3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Hefegebäck mit Apfelkraut und Mandeln


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

27 Stück

Teig

  • 270 g Milch
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe, frische
  • 100 g Butter, weiche
  • 550 g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Belag

  • 150 g Apfelkraut, (ein kleines Glas hat 225g)
  • 100 g Mandeln, gehackt

zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • etwas Milch

für die Optik (aber kein muss)

  • etwas Puderzucker, zum Bestäuben
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. 1) Milch, Zucker und Hefe in den Closed lid- 3 min/37°/Stufe 2

     

  2. 2) weiche Butter hinzufügen - 30 sek/Stufe 1

    (wenn ihr kalte Butter habt, einfach bei 37° etwas länger rühren lassen, bis sich die Butter aufgelöst hat)

     

  3. 3) Mehl, Ei und Salz hinzufügen - 3 min/Dough mode

     

  4. 4) Arbeitsplatte leicht bemehlen, Teig nochmal leicht per Hand durchkneten und diesen in 2 bis 3 Teile teilen. Diese dann etwa 4 mm dick länglich und "eckig" ausrollen (am Ende soll eine Hälfte auf die andere draufgeklappt werden).

    Die Portionierung dient nur der leichteren Handhabung des Teiges beim Übereinanderklappen und mangels Platz auf meiner Arbeitsfläche.

     

  5. 5) Die untere Hälfte mit Apfelkraut bestreichen (hier nehmt soviel, dass der Teig gut bedeckt ist - es soll aber keine dicke Schicht sein). Dann einen Teil der gehackten Mandeln drüber streuen.

     

  6. 6) Nun die obere Hälfte auf die belegte untere Hälfte klappen, leicht andrücken und vorsichtig nochmal mit dem Nudelholz rüber rollen; aber Achtung, die Füllung sollte natürlich nicht rausquillen.

     

  7. 7) Nun den Teig in 1-2 cm dicke Streifen schneiden. Diese dann zu Spiralen verdrehen, diese dann wie Schnecken zusammenrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

    Ich bekomme bei der Portionierung des Teigs in drei Teile pro Teig 9 Streifen geschnitten.

    Den Teig nochmal 45-60 Minuten ruhen lassen.

     

     

  8. tmrc_emoticons.8) Ei mit etwas Milch verrühren und die Teilchen einpinseln.

    Bei 180° O/U-Hitze etwa 15-20 Minuten goldbraun backen. (Ich backe bei O/U-Hitze immer nur ein Blech; da mir sonst das Ergebnis nicht gefällt. Aber hier kennt ihr euren Backofen am Besten und könnt ggfs. anders entscheiden.)

     

  9. 9) - nicht nötig, reine Optik -

    mit etwas Puderzucker bestäuben

10
11

Tipp

Als Belag kann man auch Marmelade (der Optik wegen, würde ich Dunkle empfehlen), Honig mit karamellisierten Nüssen oder Schokocreme verwenden; probiert es einfach aus.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare