3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Fructosearme Frühstückskekse


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

20 Stück

Fructosearme Frühstückskekse

  • 120 g Haferflocken
  • 100 g Dinkelmehl oder Dinkelflocken
  • 1-2 gestr. TL Salz
  • 120 g Mandelmus
  • 4 EL Reissirup
  • 1 Stück reife Banane, In Stücken
  • 20 g Sesam
  • 20 g Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne
  • 1 Stück Ei
  • 4 EL Chiasamen
  • 20 g Walnüsse
  • 1 geh. TL Vanillezucker aus Traubenzucker
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben, Messbecher aufsetzen, 20 Sek. Stufe 3 verrühren.

    Auf Backblech Ca. 20 Bällchen formen und etwas platt drücken.

    15 Min bei 170 Grad backen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Probiert es erst mal mit nur einem gestr. TL Salz.
Die Kekse sind mehr Müsliriegel als Kekse im herkömmlichen Sinn. Quasi ein Müsli-Ersatz.

Wie man Vanillezucker aus Traubenzucker herstellt, habe ich ebenfalls als Rezept eingefügt. Siehe Vanillezucker fructosefrei.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Liwerty...

    Verfasst von Stefanie G. am 12. Juni 2017 - 20:58.

    Hallo Liwerty,

    Freut mich, dass die Kekse in abgewandelter Form gut bei euch angekommen sind. Ja, der Teig klebt stark. Apfelmus kann ich leider keins verwenden. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt Big Smile

    Viele Grüße, Stefanie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich muss sagen dass ich die Kekse nun zum 4 Mal in...

    Verfasst von Liwerty am 30. Mai 2017 - 21:16.

    Ich muss sagen, dass ich die Kekse nun zum 4. Mal (in 2 Wochen) gebacken habe und diesmal auch die doppelte Menge. Die Kekse kommen super bei meinem Sohn an und ich esse sie immer, wenn ich heißhunger habe oder als Zwischenmahlzeit. Wirklich toll, danke! Allerdings gebe ich noch ca. 2-3 Esslöffel Apflemus und etwas Wasser zum Teig hinzu, weil der Teig ansonsten einfach viel zu klebrig ist, sodass sich das Messer teilweise nicht mehr dreht. Zum Bällchen formen ist der Teig auch noch zu klebrig, aber wenn man den Teig direkt mit einem Löffel auf das Blech gibt, dann klappt es super. Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich finde die Kekse super geschmacklich auch echt...

    Verfasst von Liwerty am 20. Mai 2017 - 11:23.

    Ich finde die Kekse super, geschmacklich auch echt nicht schlecht. Gerade die Zutaten überzeugen mich sehr. Ich habe allerdings Agavendicksaft und Ahornsirup zum Süßen genommen (hatte keinen Reissirup). Allerdings ist die Zubereitung eine absolute Katastrophe, der Teig klebt soooo dermaßen, dass es sehr schwierig ist damit Bällchen oder etwas anderes zu formen. Im Topf und an meinen Händen klebte noch unfassbar viel Teig, der sich leider nicht mehr formen lies, sodass er weggespült werden musste, was mich sehr ärgert Puzzled Daraus hätte man noch so einige Kekse formen können..

    Ich versuche das Rezept beim nächsten Mal irgendwie abzuändern, sodass er nicht so klebt, dann würde ich es wohl nochmals versuchen. Aber so ist das ganze mir leider viel zu stressig. Aber an sich sind die Kekse echt toll, mein Sohn mag sie auch sehr gerne Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Marijkje,...

    Verfasst von Stefanie G. am 20. Februar 2017 - 19:39.

    Hallo Marijkje,

    vielen Dank für die Sterne. Freut mich, dass sie geschmeckt haben. Hoffe, Deinen Kinder hats ebenfalls geschmeckt.

    Viele Grüße,

    Stefanie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolle Kekse mit leckeren hochwertigen Zutaten....

    Verfasst von Marijkje am 1. Februar 2017 - 13:10.

    Tolle Kekse mit leckeren hochwertigen Zutaten. Echtes "power food". Habe sie gerade ausprobiert und mir schmecken sie super. Ich hoffe meinen Jungs auch. Dann gibt es in Zukunft keine überzuckerten Fertig-Müsliriegel mehr! Danke für das tolle Rezept!

    LG Marijkje

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ina,...

    Verfasst von Stefanie G. am 29. November 2016 - 19:49.

    Hallo Ina,

    die Kekse sind keine richtigen Süßigkeiten, eher wie Müsli Riegel. Sie landen in der Brotbox meines Sohnes, quasi als 2. Frühstück im KiGa - to go passt also.

    ich bewahre sie in einer Keksdose auf.

    LG Stefanie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,...

    Verfasst von Ina13 am 5. November 2016 - 08:39.

    Hallo,

    "Frühstückskekse" - welch intereressanter Name. Die meisten Zutaten lesen sich als könnten sie auch ins Müsli. Ist dies also eine Variante "to go" oder für das 2. Frühstück auf der Arbeit/in der Schule? Oder für Kinder, die kein Müsli essen möchten?

    Wie lange halten sie sich denn und wie sollten sie aufbewahrt werden? Ein Herzchen lasse ich gerne schon einmal da.

    LG Ina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können