3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rhabarber-Chutney a la Chefkoch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

10 Portion/en

.

  • 1000 g Rhabarber
  • 250 g Zwiebel
  • 250 g Sultaninen
  • 1/2 TL Ingwerpulver, oder alternativ frischen Ingwer
  • 3 Prise Zimt
  • nach Geschmack Salz, Pfeffer, Cayenne
  • 0,4 Essig
  • 750 g brauner Zucker
5

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und in Stücke schneiden, in Thermi geben 7 Sek // Stufe 7.

    Wenn frischer Ingwer verwendet wird wird dieser gleich jetzt den Zwiebeln zugefügt.

    Rhabarber schälen und in Stücke schneiden, zu den Zwiebeln  in den Closed lidgeben und 10 sec // Stufe 5-6.

    Das Ergebnis soll ziemlich klein gehackt, nicht aber matschig sein. Mit dem Spatel immer mal nach unten schieben.

     

    Alle weiteren Zutaten in den Closed lid geben, über 10 Minuten bei 100°  Stufe 2 zum Kochen bringen. Vorsicht - Überlaufen - dann bitte auf 80 Grad zurückschalten.

     

    Wenn die Masse kocht bei laufendem Messer den Zucker oben durch die Öffnung langsam auf die Masse schütten.

    Hitze zurücknehmen, bei Stufe 2 und 50 Grad die Masse eindicken lassen (Konsistenz wie Marmelade, das kann dauern ....).

     

    Das Chutney heiß in Gläser füllen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Rezept von Chefkoch habe ich hier umgesetzt. Ein Problem ist der Rhabarber - je nach Reifegrad verändern sich die Garzeiten. Ich persönlich arbeite deshalb bei diesem Rezept sehr viel auf Sicht.

 

Es schmeckt zu Gegrilltem, aber auch sehr gut zu Käse.

 

Beim Originalrezept habe ich gelesen, dass jemand statt Zucker Gelierzucker genommen hat, um die Garzeit zu verkürzen. Hab ich nicht ausprobiert, weil ich braunen Zucker vom Geschmack her recht gerne mag.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Genau sowas habe ich gesucht

    Verfasst von asperaga am 18. Mai 2016 - 22:35.

    Genau sowas habe ich gesucht um die Rhabarber Ernte zu verarbeiten. Super lecker. Alle begeistert. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können