3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rumänische Hefekuchen (Cozonac)


Drucken:
4

Zutaten

2 Stück

Rumänische Hefekuchen (Cozonac)

  • 1000 g Mehl Typ 550
  • 1 Pck. frische Hefe
  • 0,5 Liter Milch
  • 100 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 5 Stück Eigelb
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 Stück Zitrone (geraspelt)
  • 2 Pck. Vanillezucker

Füllung

  • 250 g Walnüsse
  • 5 Stück Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Kakao
  • 1 Messerspitze Salz
  • 2 Stück Rumaroma (Essenz)

Glasur

  • 1 Stück Ei
  • 1 geh. TL Zucker
  • 6
    1h 20min
    Zubereitung 1h 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Teig:
  1. Die Milch, der Vanilezucker und die Zitrone (geraspelt) erwärmen.

    Die Hefe mit 1 TL Zucker in einem Schüssel (fest für Backoffen bis 35 Grad) zusammenrühren. Dazu kommen 3 EL Milch und 1 TL Mehl und weiter zusammenrühren.

    Die Schüssel im Backoffen (Ober-Unterhitze) bei 35 °C reinstellen und warten bis die Komposition sich ungehfär verdoppelt hat. (ca. 10 min)

    Rühraufsatz einsetzen. Das Eigelb in Closed lid geben und auf Stufe 4/2 min. rühren lassen. Die Zucker während das Eigelb rührt in kleinen Mengen dazu geben.

    Dazu in der Reihenfolge das Mehl, die Hefe, die Milch, 1 gestr. TL Salz und die Butter in Closed lid geben und 10 min.Dough mode. Nach ca. 2 min. den Spatel benutzen um den Teig ein wenig zu mischen.

    Der Teig in eine Schüssel (für Backoffen bei 35 °C) umfüllen und im Backoffen (Ober-Unterhitze) bei 35 °C 35 min. gehen lassen.
  2. Füllung:
  3. Rühraufsatz einsetzen. Das Eiweiß und 1 Msp. Salz in Closed lid geben und auf Stufe 4/2 min. rühren lassen. Die Zucker während das Eiweiß rührt in kleinen Mengen dazu geben. In eine Schüssel umfüllen und denClosed lid sauber machen.

    Die Walnüsse inClosed lid und bei Stufe 5/10 Sek. zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Dazu der Kako, das Rumaroma und das Eiweiß (die Komposition; siehe Schritt 1) dazu geben und bei Stufe 3 Counter-clockwise operation/20 Sek. mixen. Mit dem Spatel nach unten schieben und dann nochmal bei Stuffe 3 Counter-clockwise operation/5 Sek. mixen.
  4. Der Kastenform (zwei Stück), Größe 28 mit Butter einfetten.
  5. Die Glasur aus 1 Ei und 1 geh. TL Zucker in eine Tasse gut mixen.
  6. Teig + Füllung:
  7. Den Teig aus dem Backoffen rausnehmen und in 2 Portionen Teilen. (hier am besten eine Holzplatte/Arbeitsplatte mit Öl pinseln). Tipp: Nehmen Sie am besten auch ein wenig Öl in die Hände; lässt sich besser arbeiten.

    Die 2 Portionen mit den Hände plat drücken (quadratisch/ so dass dann in dem Backform passt) und die Füllung (die ebenfalls in 2 Portionen zu teilen ist) über den ganzen Teig verteilen.
    Den Teig umklapen und in Backform geben.

    Beide Formen Im Backoffen (Ober-Unterhitze) bei 35°C/ 10 min. gehen lassen.

    Rausnehmen und die Glasur einpinseln.

    Beide Formen im Backoffen (Ober-Unterhitze) bei 180 °C/ 40 min. backen. Nach ca. 40 min. mit einem Holzspitze (in der Mitte des Kuchens reinstechen) den Kuchen probieren. Wenn keine Teig klebt dann ist der Kuchen fertig.

    Den Kuchen sofort rausnehmen und aus dem Backform auf eine Schneidebrett auf die Seite kippen. Die ersten 10 min. (bei ca. 3 min. Interval) auf beide Seiten (links und rechts) drehen.
  8. Sie könnne der Kuchen nach ca. 45-60 min schneiden.

    Guten Apetit.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • WinniTes ist aber nicht Du kannst ja gerne weniger...

    Verfasst von cristian.benedens am 1. Juni 2017 - 03:48.

    WinniT:es ist aber nicht. Du kannst ja gerne weniger machen, aber bei mir haben 8 Leute probiert und wir waren sogar alle der Meinung dass sogar ein wenig fehlt tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 300 g Zucker in den Teig Das erscheint mir extrem...

    Verfasst von WinniT am 31. Mai 2017 - 07:30.

    300 g Zucker in den Teig? Das erscheint mir extrem viel...

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • smile Ui da freu ich mich es auszuprobieren

    Verfasst von anneliese-spangel@web.de am 30. Mai 2017 - 21:47.

    Smile Ui da freu ich mich es auszuprobieren !!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können