3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Anna's Rahmplätzchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

160 Stück

Teig

  • 180 g Mehl
  • 125 g Butter (kalt)
  • 80 g saure Sahne

Belag

  • 100 g Zucker fein
5

Zubereitung

    Teig
  1. Mehl, Butter und Rahm in TM geben und 2 Sek. Stufe 4, danach 1 Min. Dough mode zu einem glatten Teig verkneten.

    Rolle formen, in Folie wickeln und 1 Stunden kühl stellen 

    Teig in 2 Portionen messerrückendick ausrollen. Auf Backpapier oder Dauerbackfolie legen und mit Zucker bestreuen und etwas einrollen (je nach Geschmack mehr oder weniger Zucker, man kann auch Hagelzucker verwenden, wir mögen aber feinen Zucker lieber)

    Mit dem Teigrädchen zu kleinen Streifen schneiden und dann noch quer unterteilen (siehe Bild)

    Backrohr 220° vorheizen und 10 Min. backen. 

     

10
11

Tipp

Diese Plätzchen gehen superschnell und sind nicht so süß durch den Sauerrahm. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die sind richtig klasse. Mal

    Verfasst von gina28 am 28. November 2015 - 10:37.

    Die sind richtig klasse. Mal ein paar Plätzchen, die nicht so süss sind.

    In den neuen Finessen sind se mit 60g Vanillezucker im Teig drin.

    Auch sehr lecker, und immer noch nicht so süss.

    Danke fürs Einstellen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •    GENIAL !!!!  Ich hab

    Verfasst von mac-andrea am 22. November 2014 - 22:24.

    Cooking 7   GENIAL !!!! 

    Ich hab gestern die Plätzchen das erste Mal gemacht und bin völlig begeistert gewesen. Das Ausrollen unter der Klarsichtfolie hat toll geklappt. Mir haben die so gut geschmeckt, dass ich heute direkt das Rezept nochmal umgerechnet hab, damit ich den kompletten "Rest" an Saurer Sahne aufgebraucht hab.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ( Hallo Maho, ich hatte heute

    Verfasst von Ruthly62 am 10. Dezember 2012 - 18:20.

    tmrc_emoticons.((

    Hallo Maho,

    ich hatte heute das Rezept geändert und wollte bei Butter nur "kalte Butter" einfügen. Dabei ist dann diese Zeile 200 g kalte Butter in Stücken, die scheinbar schon irgendwer gespeichert hatte, reingehüpft. Ich hab es nach mehrfachen Versuchen wieder ändern können. Tut mir leid!

    Vieöe Grüße

    Ruth

     

     

     

     

     

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe da mal eine

    Verfasst von maho am 10. Dezember 2012 - 14:53.

    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage. Ich verstehe die Angabe "125 g 200 g kalte Butter in Stücken" bei den Zutaten nicht!

    Vielleicht kann mich jemand, der die Plätzchen schon gemacht hat, aufklären.

     


    Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht.


    LG maho

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe gerade die Platzchen

    Verfasst von Ruthly62 am 10. Dezember 2012 - 14:16.

    Ich habe gerade die Platzchen wieder gemacht. Die doppelte Menge, weil sie bei uns sehr gerne gegessen werden. Wichtig ist, dass die Butter aus dem Kühlschrank, also kalt sein sollte. Dann nur kurz auf Stufe 4 (ich hatte versehentlich 2 Min. Stufe 4 geschrieben, es sollte aber 2-4 Sek. Stufe 4 und dann 1 Minute Knetstufe. Der Teig wird schon recht weich, aber nach der Kühlphase kann man ihn zwischen den Folien ausrollen und auf das Backblech geben, mit Zucker bestreuen und dann mit dem Teigrädchen in die gewünschte Größe schneiden.

    Ich hoffe, dass nun die Plätzchen gelingen.

    Viele Grüße und einen schönen Advent

    Ruth :O

     

     

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schade, bei mir sind die

    Verfasst von Clara_Fall am 10. Dezember 2012 - 12:49.

