3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Lebkuchen zum Ausstechen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

60 Stück

Lebkuchen zum Ausstechen125

  • 125 g Zucker
  • 40 g Wasser
  • 375 g Honig
  • 80 g Milch
  • 6 g Hirschhornsalz
  • 2,5 g Pottasche
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 kleines Ei
  • 2 Eigelb, ca. 30 g
  • 1 Pck. Lebkuchengewürz
  • 300 g Dinkelmehl, oder Roggenmehl
  • 300 g Weizenmehl
5

Zubereitung

    Vorbereitung
  1. Zucker mit Wasser in einem Topf aufkochen und den Honig unterrühren. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

    Hirschhornsalz und Pottasche getrennt in der Milch auflösen. Also je 40 g Milch und darin die Zutaten auflösen.

    Wer Zitronat, Orangeat und / oder Rosinen mit verarbeiten möchte: die kühlen Zutaten auf Stufe 8-9 ca. 5 Sekunden zerkleinern und umfüllen.
  2. Der Teig
  3. Das Ei und die Eigelbe mit allen Gewürzen Stufe 3-4 1 Minute schaumig schlagen.

    Das Dinkel- oder Roggenmehl sowie die Hälfte der Honiglösung in den Closed lid und 1 Minute Dough mode. Anschließend das Weizenmehl und das restliche Mehl dazu und wiederrum 1 Minute Dough mode.

    Jetzt die Milch mit der Pottasche durch die Deckelöffnung dazugeben und weiter 1 Minute Dough mode.

    Wenn alles gut vermengt ist, die Milch mit dem Hirschhornsalz dazugeben und wiederum 1 Minute Dough mode.

    Der Teig ist jetzt eher flüssig. Entweder gut verpackt in Folie oder in einer Schüssel mit Deckel mind. 8 Stunden kühl ruhen lassen. Am besten über Nacht.
  4. Das Ausstechen und Backen
  5. Ofen vorheizen: Umluft 160°, Ober-/Unterhitze ca. 10-20° höher einstellen.

    Den jetzt festen Teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-4 mm dick ausrollen und beliebig Plätzchen und Lebkuchenmännchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

    Je nach Größe und Dicke der Plätzchen ca. 10 - 15 Minuten backen. Die Lebkuchen sollten noch etwas weich sein.

    Herausnehmen und abkühlen lassen.
  6. Verzieren
  7. Je nach herzenslust können die Lebkuchen mit Schokolade oder Zuckerguss verziert werden.

    Ich hatte noch etwas Schokoladenguss (Palmin, Puderzucker, Kakao, Rum) übrig, den ich hier verarbeitet habe.

    Für den Zuckerguss: 2 Eiweiß steifschlagen und anschließend 350 g Puderzucker einrieseln lassen. Wer mag gibt noch Geschacksaromen dazu.
    Die Masse in einen Gefrierbeutel gefüllt und ein kleines Eck abgeschnitten ergibt einen einfach Spritzbeutel.

    Anschließend gut trocknen lassen und in Dosen füllen oder gleich essen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare