3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Hefeklöße (Backofen oder Varoma)


Drucken:
4

Zutaten

12 Portion/en

  • 500 g Mehl
  • 25 g Hefe
  • 200 g Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 40 g weiche Butter
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  2. Alle Zutaten in den Mixtopf geschlossen geben und 3 Min. Teigstufe. Sollte der Teig kleben, einfach noch etwas Mehl unterkneten. Den Teig umfüllen und 30 Minuten gehen lassen.


    Den Rost des Backofens mit einem Mulltuch (ich nehme eine Stoffwindel) oder einem Geschirrtuch mit Hilfe von Sicherheitsnadeln bespannen und sorgfältig mit Mehl bestäuben, damit die Klöße später nicht ankleben.


    Den gegangenen Teig ebenfalls mit etwas Mehl bestäuben und kurz von Hand durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1,5 cm dick ausrollen, einmal umklappen und nochmal kurz darüber rollen. In 12 Stücke teilen (z. B. mit einem Spätzle-Teigschaber), daraus Bällchen formen, auf dem Rost verteilen und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen (geht auch länger - ich bereite oft die Bällchen morgens fertig vor, stelle sie in den Keller und backe sie dann abends).


    Fettpfanne auf die untere Einschubleiste einsetzen, Herd auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Rost mit Klößen dann bei erreichter Temperatur darüber setzen, 1 Liter kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen (Achtung: heißer Dampf!) und die Backofentür sofort schließen. Die Temperatur auf 175 °C herunter drehen und die Hefeklöße 15 - 20 Minuten backen. In der Nachwärme weitere 6 - 8 Minuten im Ofen lassen.


    Im Kommentar habe ich noch ein paar Anmerkungen. Viel Spaß beim Ausprobieren.


     

  3. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  4. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  5. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  6. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

10
11

Tipp

Ich habe einen Kommentar vom 24.01.2013 zum Garen im Varoma als Tipp markiert, den man sich mit ausdrucken kann.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo zusammen,...

    Verfasst von sabri am 20. September 2016 - 04:59.

    Hallo zusammen,

    bitte nicht wundern, ich werde nach und nach zu jedem "meiner" Rezepte diesen Kommentar schreiben und unten "Benachrichtie mich, wenn ...." anklicken. Vielleicht funktioniert dann wieder die automatische Benachrichtigung bei neuen Kommentaren .... Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • .... vielen Dank für deine

    Verfasst von sabri am 17. Februar 2016 - 20:51.

    .... vielen Dank für deine nette Rückmeldung, IsKoAI80 tmrc_emoticons.-). Es freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat. Liebe Grüße und weiter viel Spaß mit deinem Closed lid, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bin restlos begeistert! Habe

    Verfasst von IsKoAl80 am 16. Februar 2016 - 06:00.

    Bin restlos begeistert! Habe den Thermomix noch nicht lange, aber die Herstellung der Klöße (mein Lieblingsessen)war so einfach, dass ich sie jetzt immer wieder machen werde! Dazu selbstgemachte Vanillesoße... hhhm einfach lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo J.PS, ich freue mich,

    Verfasst von sabri am 12. Februar 2016 - 22:17.

    Hallo J.PS,

    ich freue mich, dass es funktioniert hat und vor allem, dass es dir geschmeckt hat tmrc_emoticons.-). Danke für deinen Kommentar und deine Sterne! Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Und nun die Punkte Sehr sehr

    Verfasst von J.PS am 12. Februar 2016 - 17:37.

    Und nun die Punkte tmrc_emoticons.;)

    Sehr sehr legga. Hatten dazu Blaubeeren und selbstgemachte Vanillesosse. Jederzeit wieder und 5*****

     

     


    "Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu leben."

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bin gerade dabei die

    Verfasst von J.PS am 12. Februar 2016 - 15:58.

    Bin gerade dabei die Hefeklösse im Varoma zu machen. Habe es mit 500 gr Mehl versucht. Ergibt ca. 13 mehr oder weniger große Kugeln, die beim gehen lassen, nach der von dir beschriebenen Vorgehensweise (30 min/heißes Wasser im Varoma) nicht wirklich üppig hoch gegangen sind. Dachte schon - oh je Hefe schlecht, was falsch gemacht  tmrc_emoticons.(  ..... aber nachdem ich dann die eigentliche Zubereitungszeit eingestellt habe (20 min/ Varoma) explodierten sie förmlich. Haben alle noch Platz, haben sich aber recht nah aneinandergekuschelt  tmrc_emoticons.D wenn jemand Buchteln kennt, weiss er vllt., was ich meine.

