3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Schokoladenkuchen vom Blech de luxe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Stück

Teig

  • 250 Gramm Butter
  • 300 Gramm Zucker, - Rohrohrzucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker, - selbstgemacht im TM
  • 4 Stück Eier, - M oder L
  • 125 Gramm Mehl, - halb Dinkel halb Maismehl, wenn vorhanden
  • 100 Gramm Kakaopulver, - Backkakao
  • 100 Gramm Pistazien, - grüne, geschälte - ganz oder gehackt

Zuckerglasur

  • 200 Gramm Zucker, - Rohrohrzucker
  • 30 Gramm Wasser, - evt. 10 gr. durch Pitù ersetzen
  • 1 gehäufter Teelöffel Matcha, - Teepulver

Deko

  • 10 Messerspitzen Goldstaub, - Glanzpuder gold
5

Zubereitung

    Teig herstellen
  1. 250 gr. Butter in Stücken 60°/3Min/Closed lid/St.2 schmelzen lassen.

    Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze einschalten.

    Die geschmolzene Butter bleibt im Topf. Der Schmetterling wird eingesetzt und 300 gr Zucker sowie 1 Teelöffel Vanillezucker werden eingefüllt. Nun 2Min30Sek/Closed lid/St.4 einstellen und während der Mixzeit die 4 Eier (ca. je 30 Sekunden ein Ei) nach und nach aufschlagen und auf den Schmetterling fallen lassen.

    Den Deckel öffnen, Schmetterling drin lassen. Und nun Mehl, Kakao und Pistazien einwiegen. Alles zusammen für 30Sek./Closed lid/St.3,5 mixen. Eventuell am Ende mit Hilfe des Spatel nochmal alles vom Rand nach unten und das unter dem Deckel in den TM schaben und ein paar Sekunden nachmixen.  

    Teig mit Hilfe des Spatels auf dem Backblech verteilen und mit einem Kuchenschaber oder einer Winkelpalette verteilen. Anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 25 MInuten backen.

    Mixtopf und Deckel abwaschen und gut abtrocknen bzw. gut trocknen lassen. 

  2. Zuckerglasur (aus dem Grundkochbuch)
  3. Im sauberen und trockenen TM:

    200 Gramm Zucker 15Sek./Closed lid/St.10 pulverisieren 

    30 Gramm Wasser (oder wahlweise Pitù) und 1 gehäuften Teelöffel Matcha hinzugeben und 20Sek/Closed lid/St.3,5 glatt rühren.

    Den Guss direkt aus dem Topf auf dem lauwarmen Kuchen grob verteilen und anschließend mit dem Kuchenschaber oder der Winkelpalette gleichmäßig verteilen und glatt ziehen. 

    Ich lege während des Zucker pulverisierend immer ein leichtes kleines feuchtes Läppchen oben auf den Deckel, damit darin der Zuckerstaub gefangen wird. 

  4. Deko
  5. Das Glanzpuder gold wird Messerspitzenweise über dem Kuchen verweht oder verwedelt oder verpustet. Das Puder ist so leicht, dass es schon genügt, sich in der Küche ein zugiges Plätzchen zu suchen, damit dieser Goldstaub sich über den erkalteten Guss verteilt. 

    Dem Kuchen den festlichen und luxuriösen Glanz zu verleihen gelingt besser, wenn der Guss fest geworden ist oder wenigstens oberflächlich auskristallisiert ist.  

    Deko aus essbaren Edelmetallen findet man im Internet. 

     
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Noch besonderer wird der Kuchen, wenn man kleine Törtchen davon aussticht, also Petit fours daraus zaubert.

Wenn die außergewöhnlichen Zutaten fehlen, kann man selbstverständlich anstelle von Pistazien auch andere Kerne oder Nüsse verwenden. Man kann den Matcha und das Gold auch einfach weglassen.  Schafft man sich jedoch eine Dose à 3 Gramm Glanzpuder gold und ein Döschen einfachen Matcha an, ist man für sehr sehr lange Zeit gut ausgerüstet.

Diesen Kuchen habe ich schon mehrmals gebacken. Und jeder Gast, der ihn serviert bekam, hat ihm seine volle Aufmerksamkeit geschenkt. Gutes Gelingen und viel Spaß also beim Testen des Rezeptes und vor allem viel Freude an den Reaktionen der Gäste!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo aw73,  zuerst mal

    Verfasst von aki0815 am 16. Juni 2012 - 16:17.

    Hallo aw73, 

    zuerst mal vielen Dank für das Ausprobieren und vielen Dank für die Sterne!