    Schade, bei mir sind die Kekse nichts geworden. Trotz mehrstündiger Kühlung war der Teig wie Gummi. An Ausrollen, auch zwischen zwei Folien, war nicht zu denken. Habe dann versucht, Kipferl zu machen. Auch das misslang leider. Habe den Teig dann zu kleinen Kugeln geformt. Das ging so lala. Nach 1 Blech habe ich entnervt aufgegeben. Schade drum. Vielleicht versuche ich es ein andermal nochmals. Aber jetzt vor Weihnachten ist das mir zu stressig. Cooking 7

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich danke ganz hezlich für

    Verfasst von Cloud das wolligste Schaf der Herde am 9. Dezember 2012 - 17:04.

    Ich danke ganz hezlich für das Rezept! Meine Lieblingsplätzchen und dann noch für den Closed lid modzifiziert! Super! Habe die jetzt schon öfter gemacht & lade gleich ne Variation hoch! Dankeschön! Cooking 7  Einen wundervollen zweiten Advent! Love

    Deshalb sing ich ein Loblied auf die Freude! Es gibt für einen Menschen nichts Besseres auf der Welt, als essen und trinken und sich am Leben freuen. Das wird ihn während seines ganzen Lebens, das Gott ihm gibt, begleiten.Prediger 8,15

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ( hallo nefk, ich kann mir

    Verfasst von Ruthly62 am 18. November 2012 - 11:23.

    tmrc_emoticons.((

    hallo nefk,

    ich kann mir nicht vorstellen, was da bei Dir "falsch" gelaufen ist. 

    Ich rolle den Teig zwischen zwei Folien sehr dünn aus, damit er nicht auf dem Rollholz klebt. Dann ziehe ich auf einer Seite die Folie ab und stürze den Teig auf das Backpapier bzw. die Backfolie. Dann ziehe ich die andere Seite der Folie ab. Nun muss man den Zucker aufstreuen und ein wenig einrollen oder eindrücken und dann nur noch mit dem Teigrädchen - zuerst längs, dann quer - durchradeln. Beim Backen wölben sich die Plätzchen und lassen sich leicht vom Blech entfernen. Sie sind nicht "spektakulär", das hab ich auch nie behauptet, aber uns schmecken sie halt besonders gut, weil sie nicht so mächtig sind, wie andere Plätzchen. Und  man kann sie das ganze Jahr machen als Teegebäck und nicht nur zu Weihnachten. Sie sind fast wie Blätterteiggebäck.

    Gruß Ruth

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, mir scheint, dass ich

    Verfasst von nefk am 18. November 2012 - 10:01.

    Hallo,

    mir scheint, dass ich etwas falsch gemacht habe. Trotz stundenlangen Kühlens ließ sich der Teig schlecht ausrollen. Er riss immer wieder oder ließ sich nicht von der Frischhaltefolie trennen. Ausstechen wäre ganz unmöglich gewesen. War ich vielleicht zu langsam? Bei mir reichte der Teig für ca. 2/3 des Bleches. Geschmacklich schön knusprig und sonst etwas unspektakulär, finde ich.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das Lob, ich freu

    Verfasst von Ruthly62 am 11. Dezember 2011 - 09:56.

    Big Smile

    Danke für das Lob, ich freu mich wie ein Schneekönig!

    Eine schöne Weihnachtszeit und viele Grüße

    Ruth

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • die Plätzchen sind super

    Verfasst von Sasi1 am 11. Dezember 2011 - 09:20.

    die Plätzchen sind super lecker, mittlerweile die Lieblingssorte meiner Kinder !!! Gruß Sandra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ruthly62, vielen Dank

    Verfasst von sabri am 9. Dezember 2011 - 20:19.

