3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Apfel Schmandkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 g

  • 280 g Mehl
  • 120 g Butter oder Magarine
  • 90 g Zucker
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder Selbstgemachter
  • 2 Esslöffel Rum

Füllung

  • 5 große Äpfel geschälz und geschnitten

Guß

  • 100 g Sahne
  • 200 g Schmand
  • 2 gehäufte Esslöffel Puddingpulver
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • Saft einer Zitrone
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in den Thermomix geben und ca 15-20 sek gut verrühren.Mixtopf geschlossen


    Nun den Mürbeteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit den kleingeschnittenen Äpfeln belegen.


    Alle Zutaten für den Guss kurz im Thermomix Stufe 3 verrühren und über die Äpfel gießen.


    Bei 180-190 Grad 35 bis 40 min abbacken

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Allso dieses Rezept ist

    Verfasst von margotx am 26. August 2016 - 23:54.

    Allso dieses Rezept ist verbesserungswürdig. Einmal fehlt die Stufe ,denn nur mit Closed lid kann man nichts anfangen. Und dan reicht eine Springform auch völlig aus ,für mich jedenfalls. Gegen den Geschmack kann man nichts sagen ,der ist nämlich gut.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • habe diesen Kuchen mit

    Verfasst von Oma12 am 11. Juli 2014 - 20:00.

    habe diesen Kuchen mit kleinen Abwandlungen gebacken. Da ich Anfängerin bin, war es schwer alles zu verstehen. Habe den Mürbeteig in eine Springform und die doppelte Menge vom Guss genommen und alles war gut. Der Kuchen war ca. 50 min. im Ofen. Schmecken tut er auf jedenfall.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können