Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Madeleines


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

40 Stück

Teig

  • 190 g Butter
  • 4 Eier,M
  • 1 Prise Salz
  • 2 geh. TL Vanillezucker selbstgemacht oder 2 P- Vanillezucker
  • 30 g Honig
  • 160 g Zucker
  • 220 g Mehl 550er
  • 9 g Backpuler
  • 1 geh. EL Orangenblütenwasser
5

Zubereitung

    I. Zubereitung des Teigs
  1. Die Butter schmelzen (das mache ich bei diesem Rezept immer in der Mikrowelle; so kann ich parallel mit dem restlichen Teig beginnen).

  2. Eier, Salz, Vanillezucker, Honig und Zucker im Thermomix abwiegen und dann 2min30/Stufe 4 verrühren, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.

  3. Nun das Mehl und das Backpulver (bitte genau abwiegen, mit exakt der Menge habe ich nach etlichen Versuchen das beste Ergebnis erreicht) hinzufügen und 30sek/Stufe 2  verrühren.

  4. Schließlich die geschmolzene Butter und das Orangenblütenwasser (kann aber auch weggelassen oder durch geriebene Zitronenschale, Orangenschale, Zitronenzucker etc. ersetzt werden) hinzufügen und nochmals 30 sek/Stufe 2 verrühren.

  5. II. Weitere "Bearbeitung" des Teigs
  6. Den fertigen Teig in eine Plastikdose oä umfüllen und 1. mindestens 2 Stunden im Kühlschrank oder 1 Stunde im Gefrierschrank ruhen lassen.

  7. Backofen kurz vor Ende der Kühlzeit auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen

  8. Anschließend die Madeleinesformen (meine sind aus Silikon, ich buttere oder mehle sie vorher nicht) jeweils zu 3/4 mit Teig füllen.

    Den Backofen auf 200° herunterdrehen und ab in den Backofen auf der mittleren Schiene!

  9. Nach ca. 3-5 Minuten zeigen sich in der Mitte der Madeleines kleine Dellen. Dann den Backofen auf 180° herunterdrehen, kurz einmal die Backofentür öffnen und wieder schließen.

    Jetzt brauchen die Madeleines noch ca. 4 Minuten. Sie sind fertig, wenn sie (fast) goldgelb sind und sich in ihrer Mitte die typische "Beule" zeigt.

    Die Madeleines dann am besten bei geöffneter Backofentür noch ein wenig im Backofen lassen, bis sie richtig goldgelb sind. So bleibt die Beule meiner Erfahrung nach am besten erhalten!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

1. Das Backen der Madeleines klingt komplizierter, als es ist. Wichtig sind die einzelnen Schritte mit den unterschiedlichen Temperaturen, um die charakteristische Beule zu erlangen, die wohl auf die sehr kalte Temperatur des Teiges und den heißen Backofen zurückzuführen ist. Daher befülle ich die Formen häufig auch, stelle sie nochmal in den Kühlschrank und heize dann den Backofen auf.

2. Der Teig hält sich prima mehrere Tage im Kühlschrank und kann auch unproblematisch eingefroren werden.

3. Wenn man in der Nähe des Backofens bleibt (wegen der kurzen Backzeit) ist es wirklich ein schnelles Rezept!

Bon appétit!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Soooo lecker und wirklich unkompliziert! Vielen...

    Verfasst von sedumacre am 21. Oktober 2017 - 12:43.

    Soooo lecker und wirklich unkompliziert! Vielen Dank😊

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe mehrere Rezepte ausprobiert, mit diesem...

    Verfasst von CookingClod am 2. September 2017 - 16:40.

    Ich habe mehrere Rezepte ausprobiert, mit diesem Rezept werden die Madeleines meiner Meinung nach am besten. Normalerweise reduziere ich bei jedem Rezept den Zuckeranteil, hier mache ich das nicht (mehr), sondern halte mich genau an die Angaben, dann werden sie in Form, Konsistenz und Geschmack wunderbar. Manchmal backe ich - wegen des Aufwands - gleich die doppelte Menge und friere einen Teil davon ein. Sie tauen bei Zimmertemperatur innerhalb kürzester Zeit auf. Bei meinem Ofen dauert es in der Regel nur zweimal 3 Minuten (bei 200 und 180 Grad), bis sie fertig sind. Das muss man ausprobieren und auf jeden Fall dabei bleiben. Danke für das tolle Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker Die Zubereitung des Teiges geht...

    Verfasst von Manuela1843 am 10. Mai 2017 - 17:47.

    Sehr lecker. Die Zubereitung des Teiges geht tatsächlich schnell. Das Backen benötigt jedoch viel Zeit,wenn man sich an die Angaben hält. Mein Madeleineblech hat 12 Förmchen und mit abkühlen und so weiter, das dauert. Wenn schon Madeleines, dann richtig. Die Form habe ich mit etwas Sonnenblumenöl gerettet, sie konnten ohne anhaften vorsichtig entnommen werden. Für den Geschmack und die Konsistenz die volle Sternenzahl. Im übrigen habenden die Menge des Zuckers auf 100 g reduziert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry, Sterne vergessen!

    Verfasst von Lieblingstorte am 26. April 2016 - 20:01.

    Sorry, Sterne vergessen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super geworden! Habe es fast

    Verfasst von Lieblingstorte am 26. April 2016 - 20:00.

    Super geworden!

    Habe es fast nach Rezept nachgebacken. Mir hat es gereicht die Madeleines in kleinen Muffin-Förmchen genau 8 Min. zu backen. Perfekt! Da ich kein Orangenblütenwasser hatte, nahm ich geriebene Zitronenschale. Sie sind super locker geworden. Tolles Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach Göttlich !!! Sie

    Verfasst von Cugeneva am 14. November 2015 - 14:14.

    Einfach Göttlich !!!

    Sie sehen aus wie auf dem Foto und schmecken himmlisch. Das einzige Problem, sie haften an der Silikonform. Warte jetzt bis sie ganz kalt sind und versuche es dann bei den Restlichen.

    Vielen Dank für das super Rezept.  Love

    PS der Teig war über Nacht im Kühlschrank und es hört sich wirklich komplizierter an als es ist......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker -

    Verfasst von sandrabullock am 17. Juni 2015 - 02:09.

    Sehr sehr lecker - funktioniert auch als Muffin.

    darf nur nicht zu lang in den Ofen sonst werden sie trocken.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wieviel Salz kommt denn in

    Verfasst von mausernici am 2. Oktober 2014 - 14:59.

    Wieviel Salz kommt denn in dieses Rezept? Leider fehlt die Angabe dazu.

    LG Nici

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • lecker und immer naschen ...

    Verfasst von lopessemedo am 29. Juli 2014 - 17:31.

    lecker und immer naschen ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bitte nicht abschrecken

    Verfasst von minibunny am 12. Juni 2014 - 15:31.

    Bitte nicht abschrecken lassen von der Länge des Rezepts! tmrc_emoticons.)

    Der Teig ist super schnell und einfach zubereitet und lässt sich bestimmt auch in Muffinformen o.ä. zubereiten. Die weiteren Schritte sind nur erforderlich, wenn man diese Beule haben will. Dann sollte man sich am besten nicht zu weit vom Ofen entfernen, was bei ca. 8-10 Minuten Backzeit je nach Ofen nicht ganz so schlimm ist.

    Meine Kinder lieben die Madeleines, und das Praktische ist, dass man den Teig wirklich gut ein paar Tage im Kühlschrank lassen kann.

    Würde mich freuen, wenn Euch das Rezept schmeckt!

    Einen schönen  WM-Anfang

    minibunny

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können