3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Linsen mit Spätzle und Saiten- schwäbische Art


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 150 g Speckwürfel
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 g Linsen
  • 500 ml Wasser
  • 250 ml Rotwein, trocken
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Wacholderbeeren
  • 50 ml Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Saitenwürstchen
  • 6
    3min
    Zubereitung 3min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Speckwürfel und das Olivenöl in den Mixtopf und 5min/ 100°C/ Stufe 1 dünsten.

    Die restlichen Zutaten in den Mixi ( Ich kauf immer Linsen die man nicht einweichen muss), wer will kann Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in einen Kaffefilter, diesen gut verschließen und in den Mixtopf legen. Alles 30min/ 100°C/ Stufe 1/ Counter-clockwise operation  kochen bis die Linsen weich sind.

    Spätzle in der Zwischenzeit in Kochzopf schaben/ pressen oder gekaufte Spätzle kochen.

    Die Saiten kann man etweder in Varoma mitgaren oder im Spätzlewasser kurz erwärmen.

     

    P.S.: Wenn man die Linsen nochmals erwärmen will, mache ich das im Kochtopf und gebe nochmals 250ml Wasser und 1 TL Gemüsebrühe dazu. So reicht das Gericht auch für 6 Personen. Oder man gibt gleich 250 ml mehr Wasser und die Gemüsebrühe dazu wenn man die Linsen nicht so "pampig" mag wie wir tmrc_emoticons.-)

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Geschmacklich nicht mein

    Verfasst von papamorgana am 24. März 2014 - 23:38.

    Geschmacklich nicht mein Fall, aber von der Zubereitung würde ich empfehlen, Linsen zum einweichen zu nehmen. Ich hatte welche die man nicht einweichen muss und die waren noch sehr knusprig und sind auch nicht weich geworden. Mein Magen hat das ganze auch nicht so gut vertragen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker! Dieses Rezept mach

    Verfasst von angejufa am 13. September 2013 - 11:27.

    Lecker!

    Dieses Rezept mach ich immer wieder. Ich nem Tellerlinsen und weiche sie ein paar Stundem ein. Dann sind sie noch etwas" bissig" tmrc_emoticons.;)  Genau so wie wir es mögen! Danke fürs Einstellen!

    Grüßle,

    Anja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich wenn Rezepte auch

    Verfasst von vollekatti am 14. November 2011 - 17:49.

    Freut mich wenn Rezepte auch bei anderen gelingen tmrc_emoticons.;) Viel Freude damit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was für ein Essen!!! ´Hab

    Verfasst von Marymacdonald am 10. November 2011 - 21:47.

    Was für ein Essen!!! ´Hab auch Chateau-Linsen genommen, 14 Minuten länger als im Rezept angegebn gekocht und ein bißchen mit Mehl angedickt. Die Linsen hatten jetzt noch ein wenig Biß, aber ein grandiosen Essen. Vielen Dank fürs Einstellen tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @Mondschatten: Mensch das tut

    Verfasst von vollekatti am 16. Oktober 2011 - 20:11.

    @Mondschatten: Mensch das tut mir echt leid, dass es nichts geworden ist. Weiß wie ärgerlich das immer ist...tmrc_emoticons.~ Ich nehm immer rote Linsen die eine normale Kochzeit von 10 MInuten haben und die man nicht einweichen muss. Und mein Linsengemüse wird immer super lecker. Vielleicht willst du es ja nochmal mit anderen Linsen versuchen...tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker. Bei uns waren

    Verfasst von mamawagner am 14. Oktober 2011 - 08:40.

    Sehr lecker. Bei uns waren Linsen weich. Wir haben sie noch mit speisestärke gebunden. Liebe Grüße tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab das Rezept so

    Verfasst von Mondschatten am 8. Oktober 2011 - 18:31.

    Hab das Rezept so nachgekocht, hab Chateau-Linsen genommen, die man nicht einweichen muss und die eine Kochzeit von 25 min haben. Nach den 30 Minuten war das ganze noch sehr suppig und die Linsen  noch hart. Hab das ganze dann noch 20 min auf Varoma erhitzt, dann war die Suppe weg, es war ein Gemüse,aber die Linsen immer noch recht hart. Geschmacklich okay, Konsistenz leider völlig misslungen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab das Rezept so

    Verfasst von Mondschatten am 8. Oktober 2011 - 18:31.

    Hab das Rezept so nachgekocht, hab Chateau-Linsen genommen, die man nicht einweichen muss und die eine Kochzeit von 25 min haben. Nach den 30 Minuten war das ganze noch sehr suppig und die Linsen  noch hart. Hab das ganze dann noch 20 min auf Varoma erhitzt, dann war die Suppe weg, es war ein Gemüse,aber die Linsen immer noch recht hart. Geschmacklich okay, Konsistenz leider völlig misslungen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können