3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Schwedische Karamell-Meersalz-Streifen - schnell und einfach!


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

30 Portion/en

Teig

  • 100 g Butter, sehr weich
  • 1 EL Karamellsirup, von Grafschafter, z,B. bei Edeka, zu finden dort, wo das Rübenkraut steht
  • 80 g Zucker
  • e geh. TL Vanillezucker, selbstgemacht
  • 150 g (Dinkel.)Mehl
  • 1 TL (Weinstein-)Backpulver
  • 1 TL grobes Meersalz oder Meersalzflocken
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Ofen auf O+U 180° C (Heißluft 160° C) vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.


    Alle Zutaten bis auf das Meersalz in den Mixtopf geben und 2 Min. Teigstufe verkneten. Teig herausnehmen und mit der Hand zusammenfügen, dritteln und zu Fladen formen, diese auf einem Backblech mit Abstand verteilen und zu Rechtecken von ca. 0,7 cm Dicke ausrollen.


    Mit Meersalz besteuen, dies etwas eindrücken und den Teig 15-18 Min. backen, je nach Ofen, bis die Fladen leicht gebräunt sind.


    Auf dem Blech ca. 7 Min. auskühlen lassen, das Backpapier auf eine schnittfeste Unterlage ziehen und die Fladen mit einem scharfen Messer diagonal in Streifen schneiden.


    Streifen vollständig auskühlen lassen und luftdicht aufbewahren. 

10
11

Tipp

Das Rezept stammt vom australischen Blog 'Not quite Nigella'. Die Autorin hat es über Twitter von einer schwedischen Abonnentin erhalten, nachgebacken und wärmstens weiterempfohlen, voilà!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare