3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rotweinglacé


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Liter

Glace

  • 6 Flaschen Rotwein, (0,75 l)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 6 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  • 0,050 Liter süsse Chillisosse
  • 100 g Sossenlebkuchen, (oder zur Weihnachtszeit 2 Scheiben Christstollen)
  • 1 Stück Orangenschale, Abrieb
  • Salz, Pfeffer
  • 6
    4h 40min
    Zubereitung 4h 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln in den Closed lid geben und 5 Sekunden / Stufe 5 hacken. 2 Esslöffel Zucker hinzufügen und 4 Minuten / Varoma / Stufe 2 andünsten. Tomaten hinzufügen und nochmals 4 Minuten / Varoma / Stufe 2 dünsten. Chilisosse und 1 Flasche Rotwein hinzufügen 45 Minuten / Varoma / Stufe 2 einkochen, danach wieder eine Flasche Rotwein hinzufügen und wiederum 45 Minuten / Varoma / Stufe 2 einkochen. Sossenlebkuchen oder Stollen hineinbröseln und wieder eine Flasche Rotwein hinzugeben und wieder 45 Minuten / Varoma / Stufe 2 einkochen. Danach die restlichen 4 Esslöffel Zucker und den Orangenabrieb hinzugeben. Wiederum eine Flasche Rotwein hinzufügen und 45 Minuten / Varoma / Stufe 2 einkochen. Mit den restlichen beiden Flaschen Rotwein genauso verfahren und einzeln einkochen lassen. Den Gareinsatz als Spritzschutz verwenden. Am Schluss nochmals kurz auf Stufe 10 pürieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken und in Schraubgläser füllen.

    Leckere Grundlage für Sossen oder auch pur z. B. zum Rinderfilet.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

am Schluss evtl. etwas Balsamico hinzugeben. Die Chillisosse kann auch weggelassen werden. Mit der Zugabe des Stollens kann man gut den Geschmack variieren, man kann auch mal etwas mehr nehmen...


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, ein Festessen kann man

    Verfasst von kdens am 12. März 2014 - 13:07.

    Hallo,

    ein Festessen kann man doch täglich anbieten tmrc_emoticons.;) . Die Glacé hält sich sehr lange... , ich fülle sie immer heiß in kleine Weck-Gläser und koche sie zusätzlich ein. 1 Jahr Haltbarkeit... kein Problem. Angebrochene Gläser sind im Kühlschrank ebenfalls lange haltbar... Viel Spass beim ausprobieren.

    kdens

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ihr Feinschmecker,  wie

    Verfasst von AllyMcBeal am 12. März 2014 - 11:25.

    Hallo Ihr Feinschmecker, 

    wie lange hält sich denn die Soße im Schraubglas?

    Bin total neugierig geworden und möchte es gerne ausprobieren! Aber bei der Menge bin ich mir nicht sicher, ob das nicht zu viel ist, wenn man nicht wöchentlich Festessen anbieten möchte 

    Vielen Dank für die viele Mühe! Beste Grüße!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Erikay, ...das kommt

    Verfasst von kdens am 20. Januar 2014 - 18:28.

    Hallo Erikay,


    ...das kommt immer darauf an, wie groß die Gastgeschenke ausfallen sollen... tmrc_emoticons.;) Ich teile das Ganze immer auf in 3-4 kleine Weck-Gläser und mein Vorrat kommt in ein Schraubglas. Es freut mich, das mein Rezept so ankommt.


    Viele Grüsse


    kdens

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hört sich wirklich genial

    Verfasst von erikay am 20. Januar 2014 - 15:54.

    Das hört sich wirklich genial an. Muss ich alsbald probieren.Damit  hat man auch wieder ein super Mitbringsel.

    Wie viel Menge bzw. auch Gläschen hat man denn dann im Endeffekt?Danke Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, superlecker!! Am

    Verfasst von moorhexe68 am 20. Januar 2014 - 15:25.

    Hallo,

    superlecker!! Am Mischungsverhältnis für die Sosse muss ich noch "feilen", Geschmacklich aber schon sehr gut.

    LG Moorhexe

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo moorhexe68, der Aufwand

    Verfasst von Alte Eule oo am 14. Januar 2014 - 20:42.

    Hallo moorhexe68,

    der Aufwand lohnt sich, ehrlich! Lass dich nicht abschrecken, denn es schmeckt göttlich und nicht nach Wein tmrc_emoticons.) : Die Glacè ist als Basis für die Sauce gedacht. Ihre Konsistenz ist dickflüssig wie... Pflaumenmus und sieht dem sehr ähnlich  tmrc_emoticons.;) .

    Liebe Grüße    Alte Eule oo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo klärt mich bitte auf!!!

    Verfasst von moorhexe68 am 7. Januar 2014 - 22:42.

