3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Süße Mutscheln aus dem Schwabenländle


Drucken:
4

Zutaten

8 Stück

Teig

  • 150 g weiche Butter, in Stücken
  • 500 g Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Hefewürfel
  • 1000 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Eiweiß

Zum Bestreichen

  • 2 Eigelb
  • 1-2 EL Milch (oder Sahne)
  • Hagelzucker/Puderzucker, zum Bestreuen
  • 6
    1h 10min
    Zubereitung 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Butter, Milch, Zucker und Hefewürfel in den Mixtopf geben und 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen. Mehl, Salz und Eiweiß dazugeben und 7-10Min./ kneten. (1 kg schafft mein TM5 nur sehr schwerfällig - da muss ich zwischendurch etwas nachhelfen oder länger kneten lassen!).

    Den Teig umfüllen und 1 Stunde an einer warmen Stelle abgedeckt gehen lassen.

    8 gleichgroße Teigstücke abstechen und zu kleinen Kugeln formen (8 kleine Mutscheln oder 6 mittlere möglich). Jeweils ca. 1/4 der Portion für den Kranz zur Seite legen.

    Die Teiglinge nochmals gut falten, zu einer Kugel formen und außen herum plattdrücken, so dass in der Mitte noch eine Art Berg stehen bleibt. Um den Berg herum 8 "Zacken" einschneiden und zu einer Art Stern ziehen und formen.

    (Ich mache um den "Berg" herum 4 Schnitte, so dass der Berg wie ein Viereck heraussticht (siehe Bild mit den geformten Mutscheln ohne Kränze). Es geht auch ohne diesen Schritt - er ist nur für die Optik)

    Ich lasse die Mutschlen nochmals ca. 30 Minuten zugedeckt auf dem Backblech an einem warmen Ort gehen.

    In der Zwischenzeit mache ich aus den zur Seite gelegten Teigstücken die Kränze. Je nach Wunsch kann man mit 2 oder 3 gerollten Strängen einen Kranz flechten.

    Nun den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

    Das Eigelb mit der Milch mischen und die Mutscheln damit bestreichen. Jetzt die Kränzle in der Mitte der Mutschel um den Berg auflegen und leicht andrücken und ebenfalls mit Eigelb bestreichen. Mutscheln mit Hagelzucker bestreuen.

    Die Mutscheln bei 175 °C Umluft ca. 25- 30 Min. backen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
  • Sasa Vorbereitungsmatte
    Sasa Vorbereitungsmatte
    jetzt kaufen!
  • Sasa Backmatte
    Sasa Backmatte
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Andere Formungstechnik:
Teig aufteilen und ca. 1/4 für die Verzierung zur Seite legen. Teiglinge nochmals gut kneten und zu Kugeln formen.
Die geformten Kugeln jetzt plattdrücken und in der Mitte mit einem kleinen Schnapsglas einen Abdruck einstechen (wichtig nicht durchstechen!). Die Mitte etwas nach oben ziehen, damit ein Berg entsteht.
Vom Kreisabdruck nach außen acht gleichmäßige Sternzacken mit einer Teigkarte einritzen und die Spitzen des Teigs leicht zu einer Sternform nach außen ziehen und formen.

Alternative: Statt Hagelzucker (oder auch zusätzlich) können Butterstreusel auf der Mutschel verteilt werden. Wer die Mutscheln sehr süß mag, kann die Zuckermenge auf 80 g erhöhen. (Rezept ist ein Zwischending, weil wir es nicht zu süß mögen und die Kids streuen noch Puderzucker drauf)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren