3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Veganes Mett


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Reiswaffeln, (ca. halbes Paket)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 0,5-1 TL Paprika
  • 1 TL Salz
  • 1 kl. Zwiebel, kleingehackt
  • 1/2 TL Pfeffer, (bei Bedarf auch gern Chilli)

  • 1 Essiggürkchen
  • 1 geh. TL Senf
  • etwas Rauchsalz
  • etwas Majoran
5

Zubereitung

  1. Reiswaffeln einige Sekunden in heißem Wasser einweichen lassen, dann ausdrücken und in den TM geben und mit dem Rührer vermengen. Die anderen Zutaten untermengen, einige Stunden ziehen lassen und fertig. Man kann es geschmacklich nicht vom Original unterscheiden. Und es musste kein Tier sterben tmrc_emoticons.-)
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich wusste nie etwas mit

    Verfasst von LeonieLausemaus am 2. Juli 2014 - 21:30.

    Ich wusste nie etwas mit diesen langweiligen Reiswaffeln anzufangen.... bis ich dieses Rezept entdeckt habe! Super Idee und echt lecker! Ich mag`s gerne scharf, hab also noch Chilli und Chillisoße dazu - ein Traum tmrc_emoticons.) Bin übrigens kein Veganer - möchte einfach nur Abwechslung auf dem Brot tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe ehrlich

    Verfasst von Hallali am 7. August 2013 - 19:33.

    Hallo, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung mehr wie lange und auf welcher Stufe ich das vermengt habe. Ich wollte eigentlich nur eine Rezeptvariaton von einem schon vorhandenen Rezept für mich erstellen und ausdrucken. Auch das Bild ist nicht von mir. Mir war nicht klar, dass dieses Rezept nun als 'mein Rezept' hier erscheint.

    Was ich aber sagen kann ist, dass ich alles zusammen vermengt habe und auf recht hoher Stufe, solange bis es richtig cremig war. Wie lange es  haltbar ist weiß ich auch nicht, aber auf jeden Fall schmeckt es wesentlich besser, wenn man es erst einen Tag im Kühlschrank ruhen lässt, anstatt frisch zu essen.

    Das Rauchsalz habe ich in einem Laden gekauft, der Zubehör und Gewürze für den Metzgereibedarf verkauft, aber  ich könnte mir vorstellen, dass man es in großen Märkten wie Kaufland, Real ect. bekommt.

    Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gibt es hier so ähnlich unter

    Verfasst von Chita2012 am 20. Mai 2013 - 19:04.

    Gibt es hier so ähnlich unter "Zwiebelmett - vegan"

    Genussreiche Grüße Carmen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich total interessant

    Verfasst von tilasaniy am 12. Mai 2013 - 22:52.

    Hört sich total interessant an!So was in der Art hab ich noch nie gemacht. Nur die falsche Leberwurst und die war echt lecker.Ein Herzchen lass ich schon mal da... Love

    Nur noch ein paar Fragen: Wie lange und auf welcher Stufe wird denn dann alles vermengt?Die Essiggurke, der Senf, Salz und Majoran werden auch untergemengt, oder? Wie lange ist das ganze im Kühlschrank ungefähr haltbar?Ist Rauchsalz ein besonderes Salz? Wo bekommt man es? 

    DANKE für die Antworten! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich kenne dieses Mett - zwar

    Verfasst von Dythlind am 12. Mai 2013 - 22:51.

    Ich kenne dieses Mett - zwar nicht aus dem TM, aber das ist ja egal.

    Es sieht auf jeden Fall aus, wie echtes Mett (Veganer haben hier teilweise echt ein Problem, 'nen Bissen zu nehmen, weil es Mett so ähnlich sieht). Ich persönlich finde, es schmeckt sehr gut, allerdings kann ich nicht sagen, dass man es von echtem Mett nicht unterscheiden kann. Trotzdem toll, dass hier wieder ein veganes Rezept gepostet wurde. Danke dafür. Und ich als Nicht-Veganerin mit Veganer-Freunden werde dieses Rezept sicherlich mal nach"mixen"! 

    5* für Dich! tmrc_emoticons.)

    Nie glücklich ist, wer ewig dem nachjagt, was er nicht hat, und was er hat, vergisst (W. Shakespeare)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können