3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Grießschnitten - Salzig


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 1 Liter Milch
  • 20 g Butter
  • Salz
  • 300 g Griess
  • 2 Eier
  • Ei, Semmelbrösel und Fett zum rausbacken
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Milch, Butter und Salz in den Topf geben 5 min. / Stufe 2 / 100°C

    Weichweizengrieß hinzugeben 1 min. / Stufe 3 /      90°C (bis sich Teig vom Topfrand löst)

    2 Eier unterrühren  1 min. / Stufe 4-5

    Masse in eine gefettete oder mit Frischhaltefolie ausgelegte Auflaufform geben

    Vollständig abkühlen lassen - Masse kann auch schon am Vortag vorbereitet werden und im Kühlschrank bis zur Fertigstellung kalt gestellt werden.

    Grießmasse aus Auflaufform stürzen und mit nassem Messer Schnitten schneiden-

     nach wunsch diese in Ei und Semmelbrösel wenden und in einer Pfanne mit Fett goldbraun ausbraten.

    Am besten schmeckt dazu Kartoffelsalat oder wer es süß mag Apfelmus.

    Rezept Apfelmus:

     

    //www.rezeptwelt.de/rezepte/414/apfelmus.html

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Peter, dein Rezept hat

    Verfasst von Greecefan am 2. Mai 2016 - 10:22.

    Hallo Peter,

    dein Rezept hat mich gestern geretttet. Eigentlich wollte ich Polentaschnitten machen, doch ich hatte vergessen den Polentagrieß zu kaufen.

    Ich habe dein Rezept etwas abgewandelt, unter die Grießmasse habe ich noch etwas Parmesan gerührt.Als die Masse fest und abgekühlt war, habe ich sie in Stücke geschnitten und im Backofen gebacken bis die Grießschnitten schön gebräunt waren. Dazu gab es Fisch mit einer Senfhaube und Möhren Senfragout aus dem Kochbuch "Kochen hat Saison"

    Vielen Dank für dein Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können