3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Bethmännchen (Frankfurter Gebäckspezialität)


Drucken:
4

Zutaten

150 Stück

Teig

  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Mehl
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Rosenwasser

Für den Belag

  • 2 Eidotter
  • 150 g geschälte Mandeln halbiert
5

Zubereitung

    Teig
  1. Marzipanrohmasse, Puderzucker, Mehl und Eiweiß in den Mixtopf geben und 2 Min./Dough mode zu einem glatten Teig verarbeiten.

    Sollte der Teig zu klebrig sein, etwas Mehl dazu, sollte er zu trocken sein, etwas Rosenwasser dazu.

    Eine Stunde kühl ruhen lassen und Backblech mit Backpapier auslegen.

    Kleine Kugeln formen (ich mach immer 1 1/2 - 2 cm Durchmesser), auf das Backblech legen.
  2. Belag
  3. Die zwei Eidotter gut verrühren und auf die Kugeln mit einem Pinsel streichen.

    Jeweils 3 halbe Mandeln senkrecht an die Kugeln kleben (siehe Bild). Backofen auf 120°C vorheizen.

    Blech auf die unterste Schiene geben und ca. 55 Min. trocknen lassen. Sie werden dann goldgelb.

    Wenn sie sich leicht vom Backpapier lösen lassen sind sie fertig, sollten sie noch kleben, nochmal 5 Min. im Backofen nachtrocknen lassen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bethmännchen gut verstecken, bei uns bekommen sie immer "Füße", d. h. sie leiden unter Schwindsucht tmrc_emoticons.-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Liebe Ruthly, ein tolles Rezept für die...

    Verfasst von Hoerbyh am 29. Dezember 2018 - 19:08.

    Liebe Ruthly, ein tolles Rezept für die Verwendung mit Marzipan-Rohmasse und das einzige Rezept, welches an meine Kindheitserinnerungen herankommt.
    Ich finde es gut zu verarbeiten, die Hände müssen jedoch gut eingemehlt werden, was bei Bethmännchen normal ist.
    Kleiner Tipp: den Teig eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen und danach 20-30 Minuten in die Tiefkühltruhe legen. Dann ist er wesentlich besser verarbeitbar.
    Im Ofen reichen meiner Erfahrung nach 20 Minuten bei ca. 120/130 Grad, sonst werden die Bethmännchen zu hart. Dafür sind sie jedoch nicht ewig haltbar, was in einem Haushalt mit fünf Personen kein Problem ist tmrc_emoticons.).
    Traumhaft ist die Verarbeitung im Closed lid. Was war das früher für ein Gematsche, bis der Teig die richtige Konsistenz hatte.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Konsistenz des Teiges hat mich nicht...

    Verfasst von Vesnaca am 26. November 2016 - 21:57.

    Die Konsistenz des Teiges hat mich nicht überzeugt. Ich musste so viel Mehl hinzufügen, dass die Kekse am Ende sehr trocken waren. Trotzdem danke, meiner Familie hat es geschmeckt. ☺

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Soeben ein Exemplar probiert.

    Verfasst von Birnchen69 am 12. Dezember 2014 - 19:35.

    Soeben ein Exemplar probiert. Schmecken sehr lecker. Habe anstelle Rosenwasser 1 EL Amaretto verwendet. Mit leicht bemehlten Händen lassen sich die Kugeln besser formen. Leider sind die Männchen beim Backen etwas verlaufen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ( Hallo Anja AB, leider hab

    Verfasst von Ruthly62 am 8. Dezember 2013 - 12:01.

    tmrc_emoticons.((

    Hallo Anja AB,

    leider hab ich Deine Bemerkung erst heute gelesen und dazu muss ich natürlich was sagen: Ich hab seit etwa 20 Jahren diese Bethmännchen gebacken. Der Teig war zwar weich, aber die Verarbeitung war immer möglich und ich hab noch nie Mehl nachgelegt. Wenn einmal der Teig zu weich war (was an der Größe der Eier und evtl. an der Größe des EL für Rosenwasser liegen mag), habe ich abgezogene geriebene Mandeln dazugegeben und der Teig war fester. Ich kann nur sagen, dass meine Kinder und meine Enkel diese Bethmännchen zu ihrer Lieblingsgebäcksorte ausgesucht haben und sie bei mir immer so schön wie auf dem Bild geworden sind. Tut mir leid, wenn es bei Dir nicht geklappt hat.

    Gruß

    Ruth

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich bin leider so gar nicht

    Verfasst von AnjaHB am 17. Dezember 2012 - 13:06.

    Ich bin leider so gar nicht mit diesem Rezept zurecht gekommen.

    Er war einfach viel zu weich, das Rosenwasser hätte nicht sein müssen da der Marzipan als Rohmasse ja schon fertig war, ich habe eine Menge Mehl nachkneten müssen sonst wäre eine Verarbeitung kaum möglich gewesen.

    Denke zwar das sie abgebacken noch gut schmecken werden aber der Teig war für mich leider nicht das wahre.

    Sorry 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Pikdame, Ich denke,

    Verfasst von Ruthly62 am 18. Dezember 2011 - 09:02.

    Hallo Pikdame,

    Ich denke, dass das schon geht und dem Geschmack keinen Abbruch tut, die Bethmännchen sehen halt ein bisserl anders aus - schmecken werden sie trotzdem Big Smile

     

     

     

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe noch nie Bethmännchen

    Verfasst von pikdame62 am 16. Dezember 2011 - 18:59.

    Habe noch nie Bethmännchen gemacht. Wollte es dieses Jahr mal versuchen. Habe jedoch statt der halben Mandeln nur Mandelstifte  - hoffe das geht auch - Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich hab gestern die

    Verfasst von Steff 76 am 2. Dezember 2011 - 22:49.

    Hallo,


    ich hab gestern die Bethmännchen gemacht. Sind wirklich super lecker, mein Mann hat sofort Nachschub bestellt, aber nächstes Mal werd ich das Marzipan auch direkt selbst machen.tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können