3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Scharfes Ananas-Chutney


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Ananas-Chutney

  • 1/2 Ananas
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 Äpfel
  • 1 Stück Ingwer
  • 1/2 TL rote Thaicurry-Paste
  • 1/2 TL Chilisalz
  • 1 Zitrone, davon der Saft
  • 150 g Apfelessig
  • 120 g Gelierzucker 3:1
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • etwas Wasser
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    So funktioniert's
  1. Die halbe Ananas vierteln, den harten Strunk in der Mitte herausschneiden und das Fruchtfleisch von der Schale lösen. Ananas in kleine Stücke schneiden. Ein kleines Stück Ingwer schälen und mit der Reibe fein reiben.

     

  2. Zwiebel schälen und vierteln und in den Closed lid füllen. Ca. 4 Sek/Stufe 5 hacken und alles mit dem Spatel nach unten schieben. Dann Ananasstücke, geriebenen Ingwer, ca. einen halben TL rote Thaicurry-Paste, Chilisalz, weißen Pfeffer, eine kleine Priese normales Salz, Essig sowie den Zitronensaft hinzugeben. Alles mit ein wenig Wasser auffüllen. Das Obst sollte aber nicht ganz von der Flüssigkeit bedeckt sein. Lieber bei Bedarf während des Kochens noch einen Schuss nachfüllen.

     

  3. Die Masse 18 Min./Stufe 2Counter-clockwise operation/100 C° ohne Messbecher kochen lassen.

     

  4. Zwischenzeitlich den Apfel schälen, von den Kernen befreien und in sehr feine Stücke schneiden. Auch die halbe rote Paprika erst in Streifen, dann ich kleine Stücke schneiden. Nach ca. 10 Min. Garzeit durch die Deckelöffnung zur Masse geben und die restlichen 8 Min. mitkochen. Durch den Apfel beginnt das Chutney schon leicht einzudicken.

     

  5. Nach Ablauf der Garzeit den Gelierzucker nach Packungsangabe hinzufügen, für uns reichen 120 g 3:1, und ca. 5 Min./Stufe 2 Counter-clockwise operation/100 C° aufkochen lassen.

     

  6. Nach dem Aufkochen sofort in saubere Schraubgläser füllen, diese schließen und 10 Min. auf den Kopf stellen. Vorsicht heiß! Auch wenn die Masse erst noch sehr flüssig aussieht, sie bekommt beim Abkühlen die richtige Konsistenz.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Chutney reicht für ca. 4 kleinere Schraubgläser. Man kann natürlich auch mehr auf einmal machen, aber ich finde, der Geschmack ist am besten, wenn das Chutney frisch ist.

Die Schärfe lässt sich durch die Sorte des Currys natürlich variieren. Wer mit gelben Curry (Paste oder Pulver) arbeitet und das Chilisalz weglässt, bekommt ein milderes Ergebnis. Wer es besonders feurig mag, kann die rote Paprika durch eine Peperoni ersetzen. Hier gilt: Erlaubt ist, was schmeckt.

In einem besonders hübschen Glas ist das Ananas-Chutney auch ein nettes Mitbringsel für einen Grillabend und passt auch zu Käse und Wein.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker....hatte eine überreife Ananas...

    Verfasst von Paia am 23. November 2016 - 12:19.

    Sehr lecker....hatte eine überreife Ananas und konnte sie so noch sinnvoll verarbeiten....das chutney gibt es morgen zum Thanksgiving Truthahn

    Love - Peace -Happiness , don't feet the hippies

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können