3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Peanut Butter Brownies


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Stück

Teig

  • 150 g dunkle Schokolade
  • 175 g Erdnussbutter
  • 270 g Zucker
  • 3 Stück Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Rübenkraut
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Ofen auf 180° C vorheizen. Schokolade im Closed lid grob zerkleinern, bei 50° C ca. 2 Min. Gentle stir setting schmelzen lassen, Erdnussbutter, Zucker, Salz und Rübenkraut zufügen und alles bei 50° C für 5 Min. Gentle stir setting . Die Eier zufügen und 15 Sek. auf Stufe 6 cremig rühren, zuletzt das mit Backpulver vermischte Mehl 10 Sek. Stufe 5 unterrühren, Mehlreste an den Seiten mit dem Spatel vermischen. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte quadratische Form, 20 x 20 cm, wenn möglich mit losem Boden, füllen. Knapp 30 Min. backen, der Teig muss noch weich sein, wenn die Form aus dem Ofen genommen wird. Auskühlen lassen und in Quadrate schneiden, luftdicht verpackt aufbewahren.

10
11

Tipp

Wer mag, besprenkelt die Brownies nach dem Abkühlen mit 50g aufgelöster Schokolade.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hab die Brownies gestern gemacht......

    Verfasst von Urlhardt am 13. April 2017 - 09:35.

    Hab die Brownies gestern gemacht...
    super geworden...
    wird es bei uns öfter geben
    Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker !!!...

    Verfasst von DanyH am 18. Februar 2017 - 20:07.

    Super lecker !!!


    Ich habe anstelle der dunklen Schokolade 200 gr. Noisette und nur 250 gr. Zucker genommen. Dann 210 gr. "crunchy" Erdnussbutter und das Rübenkraut durch braunen Zucker ersetzt.

    So saftig und lecker. Gibts jetzt öfter.

    VG   Dany


    ----------  Mut zum Sein - Vertrauen ins Werden  ----------

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Unser Sohn liebt diese

    Verfasst von cpehns75 am 18. Mai 2015 - 17:58.

    Unser Sohn liebt diese Variante heiß und innig tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • tolles Rezept, hab noch ein

    Verfasst von sabine-puma am 24. Juli 2014 - 23:39.

    tolles Rezept, hab noch ein paar Nüsse und Cranberries drunter gemischt und eingefroren. Nun gibt es je nach Bedarf ein Stück heißen (kurz in die Mikrowelle) Brownie mit Eis.... mhhhhhh......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, Der teig ist so fest

    Verfasst von lacuisinedemu am 16. Mai 2013 - 12:52.

    Hallo,

    Der teig ist so fest das das ich es nicht mal in der form verteilen kann...also an einem stück...fast wie ein keks teig.....ist das normal ??

    www.lacuisinedemu.com


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vermutlich liegt das an der

    Verfasst von Sobriquea am 14. April 2012 - 18:04.

    Vermutlich liegt das an der geringeren Zuckermenge. Brownies benötigen nun mal relativ viel Zucker und Fett, da kann man nicht ohne Qualitätseinbuße etwas einsparen. Außerdem haben sie eine kürzere Backzeit als ähnliche flache Gebäcke, damit sie die richtige Konsistenz haben und innen leicht zäh sind. Wenn du dich ganz genau an mein Rezept hältst, müsste dir das Rezept eigentlich genauso gut wie mir gelingen, schließlich ist es sehr einfach! Sehr wichtig ist, dass der Teig beim Herausnehmen aus dem Ofen in der Mitte nicht ganz durchgebacken ist. Das heißt aber auch, dass die Backform in etwa der angegebenen Größe entsprechen muss, ist sie größer, wird das Gebäck  flacher und ist damit schneller durchgebacken und trocken und du müsstest die Zeit entsprechen anpassen, also verringern. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hab sie jetzt probiert,

    Verfasst von aw73 am 14. April 2012 - 14:08.

    [[wysiwyg_imageupload:1291:]]Ich hab sie jetzt probiert, hab aber nur 200g Zucker genommen, die Hälfte davon braunen Zucker.

    Leider sind sie sehr fest und zäh geworden, gehört das so, oder sind sie mir misslungen?

    Auf Deinem Foto sehen sie lockerer aus.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ja natürlich, kann man, das

    Verfasst von Sobriquea am 18. März 2012 - 11:31.

    ja natürlich, kann man, das ist nur für den Geschmack, du kannst auch von vornherein braunen Zucker nehmen, dann ist das Rübenkraut überflüssig. Das Ergebnis ist in jedem Fall super!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry doppelt  

    Verfasst von aw73 am 18. März 2012 - 08:58.

    Sorry doppelt

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann man das Rübenkraut auch

    Verfasst von aw73 am 18. März 2012 - 08:58.

    Kann man das Rübenkraut auch weglassen oder ist es aus irgendeinem Grund wichtig für das Gelingen des Kuchens?

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können