3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Fluffiger Hefezopf mit oder ohne Rosinen


Drucken:
4

Zutaten

2 Stück

Teig

  • 240 Gramm Milch
  • 20 Gramm Hefe, frisch
  • 80 Gramm Butter, in Stücken
  • 50 Gramm Zucker
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Vanille, Alternativ: Vanillezucker
  • 2 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Zitronenschale, gerieben
  • 2 Eier, Größe M oder L
  • 500 Gramm Dinkelmehl, Typ 630

Außerdem

  • 75 Gramm Rosinen, (optional)
  • Mehl zum Bearbeiten
  • 1 Eigelb
  • 4-5 Esslöffel Milch
  • 3-4 Esslöffel Mandelblättchen oder Hagelzucker
5

Zubereitung

  1. Optiona für Zöpfe mit Rosinen:
    Die Rosinen in ein Glas einwiegen und mit lauwarmem Wasser bedecken. Zur Seite stellen und einweichen lassen.
  2. Milch, Hefe, Butter, Zucker, gemahlene Vanille, Salz und Zitronenschale in den Mixtopf geben und 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.
  3. Eier und Mehl dazugeben und für 2 Min. 30 Sek./ zu einem Teig kneten und anschließend in eine große Schüssel umfüllen. Er darf ruhig etwas klebrig sein, sollte sich aber gut lösen lassen. Evtl. noch einmal etwas mehr Mehl unterkneten, falls er sich gar nicht lösen lässt.

    Die Schüssel mit einem Küchetuch abdecken und 60 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  4. Arbeitsfläche großzügig bemehlen und mit bemehlten Händen den Teig aus der Schüssel lösen.

    Ggf. nun die Rosinen gut abtropfen lassen und in den Teig einarbeiten. Das geht sehr gut, wenn man die Rosinen portionsweise auf den Teig gibt und diesen dann jeweils darüber zusammenfaltet. Abwechselnd quer und längs.
  5. Teig in 6 gleiche Portionen teilen und zu langen Strängen formen. Jeweils 3 Stränge zu einem Zopf flechten und zum Schluss die Enden unterschlagen.

    Beide Zöpfe mit reichlich Abstand auf ein Backblech setzen. Mit einem Küchentuch abdecken und weitere 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Eigelb und 4-5 EL Milch glatt rühren. Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

    Nach der Gehzeit die Zöpfe vorsichtig und gleichmäßig mit der Eigelbmischung einstreichen und Mandelblättchen oder Hagelzucker darüber streuen.
  7. Im heißen Ofen für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

    Abkühlen lassen und sofort genießen oder nach dem Erkalten einfrieren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Die Hefezöpfe kann man prima einfrieren und für mindestens 3 Monate aufbewahren. Dann sollte man allerdings Mandelblättchen statt Hagelzucker zum Bestreuen verwenden.

Zum Auftauen einfach den Ofen auf 80 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den gefrorenen (nicht aufgetauten) Zopf mit Wasser benetzen und für 30 Minuten im Ofen erwärmen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Perfektes Rezept! ...

    Verfasst von os-sundermeier@versanet.de am 3. April 2021 - 19:35.

    Perfektes Rezept!

    10 Sterne 🤩

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bin heute auf dein Rezept gestoßen, und es sofort...

    Verfasst von Pressburg.1969 am 2. April 2021 - 16:29.

    Bin heute auf dein Rezept gestoßen, und es sofort ausprobiert. Super leicht und super lecker, luftig und geschmacklich einfach gut.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der beste Hefezopf, super lecker!...

    Verfasst von snoopy15 am 25. Januar 2021 - 13:31.

    Der beste Hefezopf, super lecker!
    5 Sterne!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept. Der beste Hefezopf, den ich bisher...

    Verfasst von leinacherin am 3. Mai 2020 - 22:03.

    Tolles Rezept. Der beste Hefezopf, den ich bisher gebacken habe.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können