3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Johannisbeerstreuselkuchen mit Zuckerguss


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

Boden und Streusel

  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter / Margarine in Stücken
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • ca. 50 g Mehl

Füllung:

  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker fein
  • 70 g Sahne

Zuckerguss:

  • 200 g Zucker fein
  • 50 g Wasser
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zucker, Butter / Margarine, Mehl und das Ei in den Mixtopf geschlossen geben und 1 Min. / Teigstufe kneten. 2/3 des Teiges rausnehmen und für den Boden verwenden. Eventuell vorher kurz in den Kühlschrank geben, dann läßt er sich besser verarbeiten. 


    In der Zwischenzeit die Johannisbeeren entstielen, waschen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Nun den Boden einer gefetteten Springform mit dem gekühlten Teig auslegen und ca. 1-2 cm Rand hochziehen. Die Johannisbeeren auf dem Boden verteilen.


    Zum restlichen Teig im Mixtopf geschlossen 50 g Zucker und ungefähr 50 g Mehl zugeben. Verriegeln und auf Brotstufe kneten, dabei von oben durch die Deckelöffnung beobachten, ob es Streusel werden, sonst eventuell von oben weiter vorsichtig noch etwas Mehl zufügen (Sollte der Teig ausversehen zu trocken geworden sein, dann einfach ganz wenig Butter / Margarine zugeben und nochmals kneten). Die Streusel umfüllen, den Mixtopf geschlossen noch mal kurz auf Turbo einschalten und den Restteig entfernen.


    Für die Füllung die Eier, Sahne und den Zucker in den Mixtopf geschlossen geben, 5 Sec. / Stufe 6 mixen und über die Johannisbeeren gießen. Die Streusel darüber verteilen. 


    Den Kuchen bei 200 °C ca. 60 Min. backen.


    Den Mixtopf geschlossen reinigen und austrockenen. Für den Zuckerguss den Zucker in den trockenen Mixtopf geschlossen geben, 20 Sec. / Stufe 10 zu Puderzucker pulverisieren. 


    Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen. Nun zum Puderzucker ca. 50 g Wasser (= 1/2 MB) geben und 15 Sec. / Stufe 4 verrühren (sollte der Zuckerguss zu zäh zum Ausgießen sein, noch ein wenig Wasser zufügen und nochmal verrühren). Den Zuckerguss über den Kuchen verteilen, eventuell mit einem Pinsel gleichmäßig verstreichen. Den Kuchen trocknen und auskühlen lassen.


     


     


     


     

10
11

Tipp

Quelle: Dieser Kuchen ist eine Eigenkreation aus verschiedenen Rezepten, entstanden auf Wunsch meines Freundes, der keine Eischneemasse mag, sondern sich Streusel mit Zuckerguss gewünscht hat. Da überraschenderweise der Kuchen allen sehr geschmeckt hat, habe ich ihn eingestellt. Der Kuchen ist eine Alternative für diejenigen, die keine Eiweißbaisermasse mögen und läßt sich sicherlich mit allen saueren Früchten, wie z.B. Rhabarber, so herstellen. tmrc_emoticons.-)














Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hatte den Kuchen letztes

    Verfasst von Soma79 am 12. Juli 2014 - 16:15.

    Hatte den Kuchen letztes Wochenende gebacken, hat uns sehr gut geschmeckt. Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe diesen Kuchen heut

    Verfasst von Johanna 56 am 6. Juli 2014 - 13:25.

    Ich habe diesen Kuchen heut gebacken, ist super gut gelungen. Danke für das Rezept.

    Johanna

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh schön, das freut mich. 

    Verfasst von Thermoguzzi am 10. Juli 2012 - 22:55.

    Oh schön, das freut mich.  tmrc_emoticons.D

    Danke für die Sterne. Big Smile

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker, danke für die

    Verfasst von tinelchen85 am 10. Juli 2012 - 13:26.

