3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Kirsch-Käse-Schoko-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Portion/en

Teig

  • 470 g Weizenmehl
  • 350 g weißer Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 230 g Wasser
  • 170 g Butter, geschmolzen
  • 70 g Kakao, (am Besten Hersheys)
  • 150 g Zartbitterschokolade, in Stücken
  • 120 g saure Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen echter Vanillezucker
  • 200 g Rote Kirschgrütze, (z.B. von Dr. Oetker)

Käsefüllung

  • 200 Gramm Frischkäse
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen echter Vanillezucker
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1 Ei

Glasur

  • 230 g Puderzucker
  • ca. 1-2 Teelöffel Milch

Für die Backform

  • 1,5 EL geschmolzene Butter
  • 2 EL brauner Zucker
  • ca. 1/2 Glas Schattenmorellen
5

Zubereitung

    Teig
  1. Zubereitung des braunen Teiges

    Schmetterling einsetzen.
    230g Wasser und 170g Butter in den Mixtopf geben. Closed lid 50°C, Stufe 3, bis die ganze Butter geschmolzen ist.
    70g Kakao dazu geben, solange aufschlagen, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.
    150g Schokolade in Stücken dazu geben, weiter rühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist.
  2. Schmetterling entfernen.
    470g Mehl, 350g Zucker, 1 TL Backpulver sowie 1 TL Backpulver dazu geben.
    120g Sauerrahm, 2 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker dazu geben.
    Stufe 4-5 ca. 2-3 Minuten.
  3. Nun kann man entweder den braunen Teig in eine andere Schüssel umfüllen, oder, so empfinde ich es als einfacher, einfach in einer anderen Schüssel mit Schneebesen oder Handrührgerät weiter machen:
  4. Zubereitung der Käsefüllung

    200g Frischkäse, 120g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Ei mit dem Schneebesen, Handmixer oder Thermomix verrühren, bis es fluffig ist,
    dann 3 EL Mehl dazu geben, wieder rühren, bis es eine schöne glatte Masse ergibt.
  5. Vorbereitung der Kuchenform

    1 1/2 Esslöffel Butter in einem Topf schmelzen und dann in die Backform füllen.
    Darauf ca. 2EL braunen Zucker gleichmäßig rieseln lassen.
    Jetzt ca. 1/2 Glas der Sauerkirschen in der Form verteilen.
  6. Jetzt ca. 2/3 des braunen Teiges in der Form verteilen.
  7. Nun Verteilt man am Besten mit einem Löffel die Käsemasse auf dem Teig und achtet darauf, nicht an die Wände der Form zu kommen.
    Ebenso wird die Kirschgrütze verteilt, wieder nicht an die Form kommen!
  8. Der restliche braune Teig wird darüber verteilt.
  9. Backen

    Der Kuchen kommt nun in den vorgeheizten Backofen.
    175°C, Ober- und Unterhitze, ca. 60 Minuten. (bitte unbedingt Stäbchenprobe machen, mein erster Versuch war etwas zu kurz!)
  10. Nach dem Backen

    Nach dem Backen den Kuchen die ersten 10 Minuten in der Form erkalten lassen, dann auf ein Gitter stürzen und vollständig auskühlen.
  11. Die Glasur

    Für die Glasur kann man wieder,... entweder den gespülten Mixtopf benutzen, oder aber einfach schnell in einer kleinen Schüssel Puderzucker und Milch vermengen, so dass keine Klumpen entstehen. Dann wird der Guss so drüber laufen lassen, dass ein Strichmuster entsteht.


    Fertig! Guten Appetit!
  12. Das Rezept ist nicht von mir, sondern übersetzt, und etwas "deutscher" gemacht. Originalrezept hier:

    //tiphero.com/cherry-cheesecake-chocolate-bundt-cake/
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Passt auf, dass die Glasur nicht zu dünnflüssig wird, ist mir passiert. Wenn es fester ist, sieht es sicher schöner aus!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Kuchen schmeckt suuuuuper lecker Die...

    Verfasst von Ela-2811 am 3. Mai 2017 - 16:23.

    Der Kuchen schmeckt suuuuuper lecker...Smile Die Füllung ist extrem lecker, auch im Vergleich zu ähnlichen Rezepten... Musste ihn allerdings auch länger drin lassen... Wird jetzt öfter gemacht

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können