3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

topfentaschen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

teig

  • 125 g Topfen
  • 125 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Staubzucker, selbst gemacht

fülle

  • 125 g Topfen
  • 35 g Zucker
  • 1 Mango, oder andere Frucht
  • 30 g kokus flocken
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    teig
  1. Topften,Mehl,Butter Priese Salz und Staubzucker in den Closed lid geben und 1 Min Dough mode

    In frischhaltefolie Wickeln und 30 Min im Kühlschrank kaltstellen

    In der Zwischenzeit den Topfen mit den Zucker vermischen, den mango in Stücke schneiden und mit den Kokusflocken bestreuen.

    den Teig austreiben auf einer bemehlten Fläche, 6 Quadrate (10x10cm) ausschneiden. Auf jeden Quadrat einen Löffel voll Fülle geben, ein Stück Mango darauflegen, mit den Ecken zusammen falten und leicht drücken, so dass sie nicht  werend den backen aufgehen!

    Die Topfentaschen auf einem Backblech mit Backpapier legen und  für ca 30 Min im vorgeheitzten Ofen auf 190/200° Backen

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo macfee, komisch dass

    Verfasst von Klsadeja am 9. Juni 2014 - 22:33.

    Hallo macfee, komisch dass bei dir der Teig so klebrig wird, bei mir ist das nicht der Fall! Ich kann den Teig gut ausrollen und auch falten!

    hoffe du kannst bald eine Lösung finden...

    Lg Sabry

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Topfentaschen schmecken

    Verfasst von macfee am 7. Juni 2014 - 13:16.

    Die Topfentaschen schmecken wirklich hervorragend. Das ist auch das Urteil meines Partners und der muss das als Österreicher ja wissen. 

    Allerdings bin ich immer froh, wenn ich sie endlich im Ofen habe. Der Teig ist auch nach 1 Stunde im Kühlschrank noch total klietischig weich und lässt sich kaum falten und von der Ausrollunterlage herunter aufs Blech oder Backstein transportieren. Insofern hab ich, obwohl sie eben oberlecker sind, jedesmal nen Horror davor, sie zu machen. 

    Ich glaube ich werde noch einige Male mit Veränderungen am Rezept rumprobieren, bis ich dann mal einen transport- und faltfähigen Taschenteig daraus hinkriege. Das dann entstehende Rezept poste ich dann auch, sobald es perfekt ist. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können