3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Apfelsüße Dominosteine


Drucken:
4

Zutaten

70 Stück

Teig

  • 100 g Honig
  • 150 g Rohrzucker
  • 70 g Zuckerrübensirup
  • 130 g Butter
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 Eier

Füllung

  • 400 g Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Butter
  • 200 g Gelierzucker, vor dem Wiegen gut durchrühren
  • 2 Packung Marzipan, ggf. fertige Marzipandecke

Schokomantel

  • 600 g Zartbitter Kuvertüre
  • 200 g Vollmilch Kuvertüre
  • 40 g Kokosfett
  • 6
    1h 20min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad O/U vorheizen.

    Honig, Zucker, Sirup und Butter in den Closed lid und 5 Min. / Stufe 1 / 50 Grad erwärmen.

    Mehl, Natron Lebkuchengewürz und Eier zugeben und 2 Min. / Stufe 3 verrühren.

    Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech (mit Backrahmen, ganzes Blech) streichen und 20 Min. im Ofen backen.Abkühlen lassen, auf ein Brett stürzen, Backpapier abziehen und dann quer halbieren.

    Äpfel schälen und Kergehäuse entfernen. In den Mixtopf geben sowie den Zitronensaft und die Butter. 10 Sek. / Stufe 3,5 zerkleinern. Dann 9 Min. / 100 Grad / Stufe 1 dünsten.

    Danach 30 Sek. / Stufe 5 pürieren. Den Gelierzucker zugeben und 3 Min. / 100 Grad / Stufe 1 kochen.

    Apfelmasse etwas abkühlen lassen und auf die eine Hälfte des Lebkuchens verteilen. (habe den Backrahmen wieder rumgelegt)

    Marzipan mit Puderzucker auf die größe des Lebkuchen ausrollen und auf die Apfelmasse legen. Dann die andere Hälfte Lebkuchen rauflegen und andrücken. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Kuchenplatte in Würfel schneiden und Kuvertüre und Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen. Würfel mit Kuvertüre überziehen und fest werden lassen.

     

     

10
11

Tipp

Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift "meine Familie & ich" und für den Thermomix umgeschrieben.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Alle Jahre wieder ......

    Verfasst von KK koxt am 13. Dezember 2016 - 14:33.

    Alle Jahre wieder ...

    saumäßig lecker!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Erikay, habe leider

    Verfasst von Brina27 am 2. Januar 2015 - 09:23.

    Hallo Erikay, habe leider lange nicht hier reingeguckt! Ich lass meistens den Alkohol weg, weil ich ihn nicht mag! (Kann man das beste Essen mit verderben) und es können Kinder mitessen! tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Nadine, in der

    Verfasst von Brina27 am 2. Januar 2015 - 09:23.

    Hallo Nadine,

    in der Zeitschrift stand 3 Wochen, ist ja mit Schoki überzogen! tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Extrem unverschämt

    Verfasst von fuchsy75 am 12. Dezember 2014 - 23:37.

    Extrem unverschämt lekkaaaaa!!! Durfte es von einer Freundin probieren, will mich nun selber dran trauen.......wie lange sind die denn haltbar??????.......wenn man sie vor Mann & Kindern schützt?

    Vielen dank Nadine 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hatte dieses Rezept für

    Verfasst von RuebeTM am 12. Dezember 2014 - 00:43.

    Ich hatte dieses Rezept für meine allerersten Dominosteine ausgewählt. Den Hinweis "quer halbieren" habe ich dann so interpretiert, den Teig einmal senkrecht zu teilen. Natürlich sah ich beim weiteren Vorgehen, dass die Dominosteine etwas größer, als gedacht, wurden.

    Für alle, die genau so blöd wie ich sind: Der Teig muss horizontal geteilt werden.

    Das Ergebnis ist aber dennoch sehr lecker und hat bislang auch allen anderen saugut geschmeckt. Deshalb 5 Sterne.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So, nun endlich die

    Verfasst von erikay am 8. Dezember 2014 - 15:30.

    So, nun endlich die verdienten 5 Sterne.Es macht eine Menge Arbeit, aber sie lohnt sich.

    Ich würde empfehlen den Teig einen Tag oder Abend zuvor zu backen.Dann lässt er sich einfach besser schneiden. Außerdem habe ich den Boden erst einmal geteilt und dann die die zwei Hälfen jeweils einmal quer mittig durchgeschnitten. So ist es einfacher sie gleichmäßig durchzuschneiden.

    Die zusammengesetzten Böden bald mit Kuvertüre überziehen.Bei mir standen sie über Nacht und der untere Boden war etwas durchgeweicht. War etwas schwierig sie von der Platte zu lösen.

    @ Brina: War es eigentlich Absicht, dass du den Calvados unterschlagen hast?  tmrc_emoticons.-)

                  Der kam bei mir in die Apfelschicht noch hinein.

    LG Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja sehr schön, dieses Rezept

    Verfasst von erikay am 29. November 2014 - 08:11.

    Ja sehr schön, dieses Rezept habe ich mir gerade aus der Zeitung rausgesucht tmrc_emoticons.-)

    Wollte noch nach weiteren Rezepten suchen und finde es hier.

    Wird heute gemacht.

    LG und allen einen schönen 1. Advent

    Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist ein tolles Rezept zur

    Verfasst von chrismueller693 am 10. November 2014 - 21:14.

    Das ist ein tolles Rezept zur Weihnachtsbäckerei .Danke tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können