3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbis-Apfel-Marmelade


Drucken:
4

Zutaten

8 Glas/Gläser

Kürbis-Apfel-Marmelade

  • 1000 Gramm Hokkaido-Kürbis, ganz
  • 4 Äpfel, Pink Lady
  • 60 Gramm Ingwer, frisch
  • 1 Liter Apfelsaft, naturtrüb
  • 2 Pck. Zitronensäure
  • 500 Gramm Gelierzucker 2:1, 2 Stück
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. (Die Schale muss nicht unbedingt geschält weren, ausser die fleckigen Stellen.)
    Das Kürbisfleisch in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

    Äpfel waschen, halbieren und schälen. Äpfel in grobe Stücke schneiden und auf einen Teller legen.

    Ingwer waschen und schälen.

    Bitte Kürbisfleisch, sowie Apfelstücke und Ingwer wiegen und jeden in die Hälfte nehmen.

    400g Kürbisfleisch, 200g Apfelstücke und 25g Ingwer in kleine Würfel schneiden und in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern, die Masse mit dem Spatel nach unten schieben und erneut 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    380g Apfelsaft, 1 Beutel Zitronensäure und 500g Gelierzucker 2:1 in den Mixtopf geben, 20 Sek./Stufe 3 vermischen und dann 12 Min./100°/Stufe 2,5 aufkochen.

    Sofort in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und verschließen. Für 10 Minuten auf den Deckel stellen.

    Der Mixtopf muss nicht unbedingt gereinigt werden, den Vorgang wiederholen. Die restliche Hälfte wird nochmal verarbeitet.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Passt sehr gut zu Butterbrötchen, Knäckebrot und auch zu Crepes oder Pfannkuchen


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare