächst die Äpfel und die Orangen mit einem Entsafter entsaften. Optional kann auch fertiger Saft genutzt werden. 

    2. Den Saft auffangen und in den Thermomix geben 

    3. Die Mango, Bananen klein schneiden und auch in den Thermomix geben 

    4. Anschließend die Maracuja aufschneiden und das Fruchtfleisch zu den anderen Zutaten dazugeben 

    5. Das Ganze 1 min. Auf Stufe 4 zerkleinern 

    6. Danach 30 sek. pürrieren auf Stufe 7-10 aufsteigend 

    7. Wem der Smoothi zu sämig ist kann je nach Geschmack mit Saft, Wasser oder grünem Tee den Smoothi strecken.

    Viel Spaß beim ausprobieren 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hi,  So gefällt mir das

    Verfasst von Galina Berg am 27. Februar 2016 - 23:52.

    Hi, 

    So gefällt mir das Rezept eben am Besten.

    Mein Smoothi ist bereits ziemlich sämig, würde ich also die Äpfel und Orangen auch pürrieren,

    dann hätte ich ja einen Brei.

    Gekauften Saft möchte ich nicht hinzugeben, da mir sonst der Grundgedanke von einem natürlichem und gesundem Smoothi verloren gehen.

     

    Natürlich kann jeder selbst entscheiden wie man seinen Smoothi zubereitet.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das frage ich mich auch ?????

    Verfasst von airedale am 13. Februar 2016 - 20:25.

    Das frage ich mich auch ?????

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Darf ich fragen, warum Du die

    Verfasst von Delphinfrau am 13. Februar 2016 - 18:33.

    Darf ich fragen, warum Du die Orangen und Äpfel entsaftest? Die schmeiß ich geviertelt in den Teufelskerl und mixer sie mit... 

    dafür bin ich dann zu faul, die Mangos zu schneiden und nehme da den Mango Saft von Beutelsbacher... <img class=">

    das einzige Obst, das ich auspresse, das sind Zitronen oder Limetten. Und von denen tu ich oft das Fruchtfleisch noch mit dran und auch a bissle Schale (bio Qualität voraus gesetzt).

    Bin gespannt, warum Du vor allem die Äpfel entsaftest... 

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können