3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
Druckversion
[X]

Druckversion

Kartoffelkuchen "Döppedotz"


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Teig

  • 2 kg geschälte Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Packung Speckwürfelchen
  • 6 Mettwürstchen / Pfefferbeißer o.ä.
  • 2 Eier
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 4 Prisen Muskatnuss

zum essen

  • 1 großes Glas Apfelbrei, oder selbstgemachter in entsprechender Menge
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und abwaschen.
  2. Danach in 4 Etappen (also jeweils ca. 500 g) mit Ei und Zwiebel (bei jeder 2. Portion, sind ja nur 2), Salz & Pfeffer und Muskatnuss für 10 Sekunden Stufe 10 in den Closed lid.
  3. Richtig ist es, wenn dann ein feiner Brei entstanden ist. Ansonsten bitte noch mal verlängern.
  4. Die Masse in eine Auflaufform geben (die kann, muss aber nicht gefettet sein).

    Würstchen in kleine Stücke schneiden.

    Die Speckwürfel und die Würstchenstücke auf der Kartoffelmasse verteilen und mit dem Spatel unter die Oberfläche drücken.
  5. Das ganze für ca. 1 Std. 45 Minuten bei 160 Grad in den Backofen.

    Wenn die Oberfläche gold-braun ist, ist es fertig.
  6. Dann zusammen mit Apfelbrei servieren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich rechne immer mit ca. 500 g Kartoffeln pro Person. Danach ist man mehr als satt, aber es ist selten was übrig geblieben, weil es so lecker ist tmrc_emoticons.-)

Kann man super auch am nächsten Tag noch mal (in der Mikrowelle) warm machen, wenn doch mal was übrig bleibt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Schwesti1:entschuldige, war lange nicht...

    Verfasst von Soli0105 am 12. September 2017 - 21:40.

    Schwesti1:entschuldige, war lange nicht angemeldet.

    Breiig ist richtig, wenn er zäh ist, ist er noch nicht durch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • .... aber so was von lecker. 6 sec Stufe 10...

    Verfasst von Feuer-frei am 10. Februar 2017 - 21:00.

    .... aber so was von lecker. 6 sec Stufe 10 reichten aus.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich sehr gut, allerdings ist die...

    Verfasst von Schwesti1 am 29. Oktober 2016 - 14:20.

    Geschmacklich sehr gut, allerdings ist die Konsistenz sehr breiig. Soll das so sein? Oder hab ich das Gericht nich lange genug gebacken? Leider werden die Sterne nicht mitgespeichert Sad ⭐⭐⭐⭐

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker,  allerdings gibt

    Verfasst von Schmusel am 6. September 2016 - 22:41.

    Sehr lecker,  allerdings gibt es bei uns Sauerkraut dazu.  Reste werden dann am nächsten Tag,  in Scheiben geschnitten, in der Pfanne angebraten 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können