3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Schuxen - Schmalzgebäck


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Stück

Teig

  • 500 g Weizenmehl
  • 500 g Roggenmehl
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 EL Sahne
  • etwas Salz
  • 1/2 Liter Buttermilch
  • 40 g Hefe
  • etwas Zucker
  • Ausbackfett
  • etwas Puderzucker, zum Bestreuen
  • 6
    40min
    Zubereitung 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Schuxn
  1. Die Buttermilch und den Joghurt mit der Hefe und der Prise Zucker 2 Min /37°/ Stufe 2 erwärmen. Dann das Mehl, Salz und die Sahne dazugeben und 3-4 Minuten mit der Knetstufe kneten.

    Den Teig 1-2 Stunden zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen und dann kleine Kücherl formen. Diese auf ein bemehltes Geschirrtuch geben und ca. 30 Min. zugedeckt gehen lassen.

    Die Schuxen in heißem Butterfett schwimmend ausbacken. Rausnehmen und abtropfen lassen. Mit Puderzucker und Zucker bestreuen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Schuxen, auch Schuchsen oder Schuxn geschrieben, ist ein vor allem in Niederbayern verbreitetes längliches Schmalzgebäck, das gewöhnlich aus Roggenmehl und Hefe hergestellt wurde; es ähnelt Schmalznudeln, ist aber nicht süß.

Wegen der länglich-ovalen Form, die einer Schuhsohle ähnelt, könnte sich die Bezeichnung von Schuh herleiten. Problematisch ist dabei allerdings das Fehlen des Diphthongs, heißt der Schuh doch auf Bairisch Schua, Schuach (aus mittelhochdeutsch schuoh).

Schuxen dienten in schlechten Zeiten als Beilage (z. B. zum Sauerkraut mit/ohne Blut- und Leberwurst bei den Bauern).

Aus meiner Gegend um Landshut isst man die Schuxen vom Georgentag, dem 24. April, bis zur Kirchweih am dritten Sonntag im Oktober. Im Voralpengebiet und im Chiemgau werden sie am Dreikönigstag gegessen. Schuxen wurden bereits im Jahre 1500 in der Scheyrer-Dienstordnung erwähnt.

Wir haben die schuxen entweder mit Puderzucker oder mit sauerkraut gegessen.

Der Nährfaktor der Schuxen ist relativ hoch, da diese schwimmend in Fett gebacken werden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • hallöchen!!!! habe gestern

    Verfasst von mrs.böcki am 16. November 2015 - 10:33.

    hallöchen!!!! habe gestern die schuxn gemacht! leider sind sie nicht ganz so, wie ich sie aus meiner kindheit kenne....irgenwie fehlts da an bissel säuerlichkeit glaub ich! Der teig lässt sich aber super verarbeiten, und geschmeckt haben sie uns auch! ich werde sie bestimmt wieder machen, nur werde ich einen vorteig machen, den dann ein bis zwei tage ruhen lassen....dann müsste es mit dem säuerlichen, das ich soooo sehr mag bestimmt klappen! danke fürs rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das freut mich daß sie dir

    Verfasst von dolcebella am 28. Oktober 2013 - 20:54.

    das freut mich daß sie dir schmecken-ist halt auch ein wenig übungssache :-)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Die Schuxen sind sehr gut

    Verfasst von ingfra am 28. Oktober 2013 - 18:40.

     

    Die Schuxen sind sehr gut geworden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sorry, war mein Fehler.es

    Verfasst von dolcebella am 28. Oktober 2013 - 17:01.

    sorry, war mein Fehler.es kommt keine Milch rein, dafür war d. Joghurt gemeint... :cooking_7:

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Ich hab jetzt die

    Verfasst von ingfra am 28. Oktober 2013 - 10:39.

     

    Ich hab jetzt die Buttermilch und den Joghurt mit Zucker und Hefe erwärmt. Ich find bei den Zutaten keine Milch? Kommt da welche rein oder nicht weil sie bei der Zubereitung drin steht und wenn wieviel????????

    Lg ingfra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können