3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Saftige Gewürzschnitten a´la heisil98


Drucken:
4

Zutaten

Für die Füllung:

  • 500 g Rosinen
  • 200 g Korinthen
  • 2 Esslöffel Zimt
  • 0,7 Liter klarer Apfelsaft, wer mag kann auch 0,2 l Wodka und 0,5 l Apfelsaft nehmen
  • 300 g Löffelbiskuit
  • 100 g gem. Mandeln
  • 200 g Haselnuss
  • 170 g lösliches Schokopuvler
  • 2 Eier
  • Zimt, Nelke, etwas Rum-Bittermandel und Orangenaroma
  • 400 ml Milch

Für den Boden

  • Doppelte Menge Mürbeteig im TM zubereiten, Aus dem roten Grundkochbuch

Für den Guss:

  • 200 g Puderzucker
  • 2-3 Esslöffel Zitronensaft frisch
5

Zubereitung

  1. Die Rosinen, Korinthen und den Zimt im Wodka über Nacht einweichen lassen. Im Closed lid auf Stufe7 pürieren.

    Die Löffelbiskuit mit 400 ml Milch in einer gro0en Schüssel einweichen , in Stücke brechen, aber nicht zu klein.

    Dann den Inhalt aus dem Closed lid dazugeben + die gemahlenen Nüsse + die 2 Eier. Nach Geschmack würzen mit den verschiedenen Aromen.

    Alles gut vermischen, 30 min. ziehen lassen.

    Inzwischen den Mürbteig zubereiten, die Hälfte in einen großen rechteckigen Backrahmen als Boden drücken. Die Füllung darüber verteilen. Den restlichen Mürbeteig mit Mehl verkneten, ausrollen und Streifen ausrädeln. Als Gitter auf die Gewürzschnitten geben.

    Im Backofen Umluft bei 180 Grad ca. 40 min. backen.

     

    Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und mit dem Pinsel auf den noch warmen Kuchen streichen. Guten Appetit!!! tmrc_emoticons.-)))

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, ich glaube,das ist der

    Verfasst von Pinos Mami am 26. Mai 2013 - 17:28.

    Hallo,

    ich glaube,das ist der Kuchen,den ich schon länger suche.

    bei uns nannte sich der studentenschnitte.wird aus übrig gebliebenen süßen Stücken gemacht.liege ich da richtig?

    ❤Dank schon mal für eine Antwort 

     LIEBE GRÜßE ELVIRA


    Am wertvollsten sind Menschen,die es schaffen einem anderen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe es geändert, durch das

    Verfasst von heisil98 am 3. Dezember 2012 - 07:58.

    Habe es geändert, durch das Backen geht zwar einiges an Alkohol verloren, aber nach eingeholten Meinungen meiner Familie meinten diese auch, etwas weniger Alkohol würde es auch tun. grins. Party  Love  

    Alt wird man erst, wenn man nichts mehr neues lernen möchte..


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich will ja niemanden zu nahe

    Verfasst von Löwa am 1. Dezember 2012 - 20:33.

    Ich will ja niemanden zu nahe treten, aber stimmt das wirklich 0,7 l Wodka ? Ist das nicht etwas zu viel ? Das wäre schon fast eine ganze Flasche.Und dann alles mit dem Wodka pürieren ?Ich glaube das wird eine lustige Weihnachtszeit  Big Smile

    Gruß Löwa  tmrc_emoticons.;)

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können