3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Linsen-Frikadellen mit Curry-Joghurt-Dip


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Linsen-Frikadellen mit Curry-Joghurt-Dip

Zutaten

  • 100 g Linsen, ohne einweichzeit
  • 1 Stück Möhre
  • 1 Stück Zwiebel
  • 20 g Haferflocken
  • 15 g Sesamsaat
  • 1 Stück Knoblauchzehen
  • 40 g Vollkornmehl
  • 2 Stück Ei
  • Salz/ Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • etwas Paniermehl wenn die Masse zu dünn ist

Curry-Joghurt-Dip

  • 150 g Joghurt
  • 1 Teelöffel Curry
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Honig
  • Salz/ Pfeffer
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Zubereiten
  1. Frikadellen
    Linsen nach Packungsanleitung weich kochen und abgießen und etwas abkühlen lassen.
    Die Möhre, Knoblauch und Zwiebel in den Mixtopf geschlossen geben,
    5 sek./ Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
    Jetzt die Linsen, Sesamsaat, Haferflocken, Vollkornmehl, Salz,Pfeffer, 100g Paniermehl und das Ei in den Mixtopf geben und 15 sek./ Linkslauf /Stufe 3,5 vermischen und 30 min ruhen lassen.
    Aus der Masse die frikadellen formen und in der Pfanne mit Öl gold-braun braten

    Curry-Joghurt-Dip

    Joghurt, Curry, Senf, Honig, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geschlossen und auf Stufe 4 / 10 sek. glatt rühren
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Die Linsen-Frikadellen schmecken warm und kalt tmrc_emoticons.;-)

30min + 30 ruhzeit für die Masse


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich hatte nur Tellerlinsen. Die hatte ich einen...

    Verfasst von HugosApfelbrei am 17. März 2021 - 07:15.

    Ich hatte nur Tellerlinsen. Die hatte ich einen Tag vorher eingeweicht und dann nach Packungsanleitung erst 45 Minuten gekocht.
    Hab sie im Ofen bei 180 Grad 25 Minuten Heißluft gegart. Nach 13 Minuten umgedreht. Läßt sich gut händeln und ist ohne Fett. Der Dip ist der Hammer.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Frikadellen, die ihren Namen sogar verdient...

    Verfasst von Ma.Rit am 5. März 2021 - 11:22.

    Super Frikadellen, die ihren Namen sogar verdient haben! Die Dinger lassen sich gut auf Vorrat herstellen. Ohne sie probiert zu haben, habe ich gleich 2,5fache Menge gemacht und bin begeistert. Den Dip habe ich allerdings nicht getestet, es gab Pellkartoffeln mit Quark dazu tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,in der Zutatenliste fehlen die 100gr...

    Verfasst von hehei am 14. Juli 2020 - 11:50.

    Hallo,in der Zutatenliste fehlen die 100gr Paniermehl. Habe ich dann in der Zubereitung wohl überlesen Winkdeshalb war die Masse sehr flüssig. Ich habe dann einfach mit mehr Haferflocken angedickt. Als Gewürze kamen noch Gemüsebrühe und Ras el hanout rein.Sehr lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dip sehr lecker!...

    Verfasst von adriela am 11. Oktober 2019 - 15:19.

    Dip sehr lecker!
    Die Frikadellen hab ich noch nicht ausprobiert, das werde ich noch nachholen.
    Aber der Dip schmeckt lecker. Den habe ich zu den Möhren-Pommes von kimii811 gemacht.
    Ist aber eher eine Soße als ein Dip, weil ziemlich flüssig.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sportyThermi: das freut mich sehr :-)

    Verfasst von Ingeborch am 3. August 2017 - 17:56.

    sportyThermi: das freut mich sehr tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat mir super geschmeckt! Habe statt der 100 g...

    Verfasst von sportyThermi am 2. August 2017 - 21:40.

    Hat mir super geschmeckt! Habe statt der 100 g Paniermehl Dinkelmehl genommen bzw habe ich ein Viertel der Mehlmenge durch Kokosmehl ersetzt, aber das ist Geschmackssache. Der Dip ist auch super!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • TineGutismileDanke dir werde ich ergnzen bigsmile...

    Verfasst von Ingeborch am 13. Juni 2017 - 06:51.

    TineGuti:SmileDanke dir, werde ich ergänzen. Big Smile Na gut es kommt daruf an was du dazu ißt, ich werde es mal auf 4 Personen ändern Lol
    Schön das sie dir geschmeckt habenLove

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept noch mit ganz kleinen Schwaumlchen...

    Verfasst von TineGuti am 7. Juni 2017 - 13:07.

    Super Rezept, noch mit ganz kleinen Schwächen. Ist das Rezept wirklich für sechs Portionen gedacht? Ich habe es mit meinem zweijährigen Sohn aufgegessen. Es hat nur einen Salat dazugegeben, aber es blieb nichts übrig. Gut wir waren pappsatt, weil es so lecker war, haben wir sicher etwas zu viel gegessen tmrc_emoticons.;-) Aber sechs Personen wären nie und nimmer satt geworden.
    Beim Dip fehlt noch auf welcher Stufe dieser glatt gerührt werden soll. Ich habe dies auf Stufe 4 gemacht, vielleicht kann das Rezept dahingehend ergänzt werden?
    Ich habe die Frikadellen mit roten Linsen gemacht da diese schnell gar sind. Leider hat bei mir ein Ei in Größe L nicht gerreicht, musste für eine Bindung der Masse zwei Eier nehmen.
    Fazit: Das Rezept kommt auf jeden Fall in meine Sammlung und wird mal wieder gemacht.

    Normal
    0

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können