    Gleich noch der Geschmackstest und dann verteile ich Punkte tmrc_emoticons.;)

     

     


    "Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu leben."

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • .... schön, dass es so gut

    Verfasst von sabri am 9. Juli 2015 - 20:25.

    .... schön, dass es so gut geklappt hat, andia699, und vielen Dank für deine gute Bewertung tmrc_emoticons.-). Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Verdientermaßen 5 Sterne.

    Verfasst von andia699 am 9. Juli 2015 - 16:01.

    Verdientermaßen 5 Sterne. Klöße sind super geworden. Habe nach der Teigbereitung sofort die Klöße geformt und in den Varoma gelegt. 30 Minuten gehen lassen und anschließend 20 Minuten auf Varomastufe 1 gegart. Super lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo -Mimi-, ich danke dir

    Verfasst von sabri am 23. November 2014 - 19:22.

    Hallo -Mimi-,

    ich danke dir für deinen ausführlichen Kommentar tmrc_emoticons.-). Super, dass es gut geklappt hat und dann auch noch schmeckt! Das freut mich sehr. Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also wir haben heute auch das

    Verfasst von -Mimi- am 23. November 2014 - 14:52.

    Also wir haben heute auch das Rezept getestet und haben die Hefeknödel zum Rindfleisch gemacht, isst mein Freund immer ganz gerne!

    Habe  im Closed lid den Teig hergestellt und dann fertigen Teig in eine Tupperschüssel umgefült und diese dann auf die warme Heizung gestellt und den Teig dann so ca. 40min gehen lassen! Habe danach den Teig nochmal durchgeknetet und anschließend kleine kugeln geformt.

    Habe wie oben schon beschrieben habe ich den Varoma eingefettet und meine Teigkugeln auf die beiden Ebenen verteilt und dann den Closed lid mit 500ml Wasser gefüllt und dann Varoma/20min/Stufe 1 eingestellt!

    UND  => wir sind begeistert!!! tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)tmrc_emoticons.) => sowas von lecker einfach spitze!!! tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) dafür geben wir gerne auch mehr als 5 Sterne her tmrc_emoticons.)

    Geht alles sehr einfach und auch sehr schnell und man kann wunderbar neben bei die anderen Sachen kochen! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe diese Hefeklöße

    Verfasst von sabri am 15. Januar 2014 - 10:24.

    Ich habe diese Hefeklöße gestern auch wieder gemacht. Manchmal hingen im Herd die Tuchenden im Wasser, so dass es sich vollgesaugt hat. Dadurch waren die Hefeklöße von unten zwar ziemlich feucht, ließen sich später dafür aber sehr gut vom Tuch lösen. Heute blieb das Tuch trocken und prompt klebten die Klöße fest (hatte wohl nicht so gut eingemehlt...) Also vielleicht kann man ja auch das Tuch bereits vor dem Spannen anfeuchten. Das werde ich beim nächsten Mal probieren.

     

    Man kann auch aus dem Teig direkt eine Rolle formen und in 12 Stücke teilen. Ich bilde mir aber ein, dass die Hefeklöße mit der anderen Zubereitungsart besser aufgehen. Wir essen sie als süße Hauptmahlzeit mit angedickten Heidelbeeren oder mit Zimt und Zucker. Ich mache eigentlich nur noch dieses Rezept, weil ich so gleich 12 Stück auf einmal fertig habe. Das Rezept stammt aus dem alten Berufsschulkochbuch meiner Mutter "Das elektrische Kochen". Es sind zwar schon einige Hefeklöße- und Dampfnudelrezepte in dieser Rezeptwelt, aber ich habe keins gefunden, das so zubereitet wrd. (Ich habe gerade das Rezept etwas verkürzt und dafür die Anmerkungen in diesen Kommentar geschrieben...)

    Liebe Grüße, sabri

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo zusammen, heute habe

    Verfasst von sabri am 24. Januar 2013 - 15:37.