    Hallo Ruthly62, vielen Dank für das Rezept. Solche ähnlichen Kekse backt meine Mutter auch immer. Ich habe sie einmal probiert zu backen, war aber sehr aufwändig und hat nicht wirklich geklappt. Dein Rezept hat aber gut funktioniert und die Kekse sind superlecker. Mit dem Ausrollen habe ich mich mal wieder ziemlich blöd angestellt. Letztendlich habe ich den Teig dann doch auf der bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn ausgerollt und aufs Blech rüber gezogen. Ich finde deine Variante mit dem Ausrädeln genial. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen - geht super schnell und die Kanten sehen auch noch schön aus tmrc_emoticons.) . Sehr gerne 5 Sterne! Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe die Plätzchen

    Verfasst von mietze3 am 8. Dezember 2011 - 15:45.

    Hallo, habe die Plätzchen gestern mit meiner Tochter gebacken. Der Teig hat sich super toll ausrollen lassen. Dachte auch erst das wird doch nie was als ich den Teig vom Thermi rausgeholt hab (war wie Rührteig), aber nach einer mehrstündigen Ruhephase im Kühlschrank war's ausrollen kein Problem. Haben den Teig mit Ausstechern ausgestochen und mit Hagelzucker bestreut.  Super tolles und vor allem sehr leckers Rezept.


    5 Sternchen tmrc_emoticons.)

    LG mietze3

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die schnelle

    Verfasst von daggi-8 am 8. Dezember 2011 - 10:06.

    Danke für die schnelle Antwort.. Meine Oma hat diese Plätzchen auch immer gemacht, allerdings als kleine Brezeln. Ich habe meine Mutter nach dem Rezept gefragt und sie sagte: 250g Butter(!), 500g Mehl + 1Tasse Rahm. Mein Fehler war   Margarine statt Butter. Ich habe den Teig in Folie gepackt und kalt gestellt. Werde ihn jetzt backen. Danke daggi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Daggi, der Teig ist

    Verfasst von Ruthly62 am 7. Dezember 2011 - 14:52.

    Hallo Daggi,

    der Teig ist schon sehr weich, aber hast Du denn Butter oder Margarine genommen? Margarine geht bei diesem Teig nicht. Aber ich hab ihn auch mit dem Teigschaber rausgeholt und dann in Folie 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach zwischen Folie ausrollen, obere Folie abnehmen, auf Backblech stürzen und dann untere Folie abnehmen. danach Zucker drauf und etwas eindrücken oder einrollen. Dann ab in den Ofen.

    Viele Grüße

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • HILFE-Warum ist der Teig im

    Verfasst von daggi-8 am 7. Dezember 2011 - 13:28.

    HILFE-Warum ist der Teig im TM sooooo weich? Kann ihn nur mit Gummischber rausholen. Soll ich noch Mehl dazugeben???

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe Anita, danke für Deinen

    Verfasst von Ruthly62 am 29. November 2011 - 23:46.

    Liebe Anita,

    danke für Deinen Kommentar und auch den Hinweis, dass man die Plätzchen auch ausstechen kann. Das hab ich noch nie versucht, obwohl ich diese Plätzchen schon seit Jahren mache. Das nächste Mal werd ich das auch probieren. 

    Danke auf für Deine Sterne. Allerdings müsstest Du diese auch beim Kommentar anklicken, damit sie bei mir "aufleuchten" - danke. 

    Viele Grüße und eine schöne Adventszeit.

    Ruth

     

     

     

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • DANKE für dieses Rezept.

    Verfasst von AnitaZ1972 am 28. November 2011 - 22:04.

    DANKE für dieses Rezept. Diese Plätzchen hat meine Schwiegermutter früher immer gemacht und mein mann hat sie geliebt. Jetzt ist er happy dass ich sie auch mit dem TM zaubern kann. Ich habe mir die Mühe gemacht sie auszustechen, sieht einfach hübscher aus, aber der Tip mit dem Teigrädle ist praktisch wenns schnell gehen muss.

    5***** gibts von uns!!

    Gruß,AnitaZ1972

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Diese Plätzchen gibt es bei

    Verfasst von Friseuse am 27. November 2011 - 16:41.

    Diese Plätzchen gibt es bei mir auch immer. Die find ich richtig lecker. Ich bestreiche sie immer vorm backen noch mit Eigelb und obendrauf kommt Hagelzucker. Einfach nur lecker. tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können