    Das Matcha-Pulver: naklar kann da vom Geschmack her entsprechend weniger oder mehr genommen werden. Und einen Unterschied macht höchstwahrscheinlich auch die Sorte Matcha, die verwendet wird.... es verhält sich auch hier wie bei Kaffee, Sekt und co mit dem "feinen" Aroma und dem Preis. Das habe ich bei der Rezepterstellung nicht bedacht - sorry!

    ... auch Butter hinterlässt manchmal so einen "beißenden Geschmack"... das habe ich persönlich bei diesem Kuchen noch nicht gehabt... hattest Du vielleicht 180° Umluft an?

    Wenn der Kuchen luftiger, lockerer gewünscht wird: einfach die Eier trennen und das geschlagene Eiweiß (wie bei Sachertorte im Originalrezept - da kommt auch kein Backpulver dran) drunterheben. Will man Petits ausstechen, wäre fluffigerer Teig nicht ideal. 

    Zum Sattessen nicht geeignet schreibst Du. Das ist wohl richtig und genau so soll es auch sein. Mit Kuchen aus solchen hochpreisigen Zutaten Völlerei zu betreiben, wäre am Ziel vorbei - oder? Könnte man sich an Schokoladen und Pralinen sattessen?  

    Soweit erstmal von mir. Vielleicht probierst Du noch ein wenig mit dem Rezept herum und erstellst eine Variation? Die würde ich dann gerne nachbacken!  tmrc_emoticons.)

    Liebe Wochenendgrüße!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Geschmack von dem

    Verfasst von aw73 am 16. Juni 2012 - 13:08.

    Der Geschmack von dem Matcha-Guss ist auf jeden Fall mal was anderes, ich würde allerdings naechstes Mal etwas weniger Pulver nehmen, mir bleibt so ein beißender Nachgeschmack stundenlang im Mund.

    Der Schokokuchen selbst ist sehr intensiv und nicht zum sattessen geeignet. Die Petit-Four-Variante erscheint mir sehr sinnvoll.

    Ich frage mich, ob nicht ein wenig Backplver in der Teig hineingehört ? Das halbe Rezept in einer 20-cm-Springform gebacken ergab ein sehr flaches Ergebnis. Und ausser dem Maismehl ung Gold hab ich alle Zutaten akkurat befolgt.

    Das Pulver hab ich übrigens im Reformhaus aufgetrieben, da war es günstiger als im Internet.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielen Dank auch für die

    Verfasst von aki0815 am 19. April 2012 - 10:47.

    tmrc_emoticons.) vielen Dank auch für die Wettbewerbssternchen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ausgezeichnet!  Hat das Zeug,

    Verfasst von Hasenopa am 19. April 2012 - 10:03.

    Ausgezeichnet!  Hat das Zeug, mein Lieblingskuchen zu werden!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielen Dank für die

    Verfasst von aki0815 am 19. April 2012 - 00:29.

    tmrc_emoticons.) vielen Dank für die Sternchen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • de luxe

    Verfasst von ulle1982 am 18. April 2012 - 23:45.

    Cooking 7 de luxe

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja das stimmt schon, der

    Verfasst von aki0815 am 10. April 2012 - 00:12.

    Ja das stimmt schon, der macht ihn nicht nur optisch sondern auch vom Geschmack her luxuriös! Danke für das nette Feedback (und auch für die Sternchen, glaube ich?).

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wer den Matcha Tee weg lässt

    Verfasst von ulle1982 am 9. April 2012 - 22:48.

    Wer den Matcha Tee weg lässt ist selber schuld. Ein ganz besonderer Genuss, den man nicht verpassen sollte. Vielen dank für dieses wundervolle Rezept. Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für die

    Verfasst von aki0815 am 9. April 2012 - 21:41.

    Vielen Dank für die Sternchen. Aber das ist doch kein Kuchen zum Stopfen sondern zum Genießen! Außerdem: Hasenopas haben solche Leckereien schnell auf der Hüfte!   tmrc_emoticons.p

    Ich hoffe, es gibt noch ein paar NachBäckerInnen?!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Habe heute diesen

    Verfasst von Hasenopa am 9. April 2012 - 21:23.

    tmrc_emoticons.)   Habe heute diesen Schokokuchen vorgesetzt bekommen.  Unglaublich!  Ein Aroma, wie ich es noch nicht erlebt habe! Leider war ich nach dem dritten Stück rappelvoll und ich konnte mir leider kein Viertes reinquetschen. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag, und ich habe mir was zum Mitnehmen einwickeln lassen  (hoffentlich ist dann morgen noch was vom Kuchen da und es hat sich nicht irgendwer über meine Geheimvorrat hergemacht tmrc_emoticons.;)  !)  Ein Tipp an die Gemeinde:  ausprobieren!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können