    Hallo klärt mich bitte auf!!! Kann man dieses Glacé einfach aufwärmen und dann als Soße zu Fleisch servieren? Oder als Grundlage für Soße wie ein Fleischwürfel? Kann ich zum testen auch sie hälfte machen? 

    Lg moorhexe

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo clematis, huch, mit so

    Verfasst von kdens am 7. Januar 2014 - 22:39.

    hallo clematis,

    huch, mit so viel positiver Reaktion hätte ich überhaupt nicht gerechnet. Die Säurehaltigkeit hängt von der Art des verwendeten Rotweines ab. Man kann da mit dem Zucker, der auf dem Stollen ist, gegensteuern tmrc_emoticons.;) . Wie gesagt, den Jahresvorrat koche ich ein, ab und zu verschenke ich ein Gläschen, bin aber meist zu geizig... tmrc_emoticons.;) .

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo   kdens  ! Du hast

    Verfasst von Alte Eule oo am 7. Januar 2014 - 22:29.

    Hallo   kdens  tmrc_emoticons.) !

    Du hast absolut Recht!!! Die Küche roch extrem nach Wein und wenn das Rezept gelesen wird, kann die Weinmenge erst einmal abschrecken. Aber ...für alle Genießer : Die Glacè schmeckt wirklich nicht nach Alkohol !!! Sie hat eine dickflüssige Konsistenz und schmeckt einzigartig.

    Wir sind begeistert, lassen es uns gut schmecken und genießen... tmrc_emoticons.;) .

    Liebe Grüße      Alte Eule oo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo kdens, ein wahres

    Verfasst von clematis rose am 7. Januar 2014 - 21:43.

    Hallo kdens,

    ein wahres Luxussößchen, einfach himmlisch!

    Ich habe mich an Dein Rezept gehalten. Da sich die Zubereitung doch etwas hinzieht, habe ich nach der fünften Flasche Rotwein zwei Suppenschöpfer als Basis für meine  Soße zum Abendessen entnommen.

    Es gab argentinische Hüftsteaks. Den Bratenansatz habe ich mit der Rotweinglace abgelöscht und mit grob geschrotedem  Pfeffer und Salz gewürzt. Da die Glace relativ säurehaltig ist, habe ich noch etwas Kondenzmilch dazu  gegeben. Das Ergebniss war ein göttliches Sößchen, von dem alle begeistert waren.

    Die restliche Glace habe ich noch mit der sechsten Flasche Rotwein eingekocht und gewürzt. Eine wunderbare Basis für weitere Soßen. Balsamico würde ich nicht mehr zugeben, die Restsäure aus dem Rotwein finde ich mehr als ausreichend, da die Glace als Soßenbasis dient, stört sie jedoch nicht.

    Danke für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße   clematis rose

    Liebe Grüße - Brigitte Schöner


    Thermomix-Repräsentantin aus dem Ldr. Neumarkt i.d.OPf.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo alte Eule, freut mich,

    Verfasst von kdens am 6. Januar 2014 - 12:45.

    Hallo alte Eule,

    freut mich, dass das Rezept dir gefällt. Also, alkohollastig ist die Reduktion eigentlich nicht, da durch die lange Kochzeit der Alkohol eigentlich raus ist (eher wird die Küche dadurch eine Art Raumdestille tmrc_emoticons.) ) Mit dem Orangensaft stelle ich mir auch sehr gut vor. Auf jeden Fall freue ich mich über die positive Reaktion. Stollen habe ich auch noch übrig... tmrc_emoticons.;) , ich glaube,ich muss den TM aktivieren... tmrc_emoticons.8)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Alte Eule und

    Verfasst von clematis rose am 5. Januar 2014 - 22:42.

    Hallo Alte Eule und kdens,

    gleich nach den Feiertag geh ich einkaufen, das muß ich auch versuchen!

    Bin schon sehr auf das Ergebniss gespannt. Sterne folgen bald.

    Liebe Grüße   clematis rose

    Liebe Grüße - Brigitte Schöner


    Thermomix-Repräsentantin aus dem Ldr. Neumarkt i.d.OPf.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Genial, der Aufwand lohnt

    Verfasst von Alte Eule oo am 5. Januar 2014 - 20:30.

    Genial, der Aufwand lohnt sich tmrc_emoticons.) !

    Die Küche roch schon heftig nach Wein, Fenster aufgerissen..., sonst wäre mir der Alkohol zu Kopf gestiegen Love .

    Scherz... Party .!

    Mir war die Reduzierung sehr Alkoholl lastig, also habe ich insgesamt 4 Fl. Wein und 2 L Orangensaft eingekocht und es hat sich absolut gelohnt tmrc_emoticons.) . Es schmeckt genial und die Saucen werden noch raffinierter schmecken tmrc_emoticons.;) .

