3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Faschingskrapfen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Faschingskrapfen

  • 500 g Mehl
  • 1 Hefe
  • 250 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1 EL Rum
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Marillenmarmelade zum Füllen
  • 6
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Faschingskrapfen
  1. Milch, Hefe, Zucker und Vanillezucker in den Closed lidgeben und 

    2 Min./37 Grad/Stufe 2 erwärmen.

    Eigelb, Mehl, Salz, Zitronenschale und Rum zugeben und

    2 Min./Dough mode zu einem Teig kneten.

    Teig in eine Schüssel füllen und abdecken, an einem Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

    Teig 3 cm dick ausrollen und mit einem Glas Runde Kugeln ausstechen. Zudecken und wieder gehen lassen. Mit der Oberseite nach unten in das nicht zu heiße Fett legen und kurz zudecken, dann umdrehen und die andere Seite backen. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, dann durch eine kleine Öffnung mit dem Spritzbeutel Marillenmarmelade in die Krapfen spritzen. Mit Staubzucker bestreuen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare