3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Vanillecremetörtchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 300 g TK Blätterteig (4 Platten)
  • 200 g Sahne
  • 1/2 Vanilleschote
  • abgeriebene Schale einer 1/2 Zitrone
  • 50 g Zucker
  • 5 Eigelb, (Größe M)
  • 1 TL Speisestärke
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Blätterteigplatten auftauen lassen, dann jede Platte längs in 3 gleiche Streifen schneiden(=12 Streifen). Jeden Streifen schneckenförmig aufrollen. Ein Muffinblech kalt ausspülen, in jede Mulde eine Teigschnecke pressen und einen Rand hochziehen. Den Backofen auf 225°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

    Die Sahne bis auf 2 EL, ausgekratzte Vanilleschote, Zitronenschale, Zucker und die Eigelbe in den Closed lid geben und kurz auf Stufe 5 mixen. Anschließend ca. 4 min / 80°C / Stufe 1 erhitzen. Die Speisestärke mit den restlichen 2 EL Sahne verquirlen und zur Creme geben und nochmal ca. 1-2 min bei 80°C erhitzen bis die Creme dicker wird. Dann etwas abkühlen lassen.

    Die Creme in die Teigmulden füllen und im Ofen 8-10 min. goldbraun backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • So, ich habe die

    Verfasst von Babaluna am 23. März 2014 - 22:22.

    So, ich habe die Vanillecremetörtchen heute probiert und muss sagen, ich bin beim zubereiten fast verzweifelt  :O  Erst wollte die Creme nicht dick werden, habe dann noch etwas Stärke dazu gerührt. War dann aber immer noch etwas recht flüssig, aber ich hab es dann so gelassen. Dann ran an den Blätterteig, hatte keinen TK sondern einen aus der Kühlung in der light-Version. Haben den dann in Streifen geschnitten und aufgerollt, aber das ging nicht, die Schnecken waren viel zu klein für die Muffinform. Habe es dann so gemacht dass ich den Streifen so in die Form gelegt habe, dass die Form ganz ausgekleidet war und da dann die flüssige Creme reingefüllt. Ich war wirklich skeptisch

    ABEEER

    Sie waren himmlisch, echt super-lecker und eigentlich ganz einfach (wenn man weiß wie es geht  Big Smile  ) Werde ich auf jeden Fall öfter machen. Vielen Dank für das tolle Rezept  Love   Ich habe allerdings etwas weniger Zitronenschale verwendet, nur ca. 1/2 TL weil ich Angst hatte dass es zu zitronig wird und das mag ich nicht so gerne. Für uns war es perfekt so.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Babaluna, ich rolle

    Verfasst von Fraukules am 18. März 2014 - 09:01.

    Hallo Babaluna, ich rolle einfach die Blätterteigstreifen von der schmalen Seite zu einer großen Schnecke. Dann die Mitte etwas runterdrücken und den Rand etwas hochziehen, so dass kleine "Schüsselchen entstehen". Du kannst aber sicherlich auch von der langen Seite aufrollen oder auch (wenn du mehr Blätterteig nimmst) Kreise ausstechen und Förmchen formen. Der Geschmack bleibt der Gleiche = lecker! tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich sehr interessant

    Verfasst von Babaluna am 17. März 2014 - 21:58.

    Hört sich sehr interessant an, würde ich sehr gerne ausprobieren. Aber irgendwie stehe ich grade auf dem Schlauch was das Rollen betrifft. Rollst du den Blätterteig von der langen oder der kurzen Seite, also werden es lange dünne Schnecken, die in die Muffinformen gedreht werden oder werden es kurze dicke die hochkant "reingestellt" werden. Ich hoffe du verstehst was ich meine. Und wie ziehst du den Rand hoch? Vielleicht sehe ich ja auch beim backen was besser ist aber ich dachte ich frag einfach mal nach  Big Smile  Ich bin ja immer auf der Suche nach tollen Eigelb-Rezepten, damit ich das Früchtetraumeis und Baiser machen kann  tmrc_emoticons.;) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die Vorschläge

    Verfasst von Fraukules am 30. Januar 2010 - 20:04.

    Danke für die Vorschläge Barbara. Werde ich mal probieren! Am allerliebsten mach ich ja von Eiweiß die Früchtetraumcreme aus dem roten Buch. Meine Kinder könnten da Tonnen von verdrücken Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hätte da einen Vorschlag

    Verfasst von Barbara2 am 28. Januar 2010 - 14:09.

    Hallöle,


    schau mal hier zum Beispiel:


    http://www.rezeptwelt.de/rezepte/2961/baisertorte-mit-erdbeercreme.html


    oder Kokosmakronen aus dem Grundkochbuch, oder einfrieren, bis diese gebraucht werden, oder lies mal hier, vielleicht ist es interessant für Dich:


    http://www.rezeptwelt.de/rezepte/3289/eiweiss-ueber-und-nun.html


    Herzlichst Barbara

    herzlichst Barbara2



    Seid nett zu den Tieren, besonders zu denen, die wir essen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja, die sind Klasse! Und bei

    Verfasst von Fraukules am 28. Januar 2010 - 11:40.

    Ja, die sind Klasse! Und bei einem lecker Törtchen und einer schönen Tasse Kaffee kann man dann auch überlegen, was man mit den 5 Eiweiß so anstellt... tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo,   die sind bestimmt

    Verfasst von mücke1979 am 27. Januar 2010 - 20:51.

    hallo,


     


    die sind bestimmt lecker! werde ich auf jeden fall mal ausprobieren.


     


    danke für das rezept


    lg mücke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können