3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Butterbrezel z. B. als Neujahrsbrezel:


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Stück

Zutaten für 2 Brezel oder einem XXL-Brezel:

  • 350 g Weizenmehl Typ 550
  • 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • 20 g Hefe
  • 80 g Zucker
  • 340 g Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Vanillezucker selber gemacht

weitere Zutaten

  • Eigelb, Eiweiß oder Kondensmilch zum Bestreichen Evtl. Noch Mandelblätter oder Hagelzucker zum bestreuen oder nach dem Backen mit einem Zuckerguss bestreichen
5

Zubereitung

    vom Butterbrezel
  1. Milch, Zucker, Hefe und 20 g vom Weizenmehl in den Rührtopf geben und 2 Minuten/37°C/Stufe 2 vermengen. Der Ansatz sollte jetzt ca. 10 Minuten ruhen im Mixtopf bevor die restlichen Zutaten in den Mixtopf gegeben werden und 5 Minuten/Teigknetstufe geknetet werden.

    Den Teig entnehmen und ca. 15 Minuten gehen lassen. Der Teig ist ganz fluffig wenn er aus dem Mixtopf kommt und lässt sich super zu Stränge rollen. Für 2 Brezel den Teig halbieren und jede Hälfte in drei Teigstücke teilen. Für ein XXL Brezel wird der Teig nur in drei Teile geteilt, aus  dem nur 3 gleich große Stränge gerollt werden. Die dann bis zu 1m lang sein können. Die Teigstück für zwei Brezeln werden zu einen Strang von ca. 50 cm gerollt. Ich habe als Maß die Länge meiner Backunterlage genommen. Aus jeweils drei Stränge einen Zopf flechten und diesen als Brezel formen. Das Brezel auf den Backstein oder auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und nochmal 15-20 Minuten gehen lassen.

    Vor dem Backen der Brezel nach Belieben bestreichen und ggf. noch mit Hagelzucker oder Mandelblätter bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C Umluft für 25-30 Minuten abbacken. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren.

    Ich habe meine Brezel mit Kondensmilch bestrichen und werde es vor dem servieren noch mit etwas selbstgemachten Vanillezucker bestreuen. Lau warm mit Butter oder mit selbstgemachter Toffifee-Aufstrich (Schokocreme) schmeckt der Butterbrezel super lecker nicht nur zu Neujahr!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Habe den Teig am 31.12. gemacht und ihn dann...

    Verfasst von toxi25 am 3. Januar 2017 - 12:01.

    Habe den Teig am 31.12. gemacht und ihn dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt, am morgen dann bei Zimmertemperatur erstmal wieder warm werden lassen , die Brezel geformt und nochmal 30 min gehen lassen! Dann ab in den Ofen, sie hat uns sehr gut geschmeckt, auch der Teig war sehr fluffig! Meine Gäste haben gedacht das ich sie gekauft habe! Danke für das tolle Rezept! LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker und luftig. Teig

    Verfasst von Schriftart am 27. Januar 2016 - 15:09.

    Super lecker und luftig. Teig ist ganz toll zu verarbeiten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!!! Besser als

    Verfasst von 19Esther71 am 7. Januar 2016 - 13:34.

    Sehr lecker!!! Besser als jede gekaufte Brezel. Habe sie allerdings aufgrund einer Weizenallergie komplett mit Dinkelmehl gebacken was aber auch ohne Probleme funktioniert hat. 5 Sterne hat das Rezept auf jeden Fall verdient.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab die Brezel gestern abend

    Verfasst von Julema am 1. Januar 2016 - 12:18.

    Hab die Brezel gestern abend für heute Nacht gemacht. Suuuuper!!!! Mein Mann hat sie fast alleine gegessen. Ich hab schon viel Hefeteig verarbeitet, Zöpfe,  Kränze und Brezeln gemacht und kann deshalb sagen, super Rezept hat klasse geschmeckt....fünf Sterne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können