    Super lecker, danke für die Mühe das Rezept zu erstellen! 

    Wenn dich etwas nervt streu Glitzer drauf!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Maiki, ich meinte den

    Verfasst von Thermoguzzi am 20. März 2012 - 22:19.

    Hallo Maiki,

    ich meinte den ganz normalen handelsüblichen Zucker.

    Ich danke dir für den Hinweis und werde es gleich rausnehmen, um in Zukunft unnötige Verwirrung zu vermeiden. Bei der Rezepteingabe habe ich Zucker eingegeben und es hat wohl Zucker fein übernommen. Am Anfang der neuen Seite war alles ein bißchen schwierig, smile......   tmrc_emoticons.;)

    Viel Spaß beim Backen.  Party

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi Thermoguzzi, bin durch

    Verfasst von Maiki82 am 20. März 2012 - 22:10.

    Hi Thermoguzzi,

    bin durch Zufall gerade auf dein Rezept aufmerksam geworden! Hört sich super an, wenn ich Johannisbeeren habe, werde ich dein Rezept umgehen probieren!

    Aber eine Frage habe ich da doch noch: Was ist Zucker "fein". Meinst du einfach losen Zucker aus der Papierverpackung. Ich denke mal ja, aber irgendwie stehe ich grad aufm Schlauch! tmrc_emoticons.;)

    Lieben Gruß,

    Maiki

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey supi..... der Kuchen

    Verfasst von Thermoguzzi am 8. Juni 2011 - 01:01.

    Hey supi..... der Kuchen wurde mal wieder aus der Versenkung geholt.

    Freut mich, daß er auch mit anderen Beeren gut ankommt.

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Jahr mit roten Beeren

    Verfasst von ofarimfan am 7. Juni 2011 - 22:10.

    Habe den Kuchen dieses Jahr mit roten Beeren gemacht und er war perfekt. Alle Gäste am Geburtstag meiner Frau waren davon begeistert und wollen das Rezept haben.

    Apfelkuchen bleibt länger frisch, wenn man ihn später bäckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ofarimfan, das freut

    Verfasst von Thermoguzzi am 9. August 2010 - 14:44.

    Hallo ofarimfan,

    das freut mich, daß der Kuchen geschmeckt hat.      Big Smile

    Mti der Süße könnte man ja variieren.Weniger Zuckerguß nehmen, oder den Zuckerguß mit ein wenig Zitronensaft versetzen. Meine Johannisbeeren diesesmal waren soooooo sauer, daß es sich optimal ergänzt hat.    tmrc_emoticons.;)

     

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klasse Kuchen

    Verfasst von ofarimfan am 9. August 2010 - 10:26.

    Der Kuchen gelingt tadellos und hat vor allem meiner Frau und meiner Mutter hervorragend geschmeckt. Mir auch, obwohl ich ihn sehr süß fand, vor allem den Zuckerguß. Vielen Dank für das Rezept, es kam genau zur richtigen Zeit. Bei uns im Garten sind die schwarzen Johannisbeeren reif und pur mögen wir sie nicht so.

    Apfelkuchen bleibt länger frisch, wenn man ihn später bäckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Christina, ich hoffe,

    Verfasst von Thermoguzzi am 7. August 2010 - 02:15.

    Hallo Christina,

    ich hoffe, er gelingt dir genauso wie mir, wollte eigentlich das Rezept erst noch ein zweites Mal backen, um zu testen, ob er auch gelingsicher ist, wie ich ihn beschrieben habe. Das darfst du jetzt übernehmen und berichten. Bin schon gespannt.   tmrc_emoticons.;)

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo Thermoguzzi, du hast

    Verfasst von christinafr am 7. August 2010 - 02:07.

    hallo Thermoguzzi,

    du hast die Herstellung sehr schön ausführlich beschrieben. Love

    Der Kuchen wird in jedem Fall probiert und ich werde dann berichten

    LG Christina

    LG Christina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können