    Unser Sternensegen ist dir sicher und ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Rezept.

    Liebe Grüße    Alte Eule oo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nein ich habe ihn nicht

    Verfasst von kdens am 5. Januar 2014 - 16:07.

    Nein ich habe ihn nicht abgekühlt, der TM hält das durch tmrc_emoticons.;) . Na dann, gutes Gelingen...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für deine

    Verfasst von Alte Eule oo am 5. Januar 2014 - 14:54.

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort tmrc_emoticons.) !

    Meine Tomaten tropfen schon tmrc_emoticons.;) . Ich bin gerade dabei, dein Rezept in die Tat umzusetzen...und bin ganz neugierig auf das Resultat Love . Hast du deinen TM abkühlen lassen, bevor du jeweils eine zusätzliche Flasche Wein hinzugegeben hast ?

    Ich werde später berichten tmrc_emoticons.) , aber der Sternensegen scheint dir sicher zu sein tmrc_emoticons.) .

    Liebe Grüße   Alte Eule oo 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo alte Eule, die Tomaten

    Verfasst von kdens am 5. Januar 2014 - 14:14.

    Hallo alte Eule,

    die Tomaten schütte ich in ein Sieb und lasse sie etwas abtropfen...

    Gruss kdens

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo  kdens  ! Ich möchte

    Verfasst von Alte Eule oo am 5. Januar 2014 - 13:26.

    Hallo  kdens  tmrc_emoticons.) !

    Ich möchte deine Rotweinglacè zubereiten... Es stellt sich mir eine Frage: Hast du die Tomaten (in Öl) vor dem hinzugeben abtropfen lassen, oder kam das Öl mit den Tomaten in den Sud?

    Ich würde mich über deine Antwort sehr freuen.

    Liebe Grüße    Alte Eule oo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,  du kannst

    Verfasst von kdens am 25. Dezember 2013 - 09:29.

    Hallo,  du kannst variieren... auf dem Bild war es ein Rotwein mit Restsüsse, trockener Rotwein geht genauso, er sollte doch etwas aromatisch, kräftig sein (ich hab es mal mit einem Shiraz probiert, war suuuper), man kann mit der Süsse des Stollens oder durch Zucker nach Geschmack anpassen. Oder gib etwas mehr Stollen hinzu... so zum Ende der Feiertage bleibt meist etwas übrig (auf Grund dieser "Resteverwertung" ist auch dieses Rezept entstanden... tmrc_emoticons.;) )

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo kdens, Dein Rezept

    Verfasst von clematis rose am 24. Dezember 2013 - 12:47.

    Hallo kdens,

    Dein Rezept klingt sehr gut und wird mit Sicherheit bald ausprobiert. Kannst Du mir hinsichtlich des verwendeten Rotweins einen Typ geben oder kommt es nicht so sehr auf die Sorte an?

    Frohe Weihnachtstage für Dich und Deine Familie!

    Liebe Grüße   clematis rose

    Liebe Grüße - Brigitte Schöner


    Thermomix-Repräsentantin aus dem Ldr. Neumarkt i.d.OPf.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Alte

    Verfasst von kdens am 23. Dezember 2013 - 23:35.

    Hallo Alte Eule,

    Sossenlebkuchen ist wie der Name schon sagt ein Lebkuchen, check mal Tante Google, du wirst bestimmt fündig, den Stollen verwende ich deshalb, weil es eben noch aromatischer wird, ich weiss, es hört sich etwas strange an. Du kannst sicher auch weniger Rotwein nehmen, ich verwende eben immer eine ganze Kiste Wein tmrc_emoticons.;) und habe so immer Vorrat... lässt sich eben prima mit etwas Bratensaft verlängern als Sosse oder eben auch pur... 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hui, dein Rezept hört sich

    Verfasst von Alte Eule oo am 23. Dezember 2013 - 22:10.

    Hui, dein Rezept hört sich lecker an.

    Ich bin etwas irritiert,  dass es wirklich 6 Flaschen Wein sind, die hier  eingekocht werden , puh. Ich weiß, der Alkohol verfliegt während der  Einrreduzierung....

    Und was ist bitte  SOSSENLEBKUCHEN ? Darf dieses vorzügliche  Rotweinglacé  nur während der Weihnachtszeit zubereitet werden, weil ich sonst keinen  Christstollen als Erstaz zur Hand habe, zwinkern.? Es ist keine Frage, das Rezept ist sensationell und schmeckt mit Sicheheit vorzüglich. Ich bin neugierig geworden und werde dein Rezept zubereiten...sonst fehlt mir der Stollen tmrc_emoticons.;) tmrc_emoticons.) .

    Vielen lieben Dank  für deine Mühe. Ich wünsche dir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße

    Alte Eule oo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können