3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Mehlschwitze für Kohlrabi, Blumenkohl und Co.


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

3 Portion/en

Mehlschwitze für Kohlrabi, Blumenkohl und Co.

  • 125 g /ml Kochsud, vom vorher gekochtem Gemüse
  • 125 g /ml Milch, mit dem Kochsud mischen
  • 50 g gute Butter
  • 70 g Mehl
  • 1 Teelöffel Brühe/Pulver
  • Salz, Pfeffer, Gewürze, nach Geschmack und Belieben
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
  • 9
5

Zubereitung

    Gemüse kochen und den Kochsud anschließend auffangen. Hiervon mische ich 125 ml mit 125 ml Milch in einem Messbecher und stelle ihn bereit:
  1. Butter im Closed lid bei 90 Grad, Stufe 2-3 / ca 1-2 Minuten zum Schmelzen bringen, man kann die Zeit auch gleich auf ca 10 Minuten stellen.

    Nun Mehl dazu geben und bei Stufe 3-4 gut verrühren.

    Deckel offen lassen. Nun ist etwas Geduld und Geschick gefragt.

    Die Temperatur sollte stets bei 90 Grad sein. Die Stufen immer zwischen 3 und 5 im Wechsel regeln und dabei die Konsistenz durch die Öffnung im Auge behalten. Wenn das Mehl also nach der Eingabe gut verrührt ist und die Masse wieder härter wird, gebe ich etwas von dem Kochsud-Milch-Gemisch dazu. Nur einige cl, stelle ggf. die Stufe höher auf 4-5.

    Wenn die Masse wieder cremiger ist, warte ich ein wenig, bis sie wieder fester ist, ehe ich wieder etwas Flüssigkeit hinzugebe. Dabei die Masse immer beobachten und die Stufen zwischen 3 und 5 wechseln.

    Ab und zu öffne ich auch den Deckel und löse die Masse mit einem Teigschaber vom Boden und von der Wand, damit auch wirklich alles gut verrührt wird.

    Zugegeben, ist etwas kompliziert, aber wer mit der "Herd-Koch-Variante" nicht so gut klar kommt, bei dem klappt es mit dem Thermi vielleicht besser.

    Es muss nicht die komplette Flüssigkeit verbraucht werden, einfach auf die Konsistenz achten.

    Wenn die Masse nach mehreren Minuten die gewünschte Konsistenz erreicht hat, kann man die Gewürze, Salz und Pfeffer, sowie die Brühe zur Verfeinerung hinzugeben.

    Hierbei entscheidet wieder der persönliche Geschmack. Einige mögen auch gern Muskatnuss dazu und noch eine Messerspitze Butter zusätzlich. Das ist jedem selbst überlassen. Man kann diese Mehlschwitze auch noch mit anderen Gewürzen verfeinern. Einfach ausprobieren und abschmecken.

    Ich habe mal den Test gemacht und 2 EL Frischkäse, sowie einen guten Schuss Cremefine-Kochcreme dazu gegeben, hat die Sache noch etwas abgerundet. Schmand geht bestimmt auch gut. Kommt halt immer drauf an, was der Kühlschrank so hergibt.

    Wenn die Mehlschwitze fertig ist, einfach über das Gemüse geben und genießen. Wir haben sie mit unserem Kohlrabi genossen. Meine Familie liebte sie und hat alles komplett aufgefuttert - da schien die Sonne tmrc_emoticons.-) Nun gutes Gelingen und guten Appetit!

    Bei der Thermi-Variante habe ich keine Klümpchen mehr, im Gegensatz zur Herd-Variante.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Auf Anhieb gelungen. Im Topf hatte ich sonst immer...

    Verfasst von Fitnesstraumfrau am 13. August 2017 - 14:32.

    Auf Anhieb gelungen. Im Topf hatte ich sonst immer Klümpchen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank fr dieses Rezept ...

    Verfasst von MichelleTh am 18. Juni 2017 - 18:44.

    Vielen Dank für dieses Rezept tmrc_emoticons.)
    Ich habe mich noch nie an eine Mehlschwitze herangetraut aber dieses Mal habe ich es einfach mal versucht.
    Ich habe allerdings nur 50 Gramm genommen.
    Es hat einfach alles super funktioniert.
    Ich habe den Thermomix direkt auf 10 Minuten gestellt und nachher einfach das Mehl währenddessen beigefügt sowie die Flüssigkeit.
    Gewürzt habe ich sie später mit einem Löffel Gemüsebrühe (selbstgemachte), Kräutersalz, Pfeffer und Muskat.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schnell und gut. Unbedingt ne Prise Muskat...

    Verfasst von Hexenbiest am 15. April 2017 - 16:35.

    Schnell und gut. Unbedingt ne Prise Muskat dazu...lecker! Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können