3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Kirsch-Guglhupf (oder mit Rhabarber)


Drucken:
4

Zutaten

16 Stück

Das wird gebraucht ......

  • 1 Glas Kirschen (Abtropfgewicht 350 g) oder 400 g Rhabarber (ungeputzt gewogen)
  • 100 g ganze Mandeln oder Nüsse
  • 5 Eiweiß
  • 250 g Butter
  • 170 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
5

Zubereitung

    Und so geht's .....
  1.     Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen oder den Rhabarber putzen und in Stücke schneiden.

  2.     Die Mandeln oder Nüsse in den Closed lid wiegen ......

  3.     .... 6 Sek. / St. 7 mahlen und umfüllen.

  4.     Die Eiweiße mit dem Handmixer steif schlagen.

  5.     Die Butter in Stücken in den Closed lid geben .....

  6.     .... und 1 Min. / 37 °C / St. 2 rühren.

    In der Zwischenzeit eine Guglhupfform gut einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

  7.     Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen .....

  8.     .... und 15 Sek. / St. 5 vermischen. Mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben und weitere 20 Sek. / St. 5 rühren.

  9.     Die Masse auf St. 4 laufen lassen und währenddessen die Eigelbe durch die Deckelöffnung nach und nach zugeben. Mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben.

  10.     Mehl und Backpulver hinzufügen ....

  11.     .... und 20 Sek. / St. 4 mithilfe des Spatels unterrühren. Mit dem Spatel nach unten schieben.

    Den Herd auf 175 °C O-/U-Hitze oder 155 °C Umluft vorheizen (ich backe mit Umluft).

  12.     Ca. die Hälfte des Eischnees dazu geben .....

  13.     .... und 20 Sek. / St. 3 mithilfe des Spatels unterheben. Es wird nicht komplett vermischt, das macht aber nichts.

  14.     Die Kirschen (oder den Rhabarber) und gemahlene Mandeln hinzufügen ....

  15.     .... und 20 Sek. / Counter-clockwise operation / St. 2 mithilfe des Spatels vermischen.

  16.     Den restlichen Eischnee hinzufügen ....

  17.     .... und 30 Sek. / Counter-clockwise operation / St. 2 mithilfe des Spatels unterheben.

  18.     Mit dem Spatel von Hand bis zum Topfboden nachrühren.

  19.     Den Teig in die Form füllen .....

  20.     .... und ca. 1 Stunde backen.

    Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

  21.     Mit Puderzucker bestäubt servieren.

    Ich war ungeduldig und habe den Kuchen noch viel zu warm aus der Form gestürzt. Dabei ist er etwas hängen geblieben. Deshalb habe ich ihn einfach umgedreht tmrc_emoticons.;-).

10
11

Tipp

Das Rezept stammt aus der Zeitschrift Chefkoch.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo zusammen,...

    Verfasst von sabri am 20. September 2016 - 16:18.

    Hallo zusammen,

    bitte nicht wundern, ich werde nach und nach zu jedem "meiner" Rezepte diesen Kommentar schreiben und unten "Benachrichtige mich, wenn ...." anklicken. Vielleicht funktioniert dann wieder die automatische Benachrichtigung bei neuen Kommentaren .... Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können