    Hallo zusammen,

    heute habe ich dieses Rezept endlich mal im Varoma zubereitet tmrc_emoticons.-). Die Menge von 500 g Mehl aus dem Backofen ist für uns vier immer eine süße Hauptspeise. Für ein Dessert habe ich die Mengen auf 300 g herunter gerechnet (120 g Milch, 25 g Butter, 15 g Hefe, 300 g Mehl, 1 Ei, 1 Prise Salz). Den Teig habe ich direkt in 8 gleich große Stücke geteilt, 3 davon noch mal halbiert und zu Bällchen geformt, die ich etwas flach gedrückt habe. Die 5 größeren habe ich in den eingefetteten Varoma gelegt, die 6 kleineren auf den eingefetteten Einlegeboden. Dann 500 g kochendes Wasser aus dem Wasserkocher in den ungespülten Closed lid und darauf den Varoma. So habe ich die Klöße ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend 20 Min. / Varoma / St. 1 garen.

    Beim nächsten Mal probiere ich, ob auch die gesamte Menge aus 500 g Mehl im Varoma Platz findet, zum Beispiel 6 größere unten und 12 kleinere oben. Liebe Grüße und noch einen schönen Tag, sabri

    [[wysiwyg_imageupload:3840:]][[wysiwyg_imageupload:3841:]]

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo cmdomt, vielen Dank

    Verfasst von sabri am 6. November 2011 - 19:50.

    Hallo cmdomt,

    vielen Dank noch mal für den Tipp mit dem Backpapier anstelle des Mulltuches. Heute gab es bei uns wieder die Hefeklöße und es ging natürlich viel schneller und einfacher, nur das Backpapier auf den Rost zu legen anstatt ihn mit dem Tuch zu bespannen. Ich habe das Papier nicht bemehlt und die Klöße haben sich trotzdem super vom Papier gelöst tmrc_emoticons.) . Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wasser muß sein !!!

    Verfasst von cmdomt am 3. August 2011 - 20:36.

    Hallo Sabri,

     

    Wasser muß unbedingt mit in den Backofen, sonst werden es eher Brötchen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das habe ich leider noch nicht probiert.

    Verfasst von sabri am 3. August 2011 - 18:29.

    Hallo ankypanky,

    bei uns (2 Erw., 2 Kinder) reichen die Hefeklöße immer gerade so aus. Daher habe ich leider noch nicht probiert, sie einzufrieren. Ich hatte nur schon mal einen kleinen Rest am nächsten Tag in der Mikrowelle aufgewärmt - das hat auch noch gut geschmeckt. Aber eigentlich müsste das Einfrieren doch funktionieren. Vielleicht beim Garen auf die Zeit der Nachwärme verzichten und sie dann (unaufgetaut?) im Ofen aufbacken. Das sind aber nur Spekulationen. Tut mir leid, dass ich dir da nicht wirklich weiterhelfen kann tmrc_emoticons.( . Noch einen schönen Tag, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo Sabri, kann man die

    Verfasst von ankypanky am 3. August 2011 - 13:23.

    hallo Sabri, kann man die fertige Hefeklöße auch einfrieren? Und wenn ja, wie taut man sie auf, im Backofen oder bei Zimmertemperatur? Ich würde das rezept gern ausprobieren, nur für 2 personen ist dann der Aufwand zu groß.Grüße, ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nimmst du auch Wasser?

    Verfasst von sabri am 3. August 2011 - 13:05.

    Hallo cmdomt,

    danke für deinen Kommentar - das mit dem Backpapier werde ich mal probieren. Packst du denn dieses Backpapier auch auf den Rost und den wiederum auf eine mit kochendem Wasser gefüllte Fettpfanne? Denn im Topf oder Varoma werden Hefeklöße ja auch über Wasserdampf gegart. Oder schmecken sie vielleicht ohne den Dampf genauso gut? Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo sabri,   ich mache auch

    Verfasst von cmdomt am 3. August 2011 - 01:15.

    Hallo sabri,

     

    ich mache auch Hefeklöße im Backofen, allerdings nehme ich dazu Backpapier, da lösen sie sich wunderbar und es ist auch kein Mehl mehr dran. Ideal werden meine Hefelöße im Ofen meiner Mutter, denn da kann ich nur Unterhitze einstellen, so daß auch die "Haut" schön weich bleibt.

     

    Viele Grüße

     

    cmdomt

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können