3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Tsatsiki


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Person/en

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Dill
  • 1 Salatgurke, klein
  • 200 g Magerquark
  • 100 g Joghurt, 0,3% Fett
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. Knoblauchzehe schälen, Dill waschen, Salatgurke schälen oder sehr gut waschen, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und in grobe Stücke schneiden.
    2. Das Gerät auf Stufe 7 einschalten und nacheinander Knoblauch, Dill und Gurkenstücke durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen, Gerät abschalten und Rühraufsatz einsetzen.
    3. Magerquark, Joghurt, Salz und Pfeffer zugeben und 20 Sek./Stufe 2 vermischen.
10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Habe direkt mehr Quark und

    Verfasst von tannitm5 am 11. Mai 2016 - 01:33.

    Habe direkt mehr Quark und keinen Joghurt verwendet, trotzdem war es noch recht flüssig. Die Gurke im Tsatsiki schmeckt mir auf einer Reibe geraspelt besser, mit dem TM ist sie ziemlich klein gestückelt. Geschmacklich war es aber ganz gut.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also meins war leider auch

    Verfasst von KL78 am 23. Februar 2016 - 22:17.

    Also meins war leider auch komplett flüssig...

    Schade!!

    Der Geschmack war zwar gut, aber es hat mehr nach einer Joghurt-Dill-Soße geschmeckt, als nach Tsatsiki!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab es genau nach Anleitung

    Verfasst von c.klein am 6. Juni 2015 - 11:55.

    Hab es genau nach Anleitung gemacht, war aber irgendwie sehr flüssig..... ausserdem war mir die gurke zu klein.... geschmacklich war es super! Das nächste mal mach ich die gurke in größeren streifen, vielleicht lags daran..... Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mir ging es wie Lolamaus. In

    Verfasst von Ilse und Traudl am 29. Dezember 2014 - 10:58.

    Mir ging es wie Lolamaus. In Kürze war das Tzaziki weg, weil alle (besonders die Kinder) es so lecker fanden. So einfach zu machen, dass es mein 7jähriger Sohn nahezu allein zubereitet hat. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker

    Verfasst von lolamaus am 7. Juni 2010 - 11:58.

    Hallo,


    dieses Tzaziki ist echt lecker und die Zutaten hat meist zu hause. Ich dachte es reicht für 2 Tage aber in null komma nix war sie alle. tmrc_emoticons.)


    LG


    Lolamaus

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können