3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

DIE Sachertorte


Drucken:
4

Zutaten

8 Person/en

Sacherteig:

  • 200 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Zartbitterkuvertüre, in Stücken
  • 200 Gramm Butter
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier, getrennt
  • 150 Gramm Mehl Type 550
  • 50 Gramm Speisestärke, gleich welche Sorte
  • 1 Backpulver

Teigtränke:

  • 75 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Wasser
  • 50 Gramm Rum

Füllung:

  • 250 Gramm Marillenmarmelade, oder Aprikosenmarmelade

Glasur:

  • 100 Gramm Zucker
  • 60 Gramm Wasser
  • 100 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 1-2 Esslöffel Butter
  • 6
    24h 50min
    Zubereitung 24h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Teig (einen Tag vorher zubereiten):
  1. Backofen auf Umluft 160°C vorheizen.
    Zucker im Mixtopf 15 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker pulverisieren, die Hälfte davon umfüllen.

    200 g Kuvertüre im Mixtopf 10 Sek./Stufe 7 zerkleinern, dann 3 Min./50°C/Stufe 2 schmelzen.

    200 g Butter, restl. Puderzucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und 6 getrennte Eigelb dazugeben und 1 Min./50°C/Stufe 4 vermengen.

    Mehl, Speisestärke und Backpulver dazugeben und 20 Sek./Stufe 4 vermengen.

    Entweder umfüllen und im gründlich gespülten, getrockneten Mixtopf 6 Eiweiß steif schlagen oder die 6 Eiweiß mit Handmixer in extra Form steif schlagen und mit der Teigmasse vorsichtig aber gut vermengen.

    Teig dann in gebutterte und mit Semmelbrösel ausgebröselte Springform (28cm) füllen, glattstreichen und 50 Min. bei 160°C Umluft backen, auskühlen und einmal waagerecht durchschneiden.
  2. Teigtränke:
  3. Für die Teigtränke Zucker in Wasser 10 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen, Rum zufügen und beide Tortenteile damit gleichmäßig tränken (begießen). Die Tränke dringt in den Teigdeckel besser ein, wenn man vorher mit einem Zahlstocher ein paar Löcher reinsticht. Zusammenlegen und über Nacht kühl stellen.
  4. Füllung:
  5. Am nächsten Tag die Teighälften wieder trennen. Für die Füllung die Marillenmarmelade in der Mikrowelle erwärmen und die Hälfte davon auf die untere Teighälfte aufstreichen und gleichmäßig verteilen. Die Teighälften zusammenlegen und den Rest Marillenmarmelade auf die Torte oben gleichmäßig aufstreichen. Abkühlen lassen, damit die Marmelade wieder etwas andickt.
  6. Glasur:
  7. Nun kommt die große Kunst des Tortengusses: Zucker und Wasser im Mixtopf 3 Min./100°C/Stufe 1 aufkochen bis der Zucker sprudelnd gelöst ist.

    In einem Topf auf dem Herd die Kuvertüre mit der Butter (ich fange mit 1 EL an und gebe bei Bedarf noch mehr Butter dran) unter rühren schmelzen und vom Herd nehmen.

    Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen die Zuckerlösung in die Schokolade rühren, rühren, rühren, bis alles eine homogene Masse ist, die unter ständigem Rühren abkühlen muss, bis sie so dicklich ist, dass sie auf den Kuchen aufgetragen werden kann ohne schnell herunterzulaufen.

    Die Konsistenz hängt von der Temperatur ab und es dauert eine Weile bis die richtige Dicke erreicht ist. Glasur auch rundum auf den Tortenrand streichen. Kühl stellen und wenn die Glasur fest ist, dekorieren. Mit geschlagener Sahne servieren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare