3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Johannisbeer-Nuss-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Mürbeteig

  • 120 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Eigelb

Rührteig

  • 3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g gemahlene Haselnüsse
  • 80 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver

Belag und Zwischenbelag

  • 200 g Johannisbeeren, (150-200 g nach Gusto)
  • 100 g Johannisbeergelee rot
  • etwas Puderzucker
5

Zubereitung

    Mürbeteig
  1. Die Zutaten für den Mürbeteig in den Closed lid geben und 40 Sekunden auf Stufe 5 mixen

  2. Den Teig in einer Springform zu einem Boden Formen und den Gelee darauf streichen.

  3. Rührteig
  4. Die Zutaten für den Rührteig in den Closed lid geben und 1,5 Minuten bei Stufe 3-4 verrühren

  5. Den Rührteig auf dem Gelee verteilen.

  6. Backen
  7. Die Johannisbeeren entstielen und waschen und getrocknet auf dem Kuchen verteilen.

  8. Den Kuchen bei 180°C für 40-50 Minuten backen

  9. Danach den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker betreuen

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Viel Spaß beim Nachbacken

Funktioniert auch mit Schwarzen Johannisbeeren, Kirschen oder Himbeeren


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Endlich! Hatte das Rezept

    Verfasst von rosi0812 am 25. Juni 2016 - 23:12.

    Endlich! Hatte das Rezept schon lange auf meiner to-do-Liste und jetzt gibt es endlich die ersten frischen Johannisbeeren! Gestern gebacken, heute probiert - einfach köstlich. Meine bessere Hälfte ist auch begeistert. Den Kuchen gibt es bestimmt diese Saison noch einmel.

    Danke fürs Einstellen. Von mir 5 *****

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen ist einfach nur

    Verfasst von Michaschnecke am 5. Juli 2015 - 21:22.

    Der Kuchen ist einfach nur lecker !!! 5 ***** dafür...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach lecker!!! So werde

    Verfasst von Kätterle am 7. Juli 2014 - 19:47.

    Einfach lecker!!!

    So werde ich meine Johannisbeeren jederzeit wieder verarbeiten. Super lecker. Die Kombination mit den Nüssen mmh  tmrc_emoticons.)

    5 ganz leckere wohl verdiente Sterne.

    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.


    LG Kätterle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr einfach zu machen und

    Verfasst von Thermipetra am 26. Juni 2014 - 11:36.

    Sehr einfach zu machen und sieht sehr lecker aus - wenn er kalt ist wird er dann auch probiert  tmrc_emoticons.)

    Nach dem Probieren nun auch die verdienten 5 Sterne!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nein. Das Rezept ist so

    Verfasst von pmailaender am 29. Juli 2013 - 17:20.

    tmrc_emoticons.)

    Nein. Das Rezept ist so richtig. Ich habe auch gestutzt als ich es vor ettlichen Jahren das erste Mal probiert habe. Es schmeckt super. Zu trocken wird er nicht ! Butter muss in den Rührteig nicht rein. Du wirst sehen ,die Eier sorgen für die nötige Feuchtigkeit! Und der Gelee zwischen den Böden tut sein übriges. Der Mürbeteig am Boden ist etwas trockener , aber superlecker.

    Viel Spaß bei Nachbacken. Sag Bescheid wie es geklappt hat. Wenn du das säuerliche nicht so magst nimm ruhig etwas weniger Johannisbeeren ca. 120 g. Schmeckt himmlisch.

    Liebe Grüße

    pmailaender

    So macht kocha Spass (Äffle und Pferdle)


    Äffle: Was machet Kaloria? Pferdle: Die lasset onsere Klamotta schrumpfa.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,kommt an den Rührteig

    Verfasst von pharmapaul am 28. Juli 2013 - 03:21.

    Hallo,kommt an den Rührteig noch irgendetwas wie Butter oder Öl ran?Das Rezept hört sich sehr lecker an. Ich habe nur die Befürchtung, dass er vielleicht etwas trocken ist oder reichen die gemahlenen Nüsse aus?Danke schon mal für das Rezept.

    VG tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können