3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Brainfood -Cookies


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

40 Stück

Teig

  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Schokolade
  • 150 g Mehl
  • 150 g zarte Haferflocken
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 120 g Butter
  • 1 Stück Ei
  • 2 EL Sahne
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Walnüsse und Schokolade (in Stücken) in den Closed lid geben.

    6 Sekunden / Stufe 6

    Mehl, Haferflocken, Zucker und Backpulver dazu einwiegen und 10 Sekunden / Counter-clockwise operation / Stufe 4 vermischen. Umfüllen.

    Im Closed lid die Butter 1 Minute bei 50 Grad schmelzen, das Ei, die Sahne und die vorher umgefüllten Zutaten wieder zurück in den Closed lid geben.

    2 Minuten Dough mode.

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen (Umluft 170 Grad).

    Aus dem Teig ca. walnussgroße Kugeln formen, platt drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

    20 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

     

10
11

Tipp

Backöfen sind unterschiedlich! Ggf brauchen die Cookies etwas kürzer oder länger oder die Temperatur muss erhöht oder reduziert werden! Beim ersten Versuch beobachten!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • ich kann doch auch Vollkorn nehmen. Ich sehe das...

    Verfasst von farawaygh am 16. März 2017 - 20:56.

    ich kann doch auch Vollkorn nehmen. Ich sehe das nicht so eng, Weizen habe ich ohnehin nicht im Haus. Zucker gar nicht rein getan, hatte ich ja beschrieben. Und wieviel % meine Schoki hat, ich dachte das bleibt mir überlassen???

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ... also, außer den Walnüssen ist an...

    Verfasst von Nina888 am 14. März 2017 - 22:07.

    ... also, außer den Walnüssen ist an diesem Rezept wohl so gar nix "Brainfood" - durch den (Weiß ) Zucker, die ("normale"?!) Schokolade und das (Weiß ) Mehl wohl im Gegenteil doch sogar eher Anti-Brainfood...

    Die Cookies sind bestimmt lecker - aber der Name ist nicht wirklich angebracht - Sorry!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich habe die Kekse noch etwas Gehirnfreundlicher...

    Verfasst von farawaygh am 14. März 2017 - 16:43.

    ich habe die Kekse noch etwas Gehirnfreundlicher gestaltet indem ich den Zucker durch Dattel ersetzt habe. Als Schokolade dann eine möglichst dunkle gewählt.

    Walnüsse und Schoki gehackt wie beschrieben. Dann Mehl eingewogen und 100g Datteln dazu. Dann ca. 16 Sec auch St 8 gehäckselt. Dann den Rest dazu und wie beschrieben weiter gemacht. Hat super funktioniert.

    Ich habe 70 Kekse raus bekommen, sie waren also kleiner, aber so, wie ich sie gerne mag. Beim 2. Blech habe ich die Kugeln noch in Kokos gewendet, sie waren recht fettig und dadurch blieb der Kokos gut haften.

    Wie schädlich zucker fürs Gehirn ist, das kann man gut bei Dr. Caroline Leaf nachlesen, die hat ein gutes Buch über Gehirn und Nahrung geschrieben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können